Microsoft: Erste Bilder der neuen Xbox One S (Slim) vor der Präsentation aufgetaucht

Update 14.06.: Jetzt sind die offiziellen Infos da. HDR auf für Games, Ultra HD Blu-ray Unterstüzung und mehr.

Ursprünglicher Artikel:

Die Gerüchteküche brodelt schon länger in Sachen neuer bzw. überarbeiteter Konsolen aus dem Hause Sony und Microsoft. Sony hat mittlerweile eine neue Konsole namens PlayStation Neo (Arbeitstitel) bestätigt. Diese PlayStation 4.5 soll leistungsfähiger sein und auch 4K/UHD-Auflösungen unterstützen. Wobei man wohl sehr skeptisch sein darf, ob es nachher wirklich aufwendige Spiele in 4K geben wird, dazu müssten die aktuellen Konsolen deutlich mehr als nur ein wenig leistungsfähiger werden. Aber da kann man derzeit nur spekulieren. Als die Gerüchte um die doch umfangreicher überarbeitete PlayStation Neo aufkamen, fragten natürlich auch Xbox One-Besitzer bei Microsoft nach. Da äußerte man sich negativ bzgl. einer Xbox One 1.5. Aber natürlich arbeitet man auch dort schon länger an einer neuen Generation. Heute um 18:30 Uhr unserer Zeit wird Microsoft alle Neuigkeiten rund um die Xbox One auf der E3-Spielemesse live präsentieren. Jetzt sind aber im Vorfeld schon zwei Bilder einer kleineren und teilweise besser ausgestatteten Xbox One S (für Slim?) bei NeoGAF aufgetaucht.

xbox-one-s-slim-neue-konsole-bilder-e3-2016

Das erste Bild hat auch gleich ein paar textliche Informationen zur Ausstattung dabei. So soll die neue Konsole rund 40% kleiner sein als die derzeitige Xbox One. Sogar das Netzteil soll nach aktuellen Gerüchten nicht mehr extern, sondern im Gehäuse verbaut sein. Was die Größenreduzierung natürlich noch mal beeindruckender macht. Die neue Xbox One S kann man wohl auch aufrecht hinstellen, was mit dem derzeitigen Modell nicht möglich ist. Auf den bisherigen Bildern ist nur eine weiße Variante der neuen Konsole zu sehen. Ob es auch eine schwarze Version geben wird, ist derzeit noch unklar. Die neue Konsole setzt auf eine 2 TB Festplatte und liefert damit natürlich deutlich mehr Speicherplatz. Auch der Controller soll wohl überarbeitet sein, genauere Informationen gibt es hier aber noch nicht. Weiterhin wird die Unterstützung für 4K Ultra HD Videos und HDR aufgeführt. So können also Filme auch in 4K/UHD-Auflösung und ggf. mit HDR angeboten werden. Vermutlich dürfte das nicht nur für den eigenen Videodienst von Microsoft gelten, sondern nach entsprechender Anpassung auch für Apps wie Amazon Video oder Netflix. Das hat aber nichts mit 4K-Auflösung in Spielen selbst zu tun, da wird sich erstmal nichts ändern. Denn entgegen der Ankündigung von Sony ist hier nicht von mehr Leistung, internem Speicher oder Sonstigem die Rede. Die Überarbeitung ist aber schon sehr umfangreich. Ich bin mal gespannt, ob man auch am Stromverbrauch etwas verbessert hat, denn für kleinere Aufgaben wie Videos schauen oder Musik hören, verbraucht zumindest die aktuelle Xbox One deutlich zu viel Strom. Zum Preis gibt es auch schon ein paar Gerüchte, welche aber wenig belastbar sein. Dass die Konsole teurer ist als die aktuelle Generation, sollte so weit klar sein. Wie groß der Unterschied ist, werden wir ggf. dann heute Abend erfahren. Ich würde schon auf rund 450-500 € tippen. Solche neuen Revisionen führen aber häufig auch zu reduzierten Produktionskosten, vielleicht gibt es da noch eine Überraschung. Mal sehen, wann und zu welchem Preis die überarbeitete Konsole dann bei Amazon und anderen Händlern auftaucht.

