avatar

Apple: iOS 6.0 steht zum Download bereit – Was ist neu?

Was ist neu in iOS 6 - Neue Funktionen, Verbesserungen und ÄnderungenApple beginnt mit der Verteilung seines neuen iOS 6-Betriebssystem für die mobilen Geräte. Ich habe gerade die Aktualisierung (Over-the-Air) auf meinem iPad 3 gestartet. Mal sehen ob der Vorgang durchläuft. Es wäre nicht verwunderlich, wenn aufgrund des Ansturms mehrere Versuche notwendig wären. Insgesamt gibt es laut Apple über 200 neue Funktionen. Die wichtigsten Änderungen habe ich unten mal aufgeführt. Update: Ganz am Ende des Artikels ist nun auch das offizielle Changelog seitens Apple. Besitzer eines iPad 1 erhalten das Update aus unklaren Gründen nicht (auch nicht eingeschränkt).

Was ist neu nach der Installation von iOS 6?

  • Neuer Kartendienst: Bisher war die Google Maps-App immer vorinstalliert bei iOS. Apple wird diese App von Google nun im Standard entfernen. Dafür gibt es eine neue App die auf den Kartendaten und Verkehrsinformationen des bekannten holländischen Anbieter von Navigationsgeräten namens Tom Tom basiert. Als Vorteil gibt Apple z.B. die Turn-by-Turn Navigation an.  Also eine gesprochene Wegbeschreibung die einen ans Ziel führen soll. Mit dem Feature “Flyover” soll man bestimmte Städte und Sehenswürdigkeiten in einer sehr realistischen Ansicht von oben betrachten können. Ob diese App wirklich besser als Google Maps ist, wird sich erst noch rausstellen müssen. Es wird vielleicht einige Vorteile geben, aber insgesamt dürfte es schwer sein hier wirklich mit Google Maps zu konkurrieren. Die Turn-by-Turn Navigation wird eine richtige Navigationslösung wie z.B. von Navigon oder ein richtiges Navigationsgerät nicht ersetzen können. Erste Hürde dürften hier z.B. bei Reisen im Ausland die Kosten für die notwendige Online-Verbindung sein. Es wird eine neue Google Maps-App geben die dann sicher auch wieder Neuerung mit sich bringt. Wer also lieber bei Google Maps bleiben möchte, wird die App manuell installieren können.
  • Siri optimiert: Für mich als Besitzer eines neuen iPads (iPad 3) wird Siri mit iOS 6 erstmals verfügbar sein. Für Besitzer eines iPhone 4S sollen sich im Vergleich zu vorher neue Möglichkeiten ergeben. So soll Siri auch zu Themen wie Restaurants, Sport und Filmen mehr Informationen liefern. Mal sehen, ob Siri auch wirklich in Deutschland entsprechende Sportergebnisse liefert.
  • Facebook integriert: Das wird sicher viele freuen, die Facebook in Ihrem Alltag oft nutzen. So kann man z.B. direkt aus der Kamera-App seine Bilder an Facebook senden. Auch der Kalender (z.B. Geburtstage, Veranstaltungen) und die Kontakte sollen mit den Angaben bei Facebook abgeglichen werden. Hoffentlich kann man Letzteres auch abschalten. Bei meinem Windows Phone 7-Smartphone ist Facebook auch integriert und da stört es in der Standardeinstellung, wenn jeder Facebook-Fan direkt in den Kontakten landet. Dort kann man es aber konfigurieren. Auch auf doppelte Geburtstagseinträge im Kalender kann ich auch gut verzichten. Aber schauen wir mal, wie sich die Facebook-Integration in der Praxis schlägt.
iOS 6 für iPhone (ab 3GS), iPad (2,3) und iPod touch (4+5 Generation)
  • Gemeinsame Fotostreams: Darüber kann man Fotos aus dem Fotostream nun auch mit Familie und Freunden teilen. Wenn diese auch ein Apple-Gerät (mit iOS 6) nutzen, stehen die Fotos auch in den bekannten Apps (Fotos/iPhoto) zur Verfügung. Aber auch eine Ansicht im normalen Browser ist ohne Apple-Geräte möglich. Auch Kommentare und Mitteilungen können so zu den Fotos ausgetauscht werden.
  • Passbook: Über diese Funktion sollen herkömmliche Papiertickets, Kinokarten, Coupons, Gutschein usw. durch eine digitale Variante ersetzt werden. Bei Flugtickets ist dies heute schon möglich, aber Apple möchte mit seiner Lösung eine einheitliche Abwicklung (zumindest auf Apple-Geräten) einführen. Die Funktion wird abhängig von Zeit und Ort, auch den Zugang zum digitalen Ticket direkt auf dem Startbildschirm bereitstellen, um mit möglichst wenig Schritten ans Ziel zu kommen.
