OneDrive: Jetzt mit 15 GB kostenfreiem Speicherplatz oder 1 TB für Office 365-Nutzer

Bereits Ende Juni kündigte Microsoft an, den zur derzeit kostenlosen Speicher von 7 GB auf 15 GB anzuheben. Nun hat Microsoft dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt. Anwender, die sich noch nicht angemeldet haben bzw. bisher mit 7 GB ausgestattet waren, können nun 15 GB kostenlosen Speicher bei OneDrive nutzen. Nutzer des Dienstes die noch aus alten SkyDrive-Zeiten 25 GB Speicherplatz hatten, behalten diesen natürlich auch weiterhin kostenfrei. Wenn Ihr Office 365-Nutzer seid, bekommt Ihr während der Laufzeit des Abos sogar 1 TB an Speicher bei OneDrive bereitgestellt. Auch die Preise für zusätzlichen Speicher wurden deutlich reduziert.

onedrive-15GB-kostenloser-speicher-ab-sofort

Wo kann ich sehen wie viel Speicherplatz in meinem OneDrive-Account zur Verfügung steht?

Loggt Euch einfach im Browser bei OneDrive ein und wählt dann oben rechts das kleine Zahnrad und danach Optionen. Alternativ sehr Ihr unten links auf einen Link „Mehr Speicher abrufen“. Beide Wege führen Euch zur Anzeige Eures Speichers und der aktuellen Belegung. Sollte bei Euch noch der geringere Speicherplatz angezeigt werden, solltet Ihr Euch vielleicht noch etwas gedulden. Die Umstellung ist zwar gestartet aber es kann ggf. etwas dauern, bis alle Bestandskunden aktualisiert wurden. Wenn Ihr Euch erstmals ein Konto bei OneDrive anlegt, sollten die 15 GB sofort bereitstehen.

Update: Kurz nach der Veröffentlichung unseres Beitrags gibt es nun auch eine offizielle deutsche Pressemitteilung.

Link:  OneDrive – Jetzt mit 15 GB kostenfreien Speicherplatz oder 1 TB für Office 365-Nutzer

Quelle: OneDrive

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.