Xbox One: Die neue Generation der Xbox

Xbox One - So sieht die neue Micorosft Konsole ausSoeben beendete Microsoft die Vorstellung der neuen Generation der Xbox. Die neue Konsole trägt den Namen Xbox One. Also keine Xbox 720 oder Next Generation. Das „One“ steht natürlich nicht für die erste Xbox, da es ja die dritte Generation ist, nach der ersten Xbox und der Xbox 360. Das „One“ steht viel mehr für All-in-One. Die Xbox One soll nicht nur eine Konsole sein, sondern das eine Gerät im Wohnzimmer für Live-TV, Gaming, Musik und Video on Demand. Das Design der Xbox One erinnert sehr stark an einen schönen und eleganten  HTPC (Wohnzimmer-PC). Das Design wird sicher nicht jedem gefallen, aber es lässt auf die Möglichkeit einer effizienten und leisen Kühlung hoffen. Es gibt wie erwartet auch einen neuen Controller und einen neue Version von Microsoft Kinect. Einige Flächen der Geräte sehen wieder nach Hochglanz aus, worauf ich persönlich verzichten könnte.

Die neue Konsole von Micorsoft - Xbox OneZu Beginn der Präsentation wurde sehr eindrucksvoll gezeigt, wie man z.B. per Sprachbefehl einfach und sehr schnell zwischen dem Dashboard, Live-TV oder Games wechseln kann. Es ist sogar möglich mit einer Funktion namens „Snap Mode“ mehrere Dinge gleichzeitig zu sehen. Also zum Beispiel einen Film zu schauen und gleichzeitig den Internet Explorer anzuzeigen und zu nutzen. Es gibt auch eine EPG-Funktion, um alle verfügbaren Sender und Inhalte im Auge zu halten und leicht zwischen Sendern zu wechseln. Die Xbox One bietet mit dem neuen Kinect Sensor nun auch Skype fürs Wohnzimmer und dies in der besten Qualität (1080p). Auch dies kann man z.B. nutzen, während man gerade einen Film schaut. Skype bietet laut den Aussagen auch Videotelefonie mit mehreren Personen (Group Calls). Der neue Kinect Sensor bietet neue Gesten zur einfacheren Bedienung und auch die Erkennung von Personen wurde deutlich verbessert. So sollen nun erheblich mehr Punkte des Körpers überwacht werden und auch Drehungen der Schultern oder Hüften besser erkannt werden. Der neue Kinect Sensor, der nach den Aussagen wohl immer zum Umfang der neuen Xbox One gehört, verfügt wie oben schon angedeutet über eine 1080p HD RGB-Kamera und schafft 30 fps in Farbe. Auch die Tonaufnahme und Spracherkennung wurde deutlich verbessert.

Xbox One - neue Konsole - die HardwareEs wurden zudem erste Infos zur Hardware-Ausstattung der Konsole bekannt gegeben. Hier ein kurzer Überblick:

  • CPU mit 8 Kernen
  • 8 GB RAM
  • 500 GB Festplatte
  • Blu-ray Laufwerk
  • WLAN 802.11n mit Wi-Fi Direct
  • HDMI In/Out
  • USB 3.0

 

Eine kleine Randbemerkung war noch „silent“. Die neue Xbox One soll also endlich leise sein. Das war ein Problem der aktuellen Xbox 360 unabhängig vom Modell. Die neuste Xbox 360 Slim war zwar schon deutlich leiser als die alten Pro-Modelle, aber immer noch zu laut. Gerade für das Schauen von Fernsehen, Filmen oder Hören von Musik war die Konsole eher ungeeignet. Das wird sich hoffentlich mit der Xbox One ändern. Auch SmartGlass, also die Steuerung oder Interaktion mit der Konsole per PC, Tablet oder Smartphone soll mit der neuen Generation der Xbox deutlich schneller sein.