  • Facetime mobil: Der Dienst zur Videotelefonie funktioniert in Zukunft auch außerhalb des WLANs. Bisher war man zur Nutzung auf ein WLAN angewiesen, aber in Zukunft reicht auch eine entsprechend leistungsfähige Mobilverbindung. Zukünftige Nutzer des iPhone 5 dürften sich auch über eine bessere Qualität (720p) dank der neueren Kamera freuen. Dazu müssen sich dann aber zwei iPhone 5 (oder neuer iPod touch) verbinden und bei der Auslösung wird es dann sicher wieder nicht reichen für mobile Videotelefonie (außer bei LTE). Es ist aber davon auszugehen, dass dann die Qualität einfach automatisch reduziert wird.
  • Telefon – Antworten / Erinnern / Nicht stören - Das Telefon klingelt, aber der Anruf kommt äußert unpassend? Dann könnt Ihr in Zukunft einfach per Knopfdruck eine kurze Nachricht wie “Bin schon unterwegs”, “Melde mich später” oder ähnlich versenden. Sicher die freundlichere Variante als den Anrufer einfach wegzudrücken. Alternativ kann man sich auch zu einem späteren Zeitpunkt oder an einem bestimmten Ort an den fälligen Rückruf erinnern lassen. Wenn dies nicht ausreicht, kann man auch das neue Feature “Nicht stören” nutzen und zu bestimmten Zeiten einfach nicht erreichbar sein (kein nerviges Geklingel). Hier können natürlich für bestimmte Kontaktgruppen auch Ausnahmen definiert werden. Auch wiederholende Anrufe in kurzer Zeit (dann vielleicht wirklich wichtig) kann man optional durchgehen lassen.
  • Verbesserungen Mail-App: Man bekommt einen Ordner VIP um dort wirklich wichtige E-Mails schnell ausfindig zu machen. Gerade für Leute mit vielen E-Mails, Newslettern, Benachrichtigungen sicher sinnvoll. Und endlich kann man Fotos beim Schreiben einer E-Mail einfügen. Das war längst überfällig. Bisher musste man schon vor dem Schreiben einer E-Mail die passenden Fotos aussuchen und festlegen.
  • Safari- Neue Optionen: Da erwarten uns zum einen die iCloud-Tabs. Wer mehrere Geräte besitzt kann z.B. auf dem iPad einfach weiter eine Webseite betrachten, die man vorher auf dem iPhone geöffnet hatte (ohne Links hin und her zu senden oder diese neu einzugeben). Die bekannte Liste zum später Lesen wird in Zukunft auch Webseiten lokal speichern können. Somit kann man auch ohne Internetverbindung den letzten Stand der Seite betrachten. Besitzer eines iPhone oder iPod touch können in Zukunft Webseiten im Querformat ohne Browser-Leiste im Vollbild betrachten.
  • Optimierte Bedienungshilfen: iOS 6 kommt mit noch mehr Features, die Menschen mit Seh-, Hör-, Lern- und Mobilitätsproblemen dabei helfen, ihre iOS Geräte noch besser zu nutzen. Guided Access unterstützt Schüler mit Behinderungen wie z. B. Autismus dabei, sich auf ihre Aufgabe und die Inhalte zu konzentrieren. Eltern, Lehrer oder Administratoren können ein iOS Gerät auf eine App begrenzen, indem sie die Hometaste deaktivieren und die Eingabe mit den Fingern in bestimmten Bereichen des Screens einschränken. VoiceOver, das revolutionäre Bildschirmleseprogramm für Blinde und Sehbehinderte, ist jetzt in die Karten App, AssistiveTouch und Zoom integriert.
  • Panorama-Funktion: Besitzer eines iPhone 4S, iPhone 5 oder neuen iPod touch (5. Generation) können nun auch Panoramabilder mit der Kamera erstellen. Dabei wird softwareseitig automatisch ein hochauflösendes Bild (bis zu 28 Megapixel) aus mehreren Einzelaufnahmen bei einem Schwenk (bis zu 240 Grad) generiert.
  • Youtube-App entfernt: Die App von Youtube war bisher auch immer als Standard installiert. Ähnlich wie bei Google Maps fällt nun auch die Youtube-App weg. In diesem Fall aber leider ersatzlos. Youtube bietet nun selber eine App an, aber diese ist z.B. noch nicht fürs iPad optimiert.
  • Stores überarbeitet: Sowohl der iTunes- aus auch der App-Store wurden überarbeitet und die Ansicht vereinheitlicht. Dadurch soll ein schnellerer und übersichtlicherer Zugriff möglich sein.
  • Uhr-App für iPad: Auf dem iPad 2 und 3 (kein iOS 6 für iPad 1) steht nun auch eine App mit einer Uhr zur Verfügung.
  • Tastatur mit Umlauten: Zumindest auf dem iPad 2/3 hat die Tastatur nun auch direkt Umlaute.

