Alexa Skill: Offizieller Skill für den Logitech Harmony Hub veröffentlicht

Besitzer einer Logitech Harmony Universalfernbedienung inkl. Hub (z. B. der Logitech Harmony Elite), bekommen nun einen offiziellen Alexa Skill um Geräte wie den Fernseher, die Musikanlage und Ähnliches per Sprache über Alexa zu steuern. In den USA gab es den Skill schon länger, hierzulande ist dieser erst jetzt verfügbar. Leider gibt es aktuell auch einen gravierenden Unterschied zum Skill in den USA. Dort ist dieser Skill als Smart Home Skill verfügbar. Das ermöglicht die Steuerung von Geräten mit vereinfachten Sprachbefehlen. Das wäre z. B. „Alexa, schalte den Fernseher ein“. Also Befehle ohne zusätzliche Schlüsselwörter. Der erste offizielle Logitech Harmony Skill in Deutschland braucht aber aktuell für die vorgenannte Aktion den Sprachbefehl „Alexa, schalte Fernseher ein mit Harmony“ . Idealerweise sind solche Zusätze nicht nötig, damit jeder, auch ohne auswendig gelernte Sätze die Geräte steuern kann. Die Entwickler des Skills kündigen hier aber schon Verbesserungen an. Dazu ist anscheinend ein Update seitens Amazon für Alexa notwendig. Andere Nutzer behelfen sich derzeit mit dem Yonomi Skill, welcher unter anderem auch den Logitech Harmony Hub unterstützt.

Hinweis der Entwickler des offiziellen Harmony Skills:

Demnächst:
Vereinfachte Sprachbefehle, die es einfacher machen, Ihre Unterhaltungsgeräte zu steuern, ohne dass Sie „mit Harmony“ sagen müssen, zum Beispiel: „Alexa, schalte den Fernseher ein“ oder „Alexa, Lautstärke rauf“. Diese Verbesserungen werden verfügbar sein, sobald Amazon Alexa sie unterstützt.

Logitech Harmony Hub mit Amazon Echo nutzen

Link: Alexa Skill – Offizieller Skill für den Logitech Harmony Hub veröffentlicht

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 € Amazon-Gutschein für eine Kontoaufladung August 2018

Beschreibung – Logitech Harmony Hub – Alexa Skill

Verwenden Sie Amazon Alexa mit Ihrer Logitech Harmony Hub-basierten Fernbedienung, um Harmony-Aktionen zu starten oder anzuhalten, Kanäle zu wechseln, die Lautstärke zu regeln und die Wiedergabe zu steuern. Setzen Sie Ihre Stimme ein, um zu Ihrem bevorzugten Fernsehsender wie Sky Action oder zur ARD zu wechseln. Sagen Sie beispielsweise: „Alexa, schalte Fernseher ein mit Harmony“, um Ihren Fernseher, den AV-Receiver und die Kabelbox einzuschalten und die richtigen Eingänge zu setzen.

Versuchen Sie Folgendes:
„Alexa, schalte Fernseher ein mit Harmony“
„Alexa, schalte ARD ein mit Harmony“
„Alexa, Lautstärke rauf mit Harmony“
„Alexa, schalte zu Nummer drei mit Harmony“
„Alexa, Pause mit Harmony“
„Alexa, Kanal hoch mit Harmony“
„Alexa, stumm schalten mit Harmony“
„Alexa, mach den Fernseher aus mit Harmony“

Amazon Alexa wird unterstützt von Logitech Harmony Elite, Harmony Companion und Harmony Hub; verfügbar unter logitech.com/harmony.

Zusätzliche Informationen, Support oder Hilfe beim Verbinden Ihrer Konten finden Sie unter myharmony.com/alexa.

Demnächst:
Vereinfachte Sprachbefehle, die es einfacher machen, Ihre Unterhaltungsgeräte zu steuern, ohne dass Sie „mit Harmony“ sagen müssen, zum Beispiel: „Alexa, schalte den Fernseher ein“ oder „Alexa, Lautstärke rauf“. Diese Verbesserungen werden verfügbar sein, sobald Amazon Alexa sie unterstützt.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Danke für die Infos über deine Erfahrungen. Der Harmony Skill überzeugt noch nicht wirklich. Da gibt es in den USA schon eine bessere Version ohne „mit Harmony“ in den Befehlen. Die Routinen von Alexa sind auch noch sehr einfach gehalten und eingeschränkt. Mal sehen wie es sich entwickelt.

  2. Hallo,
    ich spiele zur Zeit mit Amazon Echo plus und dem Harmony Hub herum und versuche Alexa davon zu überzeugen meinen Fernseher, die Hue Lampen und die TP-Link Steckdosen gleichzeitig für einen Fernsehabend einzuschalten (mit einem Sprachbefehl!). Die Alexa App und der Harmony Skill sind auf meinem Smartphone installiert.
    Alexa schafft es problemlos die Hue Lampen (auch gedimmt) und die TP-Link Steckdosen als Geräte zu erkennen und in einer Routine (in der Alexa App) gleichzeitig ein- und auszuschalten: „Alexa, Fernsehabend“ bzw. „Alexa, alles aus“.
    Leider wird die Harmony Hub, obwohl der Harmony Skill installiert ist, als Gerät unter „Smart Home“ nicht als Gerät erkannt. Auch kann man dementsprechend die Harmony Hub nicht in eine Routine einbinden.
    Dennoch kann man mit Alexa den Fernseher ein- und ausschalten. Umständlich und nervend mit
    „Alexa, schalte Fernseher ein mit Harmony“ und „Alexa, schalte Fernseher aus mit Harmony“
    D.h. es fehlt die Möglichkeit den Harmony Hub in die Alexa Routine einzubinden! Das Werbeversprechen: „Harmony und Alexa arbeiten nun zusammen“ stimmt somit nur zum Teil!
    Verbesserungswürdig!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.