Auch Xbox Live soll verbessert und ausgebaut werden. So will man laut Aussagen von derzeit 15.000 Servern wohl in Zukunft mehr als 300.000 Server für die neue Infrastruktur von Xbox Live bereitstellen. Auch das Thema Cloud soll wohl eine größere Rolle spielen als bisher. Es wurde auch die Möglichkeit gezeigt Videoaufnahmen von Spielen zu machen und diese in der Cloud zu speichern und zu teilen. Ob diese Videorecorder-Funktion (DVR) auch für Fernsehprogramme bereitsteht, wurde nicht gesagt. Das Thema Live-TV bzw. Fernsehen wirft für Deutschland auch noch viele Fragen auf. Während man bei der Präsentation die wichtigsten amerikanischen TV-Sender gezeigt bekam, stellt sich die Frage was in Deutschland verfügbar sein wird. Nur dann kann es wirklich ein All-in-One-Gerät sein, welches vielleicht dann nicht nur den Blu-ray-Player sondern auch den Receiver fürs Fernsehen überflüssig macht. Hier bin ich sehr gespannt. Gelingt es Microsoft nicht in Deutschland alle wichtigen Sender zu integrieren, dann könnte der Plan nicht aufgehen und es wird “nur” eine Spielkonsole mit zusätzlichen TV-Funktionen.

Der neue Controller der Xbox OneAuch der neue Controller wurde gezeigt und meine Wünsche wurden anscheinend erhört. Der Controller wurde zwar lt. der Aussage von Microsoft in rund 40 Aspekten verändert und verbessert, aber er wurde nicht komplett verändert und erinnert noch sehr stark an den aktuellen und sehr guten Controller der Xbox 360. Die Akkus wurden wohl nun integriert, die Vibrationsfunktionen wurden verbessert und auch das D-Pad wurde optimiert. Mehr kann man erst sagen, wenn man das neue Pad mal wirklich in der Hand hält.

Im Bereich Games hat EA insgesamt vier Sportspiele angekündigt. Das wären Fifa 14, Madden 25, NBA Live 14 und UFC. Die Spiele sollen dank der neuen Hardware und eine neuen Engine (EA Sports Ignite) noch deutlich realistischer werden. Einer der Top-Titel wird Forza Motorsport 5 sein, welcher neue Maßstäbe in dem Genre setzen soll. Eine weiteres angekündigtes Spiel nennt sich Quantum Break und kommt von den bekannten Remedy Studios. Und zuletzt wurde dann der neuste Teil von Call of Duty mit dem Zusatz „Ghosts“ angekündigt. Download-Inhalte (DLC) wird es auch in Zukunft wieder zuerst exklusiv auf der Xbox One geben. Es wurden viele Videos der neuen Spiele gezeigt und bei Call of Duty Ghosts auch einige Vergleiche. Das sah alles sehr gut und überzeugend aus. Aber anhand von Videos in einem Live Stream kann man natürlich nur begrenzt Aussagen machen. Es wird sicher in Kürze eine Aufzeichnung des Live Streams geben, für alle von Euch welche heute die Live-Präsentation verpasst haben. Aktuell ist die Webseite komplett unerreichbar, aber vielleicht überarbeitet Microsoft da gerade. Es könnte aber auch eine Überlastung der Server sein.

Der neue Kinect Sensor für die Xbox One - Nachfolger Xbox 360Zum Veröffentlichungstermin wurde nur „später in diesem Jahr gesagt“. Microsoft wird sicher alles daran setzen, dass man die neue Konsole unter vielen Weihnachtsbäumen findet. Zum Preis wurde bisher nichts konkretes gesagt. Derzeit wurde auch nichts über ein kleineres Modell wie die frühere Arcade-Version gesagt. Die Andeutungen lassen vermuten, dass es die Konsole nur noch im Bundle mit dem neuen Kinect Sensor gibt, da auch abseits von Games nur so die Sprachsteuerung oder auch Skype möglich sind. Mir hat die Präsentation sehr gut gefallen und ich werde mir mit Sicherheit eine Xbox One zulegen. Ab dem 10. Juni will uns Microsoft von der E3 mit mehr Infos versorgen.

