AVM: Neue Laborfirmware für Fritz!Box 7490 – verbesserte USB-Performance und Unterstützung von Let’s Encrypt.

Bereits am Freitag stellte AVM eine neue Laborfirmware für die Fritz!Box 7490 zur Verfügung. Die Vorabversion von Fritz!OS mit der Versionsnummer 113.06.98-48254 bringt einige neue Funktionen und Verbesserungen mit sich. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box 7490 wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen. Die Laborfirmware ist auch nur für AVM-Geräte aus dem Handel oder die als 1&1 HomeServer bezeichnete Version der 7490 von 1&1 gedacht. AVM-Router die von anderen Internetanbietern bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine Auflistung der angekündigten Veränderungen und Verbesserungen durch das Update.

AVM FRITZ!Box 7490 - SSL Lets Encrypt, bessere USB-Performance

Was ist neu?

Internet

  • Internet: NEU – MyFRITZ! Internetzugriff auf FRITZ!Box ohne Browserwarnung (SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt)
  • Internet: Behoben – mögliches Umgehen der Zeitbeschränkung in der Kindersicherung
  • Internet: Änderung – Kindersicherung unterscheidet nicht mehr zwischen Windowsbenutzern

DECT

  • DECT: NEU – FRITZ!Fon Startbildschirm-Ereignisse: Anzeige für eingegangene Faxe
  • DECT: NEU – FRITZ!Fon Mediaplayer: Speichern und Laden von Musiklisten als .xsfp Datei per FRITZ!NAS möglich
  • DECT: NEU – FRITZ!Fon Startbildschirm Smart-Home scrollbar, um mehr Smart-Home-Geräte anzuzeigen
  • DECT: NEU – FRITZ!Fon Unterstützung für bis zu fünf eigene Klingeltöne pro Handgerät
  • DECT: NEU – FRITZ!Fon ermöglicht Update für FRITZ!Box (auf Wunsch PIN-geschützt)
  • DECT: NEU – FRITZ!Box unterstützt Software-Update für kompatible Handgeräte anderer Hersteller (CAT-iq SUOTA)
  • DECT: Behoben – Speedphone 500 konnte keine Anrufe mehr durchführen

WLAN

  • WLAN: Verbesserung – Anzeige des Frequenzbands auf der Seite WLAN / Funkkanal in Auflistung der ‚anderen Funknetze in ihrer Umgebung“
  • WLAN: Behoben – In der Betriebsart Repeater ist die Auswahl der DFS-Kanäle im 5-GHz-Band wieder möglich.
  • WLAN: Behoben – In der Betriebsart Repeater  wird die gesamte Netzwerkumgebung der Basisstation angezeigt
  • WLAN: Behoben – Anzeige von Störquellen auf Seite WLAN / Funkkanal in Auflistung der ‚Belegung der WLAN-Kanäle“
  • WLAN: Änderung – Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF) aktiviert (in Vorbereitung)

USB/NAS:

  • USB/NAS: Verbesserung – Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert

System:

  • System: Verbesserung – Push Service „Neues Update“ mit erweiterten Informationen zum FRITZ!OS-Update

Bekannte offene Punkte:

  • WLAN: Internet bei Auswahl des Internetanbieters mit „Vorhandener Zugang über WLAN“ funktioniert nicht
  • UMTS: kein Fallback auf Mobilfunk

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 Euro Amazon Gutschein April 2018

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.