xbox-one-s-slim-neue-konsole-bilder-e3-2016-bild-2

Es gibt auch immer noch Gerüchte über eine Xbox-Hardware, die in der Klasse vom Apple TV oder Fire TV anzusiedeln wäre. Denkbar ist sowas natürlich, hier gibt es aber bisher nichts Genaueres und die Gerüchte gibt es auch schon länger. Auch eine komplett überarbeitete Xbox „Scorpio“ taucht in Gerüchten immer wieder auf. Dabei soll es sich um eine grundlegend verbesserte Konsole handeln, die deutlich mehr Leistung als die aktuelle Xbox One bieten. Somit wären dann auch 4K/UHD in Sachen Spiele möglich und die Unterstützung von VR-Brillen wie der Oculus Rift. Grundsätzlich ist es natürlich immer schön, wenn die Entwicklung voranschreitet. Aber gerade bei Konsolen ist der lange Produktlebenszyklus für viele Käufer ein entscheidender Faktor. Viele wollen eben nicht wie beim PC nachrüsten und aufrüsten, sondern einfach ein Spiel kaufen und sicher sein das es auf der vorhandenen Hardware läuft. Bei der oben angekündigten Slim-Variante werden sicher auch nicht alle Xbox One-Besitzer begeistert sein, besonders wenn man vor Kurzem gekauft hat. Aber im Vergleich zu anderen Geräteklassen ist das hier wirklich sehr beständig und die alten Konsolen sind in der Hauptsache „Spiele“ nicht benachteiligt. Kleiner und mehr Speicherplatz gab es auch bei vorherigen Konsolengenerationen immer und daran sollte sich niemand stören. Bei der Xbox 360 kam mal der HDMI-Anschluss irgendwann bei einer Neuauflage dazu, hier ist es jetzt dann die 4K/UHD-Unterstützung und HDR für Videos. Wer noch keinen aktuellen 4K/UHD-Fernseher hat oder Filme nicht über die Xbox schaut, muss hier auch nicht neidisch sein.

Anders sieht es natürlich bei einer neuen Konsole wie der PlayStation Neo oder der Xbox Scorpio aus. Hier geht es nicht nur um ein kleineres Gehäuse, mehr Speicherplatz und Randfunktionen, sondern um den zentralen Punkt die Spiele. Mit mehr Leistung sind dann höhere Auflösungen möglich, auch wenn es sicher nicht volle 4K/UHD-Auflösungen sein werden. Ein Weg wäre einfach, dass Spiele auf beiden Generationen laufen und auf den „alten“ Konsolen dann mit geringeren Details etc. Das wäre für Besitzer der alten Konsole ggf. auch noch erträglich aber auch nicht wirklich schön. Allerdings möchte ich als Käufer einer neuen Konsole keine „abwärts kompatiblen“ Spiele, sondern Games, die sich die komplette Leistung der Konsole zu nutze machen und das nicht nur rein in Sachen Auflösung, Texturen und Co. Das ist keine leichte Sache und sowohl Sony und auch Microsoft könnten sich hier schnell verzetteln und dann weder Bestandskunden noch Neukunden der nächsten Generation richtig glücklich machen. Aber natürlich wird der Microsoft auf Sony reagieren und andersherum genauso. Das die Xbox One (oder auch PS 4) irgendwann „alt“ ist und abgelöst wird, sollte jedem klar sein, aber 2017 erscheint irgendwie noch etwas früh. Wahrscheinlich wird das Thema Xbox Scorpio genau wie die PlayStation Neo auf der E3 noch gar kein (offizielles) Thema sein.

Angebote des Tages bei amazon.de

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.