Zum Thema „immer online“ wurde nichts gesagt. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass man bei der Xbox One eine permanente Internetverbindung voraussetzt, damit viele der gezeigten Dinge wie Live-TV, Skype, EPG usw. auch wirklich reibungslos funktionieren.

Und, hat Euch die Präsentation überzeugt? Gefällt Euch das Design?

Update: Hier könnt Ihr Euch die Präsentation noch mal anschauen. amazon listet die Xbox One Konsole und man kann bereits vorbestellen.

 

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

4 Kommentare

  1. Da kann man lange diskutieren und jeder hat andere Anforderungen/Erwartungen. Mir würde schon GoW als Exklusivtitel reichen und Xbox Live. Mich reizt das All-in-One mehr als “nur” Spielkonsole. Aber wie oben und in deinem Kommentar angemerkt geht das nur, wenn zum Thema TV auch viele Sender / Dienste bereitstehen. Ansonsten ist das All-in-One hierzulande schwierig. Blu-ray brauche ich eh nicht mehr, da Filme per Apple TV und Co gestreamt werden. Vielleicht demnächst über die Xbox One wenn diese den wirklich leise ist und der Stromverbrauch akzeptabel. Hinzu kommt natürlich das in meinem Umfeld fast alle derzeit die Xbox 360 nutzen und Xbox Live Standard ist. Ich hatte alle Xbox-Konsolen. Der Umstieg wäre dann natürlich auch mit Nachteilen für mich verbunden (genau wie für einen PS3-Nutzer in die andere Richtung). Schauen wir mal wer erfolgreicher ist.

  2. Mit der Technik hast du zwar recht, gerade in der Anfangsphase der 360 und PS3 liefen die meisten Titel auf der 360 besser.

    Aber mit einem Blick auf die Only-Titel ist die 360 klar unterlegen. (für mich nicht nur in Sachen Grafik ;P)

    Aber naja, wer ein All-in-One Gerät haben will soll sich eben die Xbox holen, auch wenn echt abzuwarten ist wie viele der Dienste in Deutschland auch wirklich nutzbar sein werden.

    Allein, dass die Präsentation der PS4 einen größeren Fokus auf Spiele hatte, lässt mich davon ausgehen, dass Sony noch eine SPIELEkonsole verkaufen möchte. Als Gamer hat diese als für mich mit den momentanen Informationen klar gewonnen!

  3. Warten wir mal ab. Diese Situation gab es schon häufiger bei solchen Sachen und sehr häufig hatte am Ende nicht das theoretisch leistungsfähigste System die besseren Karten. Es gibt noch viele andere Faktoren, welche einen solchen rein technischen Vorsprung schnell zu nichte machen (andere verbaute Hardware, DEV-Kits, Entwicklertools, Erscheinungstermin, Preis, Verbreitung…). Ich gönne es der PlayStation und werde mir diese wahrscheinlich auch mal zu Testzwecken zulegen. Aber ich gehe wie schon bei der letzten Generation davon aus, dass bei mir im Endeffekt die Konsole von MS das Rennen macht.

  4. Ich fand die Präsentation schonmal deutlich entspannter als die Vorstellung der PS4. Aber insgesamt hat mich die neue Xbox nicht so sehr begeistern können.
    Natürlich ist es eine gute Idee, daß man jetzt mit einer Konsole seinen ganzen Fuhrpark zuhasue steuern kann, aber die technischen Daten der Konsole halte ich jetzt schon fast für veraltet.
    Und da Heise heute auch noch den Vergleich mit der PS4 gezogen hat und klargestellt hat, daß die Xbox One der PS3 von der Grafikleistung deutlich unterlegen sein wird werde ich wohl nur die PS4 kaufen. Mir geht es bei einer Konsole immernoch hauptsächlich ums Gaming. Und das sollte schon so gut wie möglich sein.
    (Hier der Heiseartikel:
    Gruß, Max

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.