Honor 10: Erstes großes Update (8.1.0.120) – Verbesserungen bei Fingerabdrucksensor, Kamera und Akkulaufzeit

Vor nicht ganz zwei Wochen habe ich mein bisheriges Huawei P9 Lite gegen das Honor 10 getauscht. Regulär hatte ich mir eigentlich vorgenommen, nicht mehr deutlich mehr als 200-250 Euro für ein neues Smartphone auszugeben. Warum? Weil die Geräte in dieser Preislage für meine Bedürfnisse völlig ausreichen. Das Honor 10 hat mir dann aber wirklich gut gefallen und der sowieso schon günstige Preis von 399 € konnte durch einen Gutschein auf 369 € reduziert werden und es gab noch einen Kopfhörer (Monster N-Tune 200) gratis dazu. Da zeitlich noch mein Geburtstag anstand und noch Geschenkmöglichkeiten gesucht wurden, habe ich dann meinen inneren „Sparmodus“ überwunden. Ich habe mich für die blaue Variante (Phantom Blue) entschieden. Auf Fotos sieht das immer sehr Blau/Lila aus. In Wirklichkeit sieht man das Lila hauptsächlich nur auf Fotos oder wenn das Gerät irgendwo liegt und man sehr flach von der Seite drauf schaut. Der Effekt ist lange nicht so stark wie manche Werbebilder es glauben lassen.

Es ist noch zu früh für ein abschließendes Fazit aber insgesamt bin ich mit dem Honor 10 super zufrieden. Der AI-Modus der Kamera übertreibt es aktuell in Sachen Farben (vor allem bei Grün) gerne und zaubert aus einem hellen Grün gerne mal ein Neongrün. Da sich die Effekte aber auch nachträglich noch entfernen lassen, ist das aus meiner Sicht kein Problem. Es hängt auch immer vom Motiv und der Umgebung ab, in nicht ideal beleuchteten Räumen führt die AI durchaus zu nennenswerten Verbesserungen. Der Fingerabdrucksensor vorne unter dem Glas ist aus meiner Sicht in Ordnung aber nicht so schnell, wie z. B. bei meinem bisherigen Huawei P9 Lite. Durch Face Unlock (Gesichtserkennung) nutze ich diesen abgesehen von der Entsperrung der einen oder anderen App aber auch deutlich seltener. Der Akku ist zwar kräftig und lässt sich mit dem mitgelieferten Super Charge-Netzteil extrem schnell aufladen, der Verbrauch ist aber auch ordentlich. Zwei Tage sind bei mir zumindest aktuell nicht mehr drin, dies hat mit dem Huawei P9 Lite durchaus häufiger geklappt. Aktuell ist der Spieltrieb aber hier und da auch noch höher als beim alten Smartphone.

Ansonsten ist es von Huawei in Richtung Honor überhaupt keine Umstellung. Auch wenn Huawei sich da werbetechnisch nicht immer so gerne mit Honor in Verbindung bringen lässt, bei der Einrichtung gibt es keinen Unterschied und an etlichen Stellen wurde in den Einstellungen auch alles bei Huawei belassen und nicht umbenannt. Natürlich gibt es gerade bei so topaktuellen Smartphones auch immer Nachbesserungen per Update. Wir erhielten unser offiziell gekauftes Gerät mit der Firmwareversion COL-L29 8.1.0.104(C432). Jetzt startet Honor mit der Auslieferung der Version COL-L29 8.1.0.120(C432). Der Download ist 882 MB groß.

Und in diesem neusten Update nimmt sich Honor wohl sofort den häufigsten Kritikpunkten an. Der Fingerabdrucksensor wird optimiert, die Farbwiedergabe der Hauptkamera soll durch angepasste Effekte natürlich werden und der gesamte Stromverbrauch des Systems soll für eine längere Laufzeit optimiert worden sein. Auch in Sachen Design gibt es etwas Neues und als Spielerei einen Partymodus. Klingt insgesamt sehr gut, ausprobieren konnten wir es noch nicht. Aktuell wird das Update auf unserem Gerät leider noch nicht angezeigt. Das ist aber durchaus normal, da solche neuen Updates nicht nur bei Honor oft zeitverzögert ausgeliefert werden. So werden Überlastungen der Server vermieden und bei Problemen kann man besser reagieren. Wenn Ihr also auch über ein Honor 10 verfügt, solltet Ihr mal aktiv in den Einstellungen unter System, Systemaktualisierung nach einer entsprechenden neuen Version suchen. Manche haben es schon vor ein paar Tagen erhalten und andere müssen noch mit uns wohl noch etwas warten. Wir haben die Liste der Änderungen durch das neue Update aber schon mal textlich unten eingefügt.

Update 07.06.2018: Heute wurde auch bei uns das Update angezeigt und wir konnten es installieren. Mal sehen ob sich die Veränderungen spürbar auswirken. Unten haben wir noch die Screenshots zum Update ergänzt.

Tages- und Blitzangebote bei Amazon 5 € Amazon-Gutschein August 2018

Honor 10 Update / Firmware - Juni Version COL-L29 8.1.0.120(C432).

Systemaktualisierung
EMUI 8.1.0
COL-L29 8.1.0.120(C432)
Größe: 882 MB

Changelog – Liste der Änderungen

Diese Aktualisierung fügt die Partymodus-App hinzu und optimiert die Fingerabdruck-Entsperrfunktion sowie das Fotografie-Erlebnis.

  • [Apps] Fügt die Partymodus-App hinzu. Sie können nun verschiedene Telefone über NFC miteinander verbinden, um auf einer Party Songs gleichzeitig abzuspielen, wodurch ein Multichannel-Soundeffekt für erstklassiges Audio erzeugt wird.
  • [Fingerabdruck-Entsperrfunktion] Optimiert die Fingerabdruck-Entsperrfunktion. (Das System erkennt automatisch die Kompatibilität des aktuellen Fingerabdrucks und informiert Nutzer, welche Fingerabdrücke ggf. gelöscht oder ersetzt werden müssen.)
  • [Kamera] Optimiert Anweisungen in Al-Objektiv. Eine Textnachricht wird angezeigt und gibt den Fotoeffekt nach Erkennung des Szenarios an. Optimiert den Fotografie-Effekt der Frontkamera für eine natürlichere Farbanzeige.
  • [Designs] Fügt das LaMer-Live-Design sowie den Greenlight-Live-Hintergrund hinzu und aktualisiert die Aurora-Designmaterialien.
  • [HiCare] Verschiebt HiCare vom Werkzeuge-Ordner auf den Startbildschirm.
  • [System] Optimiert den gesamten Stromverbrauch für eine längere Nutzung.
  • [Sicherheit] Integriert im Mai 2018 veröffentlichte Google-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit.Hinweise zur Aktualisierung:
  1. Ihre persönlichen Daten werden nicht gelöscht. Wir empfehlen Ihnen dennoch, wichtige Daten vor dem Aktualisieren zu sichern.
  2. Sollte die Aktualisierung Probleme bereiten, rufen Sie die Kundenhotline von Huawei an oder besuchen Sie ein autorisiertes Service-Center von Huawei.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.