amazon: Blitzangebote 30 Minuten früher kaufen – neuer Vorteil für Prime-Mitglieder

Wie Amazon heute mitteilte, gibt es ab sofort einen neuen Vorteile für Prime-Mitglieder. Und zwar erhalten Prime-Mitglieder 30 Minuten früher Zugriff auf die Blitzangebote als normale Amazon-Kunden. Bei den Blitzangeboten handelt es sich um besondere Angebote, die täglich wechseln. Diese gibt es also nicht nur an einem Cyber Monday oder Prime Day, sondern täglich. Dabei werden zu verschiedensten Uhrzeiten die verschiedensten Produkte angeboten. Unter dem jeweiligen Produkt steht dann, ab welcher Uhrzeit es verfügbar ist. Prime-Mitglieder haben nun ab sofort 30 Minuten früher Zugriff auf die Kaufoption. Wir haben das mal ausprobiert und uns die Blitzangebote mit und ohne Prime-Mitgliedschaft angesehen. Als Prime-Kunde sieht man dann einen eigenen Countdown, der 30 Minuten früher endet als bei Amazon-Kunden ohne Prime.

Vorteile für Amazon Prime-Kunden-

Vorteile für Prime-Mitglieder im Überblick

Damit schafft Amazon einen weiteren Vorteil für Prime-Kunden. Angefangen hat alles 2007 mit der Gratis-Lieferung am nächsten Tag. Seit 2012 bekommt jeder Prime-Kunde Zugriff auf die eBooks der Kindle-Leihbücherei. 2014 wurde das Prime-Angebot ergänzt um Amazon Instant Video, Amazon Photos und den Premiumzugang zu Amazon BuyVIP. Und nun kommt der Premiumzugang zu den Blitzangeboten hinzu. Wer bisher noch kein Prime-Mitglied ist, kann mit einer kostenlosen Testmitgliedschaft ja mal ausprobieren, ob er künftig gerne in den Genuss der Vorteile für Prime-Kunden bei Amazon kommen möchte. Zwischendurch gab es in der Vergangenheit auch immer mal wieder Angebote, die nur für Prime-Mitglieder günstiger waren. Das könnte bestimmt auch in Zukunft mal wieder passieren.

Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Ina

Irgendwann stand der erste Computer Commodore PC-1 auf meinem Schreibtisch, doch es war sehr ernüchternd. Tastenbefehle und blinkende Punkte auf einem schwarzen Bildschirm begeisterten nicht gerade. Irgendwann wurden aus den Punkte aber bunte Bilder und aus den Tastenbefehlen eine Maus. Damit war es dann um mich geschehen. Bald wurde auch mal ein Rechner aufgeschraubt und das eine oder andere Teil ausgetauscht. Inzwischen hat sich die technische Begeisterung auf alles mögliche mit und ohne Stecker ausgeweitet. Das ganze hauptsächlich getrieben, das Beste für eine konkrete Nutzung aus einem Gerät herauszuholen; getreu dem Motto „das muss doch gehen“.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.