Apple: iOS 8.4 Update und Start von Apple Music – morgen ab 17 Uhr (30.06.)

Morgen ist ein wichtiger Tag im Hause Apple. Der auf der WWDC 2015 angekündigte Dienst Apple Music geht morgen ab vermutlich 18 Uhr an den Start. Damit Apple Music auf Eurem iPhone oder iPad genutzt werden kann, muss zuerst ein Update auf iOS 8.4 erfolgen. Dieses Update soll Morgen ab 17 Uhr verteilt werden. Wer also Apple Music nutzen will, sollte sein Gerät morgen aktualisieren. Der Ansturm auf das Update dürfte sehr groß sein, mal sehen wie reibungslos das dann funktioniert. Über Apple Music habe ich im Vorfeld schon so viel gelesen. Manche loben es in den Himmel und andere verteufeln die aus ihrer Sicht dreiste Spotify-Kopie und das alles ohne es wirklich mal genutzt zu haben. Das ein Musik-Streamingdienst anderen Diensten ähnelt, sollte keine Überraschung sein. Ich bin da sehr entspannt aber durchaus neugierig. Spotify ist eine wirklich gute Sache (kann man aktuell auch 2 Monate kostenfrei testen) aber bei mir hat es bisher noch nie zu einer bezahlten Mitgliedschaft gereicht. Ich fand es sehr gut, wenn ich es kostenfrei mit Werbung oder in Aktionen ausprobiert habe. Aber ich habe es nie so intensiv genutzt, dass ich bereit war dafür monatlich zu zahlen. Und in meinem Umfeld gibt es da noch viele weitere Personen, die bisher keinen bezahlten Musik-Streaming-Dienst nutzen. Da Apple seine Nutzer jetzt 3 Monate testen lässt (Künstler werden nach hin und her jetzt auch in der Testphase bezahlt), ist da aus meiner Sicht auch viel Potential. Es ist auch bequem, wenn die App direkt mit einem Update des Betriebssystems auf das Gerät kommt und kein extra Account angelegt werden muss. Andere Systeme von Android bis Windows sollen ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt eingebunden werden. Ich werde es auf jeden Fall testen und würde mich über einen Erfolg nicht wundern.

apple-music-musik-dienst-spotify-alternative-konkurrenz

Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.