Microsoft: Bis zu 18.000 Arbeitsplätze werden abgebaut

Bereits im Laufe der Woche gab es etliche Gerüchte über mögliche Entlassungen bei Microsoft. Diese bildeten das Ausmaß aber nicht wirklich ab, da statt der erwarteten 5.000 – 6.000 Stellen nun bis zu 18.000 Jobs in den kommenden Monaten abgebaut werden. Dies dürfte nach Schätzungen fast 15% aller Beschäftigten treffen.

Microsoft-massiver-stellenabbau-bis-2015-insgesamt-18000-jobs

Natürlich hängt das Ganze mit der Übernahme von Nokia zusammen. Hier werden mit bis zu 12.500 Stellen auch die meisten Jobs gestrichen. Hat sich so mancher Nokia-Mitarbeiter über die Übernahme durch Microsoft gefreut, so dürfte nun das große Bangen beginnen. Der CEO Satya Nadella hat alle Microsoft-Mitarbeiter heute per E-Mail informiert. Liest man die E-Mail aus Sicht eines Mitarbeiters, so kann es bis zu 6 Monate dauern bis betroffene Mitarbeiter informiert werden. Keine schönen Nachrichten, da war mir die andere Nachricht von Microsoft über mehr kostenlosen Speicher bei OneDrive heute deutlich sympathischer. Hier kann die E-Mail des CEO an seine Mitarbeiter nachgelesen werden.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.