Apple: iOS 11.2.2 – iPhone und iPad – empfohlenes Sicherheitsupdate für alle Nutzer

Apple verteilt seit gestern eine neue Version von iOS mit der Versionsnummer 11.2.2. Das Changelog gibt wenig Details bekannt, es ist nur von einem Sicherheitsupdate die Rede, welches allen Nutzern aktuellerer iPhones und iPads empfohlen wird. Auch wenn nichts genaues angegeben ist, dürfte das Update vermutlich mit den Sicherheitslücken diverser Prozessoren zusammenhängen. Die Begriffe Meltdown und Spectre dürften den meisten Lesern in den vergangenen Tagen häufiger begegnet sein. Das Update dürfte vermutlich auch nur ein erster kleiner Teil einer Lösung der Probleme sein, da eine Behebung nicht so einfach möglich ist und sich ggf. auch negativ auf die Performance der jeweiligen  Geräte auswirken kann. Auch wenn es bisher noch keine bekannten Fälle gibt, wo diese Sicherheitslücken aktiv genutzt wurden, sollte man all seine Systeme auf dem aktuellen Stand halten. Das gilt natürlich nicht nur für iOS, sondern auch für macOS, Windows oder Android, wo auch entsprechende Updates verteilt werden. Auch wenn der private Nutzer sicher nicht das erste Ziel entsprechender Attacken auf Basis solcher Sicherheitslücken ist, sollte man trotzdem regelmäßig nach Aktualisierungen für seine Geräte schauen. Auf dem iPhone oder iPad geht man einfach auf Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate und die Aktualisierung durchzuführen. Es geht alternativ auch über iTunes, dieser Vorgang wird auch auf der offiziellen Webseite zu den Sicherheitsupdates beschrieben. Es empfiehlt sich auf jeden Fall immer ein aktuelles Backup vor dem Start eines Updates.

Sicherheitsupdate iOS 11.2.2 - Meltdown und Spectre?

Link: Apple – iOS 11.2.2 – iPhone und iPad – empfohlenes Sicherheitsupdate für alle Nutzer

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 8 € Amazon-Gutschein Oktober 2018

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.