Flipboard: Jetzt auch im Browser Dein persönliches Magazin lesen

Flipboard dürfte den meisten ein Begriff sein. Der Dienst startete zuerst mit Apps auf den mobilen Plattformen und ist dort nun schon mehrere Jahre vertreten. Mit Flipboard könnt Ihr Euch ein persönliches Magazin mit den Nachrichten und Informationen zusammenstellen die Euch interessieren. Im Gegensatz zu klassischen RSS-Readern setzt Flipboard sehr stark auf die Optik und bereitet die Inhalte sehr schön auf. Flipboard verfügt mittlerweile auch über ein sehr großes Verzeichnis an deutschen Inhalten. Wer möchte, kann natürlich auch auf internationale Nachrichten und Informationen zugreifen. Findet Ihr die gewünschte Webseite oder den Blog, den Ihr lesen wollt nicht direkt in der Auswahl, dann könnt Ihr auch selber Seiten über RSS-Feeds hinzufügen. In unserem Fall muss man dazu in der Suche einfach „https://www.katzeausdemsack.defeed/“ eingeben, dann taucht im Suchfeld unsere Seite auf und Ihr könnt diese auswählen. Dann werden Euch die Inhalte angezeigt und es gibt eine Option „Folgen“. Damit könnt Ihr unsere Inhalte oder die anderer Blogs und Webseiten dauerhaft in Flipboard verfolgen. Einfach die URL des RSS-Feeds eingeben (inkl. http:// und ggf. abschließendem /).

flipboard-magazin-rss-feeds-einfügen-web-browser-version

Nun aber zur eigentlichen Neuerung bei Flipboard. Bisher konzentrierte man sich rein auf mobile Geräte und das ganze funktionierte über entsprechende Apps. Nun könnt Ihr Flipboard aber auch einfach von jedem Rechner aus im Browser aufrufen. Über die Webseite www.flipboard.com könnt Ihr Euch mit dem vorhandenen Account einloggen oder natürlich auch einen neuen anlegen. Auch hier wurde wieder sehr viel Wert auf die optische Aufbereitung gelegt und die Umsetzung ist aus meiner Sicht sehr gelungen. Wer verschiedenste Inhalte aus verschiedenen Quellen schön aufbereitet lesen möchte, sollte Flipboard auf jeden Fall mal ausprobieren. Natürlich könnt Ihr auch Inhalte aus den sozialen Netzwerken per Flipboard aufbereitet lesen oder selbst über die App bei Twitter, Facebook, Google+ und Co teilen. So habt Ihr alle Informationen an einer Stelle optisch schön aufbereitet. Wir verlinken unten auch noch mal die Apps, falls jemand jetzt erst mit Flipboard starten möchte. Die App gibt es für alle wichtigen Systeme. In dem Video seht Ihr auch noch mal die neue Version im Browser.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=CgdU8UvwfB4
Flipboard
Flipboard
Entwickler: Flipboard Inc.
Preis: Kostenlos
Flipboard: Nachrichten unserer Zeit
Flipboard: Nachrichten unserer Zeit
Entwickler: Flipboard
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.