Das sind die bisher bekannten und größeren Änderungen im neuen mobilen Betriebssystem von Apple. Generell gibt es iOS 6 für iPhone 3GS,  iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod touch (4. und 5. Generation), iPad2 und das neue iPad (iPad 3). Je nach Gerät sind aber nicht alle Funktionen verfügbar. Hier eine Übersicht der kompatiblen Geräte und der Einschränkungen. Diese Infos findet Ihr auch auf der Infoseite “Was ist neu in iOS 6 bei Apple. Ärgerlich dürfte es für Kunden des ersten iPad sein, diese werden bei dem Update leider nicht mehr berücksichtigt (auch nicht mit eingeschränkten Funktionen). Verglichen mit dem iPhone 3GS ist das iPad 1 noch nicht so alt.

iOS 6 - Welche Geräte bekommen welche neuen Funktionen und Features

Hier noch das offizielle Changelog von Apple: 

Dieses Update enthält über 200 neue Funktionen, einschließlich:

• Karten

  • Von Apple designte, vektorbasierte Karten
  •  Turn-by-Turn-Navigation mit gesprochenen Wegbeschreibungen auf dem iPhone 5, iPhone 4S, iPad Wi-Fi + Cellular (2. und 3. Generation)
  • Verkehrsinformationen in Echtzeit
  • Flyover für fotorealistische 3D-Ansichten größerer Ballungszentren auf dem iPhone 5, iPhone 4S, iPad (3. Generation) und iPod touch (5. Generation)
  • Suchergebnisse bei lokalen Suchen mit Yelp-Fotos, Bewertungen, Kritiken, Spezialangeboten und mehr
  • Siri-Integration, um unterwegs Wegbeschreibungen und Sehenswürdigkeiten zu erfragen

• Verbesserungen bei Siri

  • Sport: Spielstände, Spielerstatistiken, Spielpläne, Mannschaftsaufstellungen und Tabellen für Baseball, Basketball, Football, Fußball und Hockey
  • Filme: Trailer, Anfangszeiten der Vorstellungen, Filmkritiken und Fakten zu den Filmen
  • Restaurants: Reservierungen, Kritiken, Fotos und Informationen
  • Senden von Tweets
  • Posten auf Facebook
  • Starten von Apps
  • Funktion „Eyes Free“ in unterstützten Automodellen
  • Lokale Suche in Ländern, die Siri unterstützt (die Verfügbarkeit kann während der Ersteinführung beschränkt sein)
  • Unterstützung für weitere Länder und Sprachen: Kanada (Englisch und Kanadisches Französisch), China (Mandarin), Hongkong (Kantonesisch), Italien (Italienisch), Korea (Koreanisch), Mexiko (Spanisch), Spanien (Spanisch), Schweiz (Italienisch, Französisch, Deutsch), Taiwan (Mandarin), USA (Spanisch)
  • Unterstützung für iPhone 5, iPhone 4S, iPad (3. Generation) und iPod touch (5. Generation)

• Facebook-Integration

  • Gesamtauthentifizierung (Single-Sign-on) über Einstellungen
  • Posten aus Fotos, Safari, Karten, App Store, iTunes, Game Center, Mitteilungszentrale und Siri
  • Hinzufügen von Ortungsdaten und Auswählen der Empfänger für beliebige Posts
  • Anzeigen der aktuellsten Facebook-Profilbilder und Kontaktinformationen in der App „Kontakte“
  • Anzeigen von Facebook-Veranstaltungen und -Geburtstagen in der App „Kalender“
  • Hinzufügen von „Gefällt mir“-Posts und Ansehen der „Gefällt mir“-Posts von Freunden im App Store und im iTunes Store
• Freigegebene Fotostreams
  • Gezielte Freigabe von Fotos für ausgewählte Personen
  • Freunde können freigegebene Fotos in der App „Fotos“, in iPhoto und mit Apple TV ansehen
  • Freunde können zu einzelnen Fotos einen „Gefällt mir“-Post oder Kommentare hinzufügen

• Passbook

  • Eine zentrale Stelle für Bordkarten, Kundenkarten, Kinotickets und andere Unterlagen (Pässe)
  • Barcode-Anzeige als mobile Bordkarte am Flughafen, in Coffeeshops, für den Kinobesuch und andere Aktivitäten
  • Anzeige der Pässe im Sperrbildschirm (abhängig von Ort oder Zeit)
  • Pässe können automatisch aktualisiert werden
  • Unterstützung für iPhone und iPod touch

• Verbesserungen bei FaceTime

  • FaceTime über Mobilfunknetze wird für das iPhone 5, iPhone 4S und das iPad Wi-Fi + Cellular (3. Generation) unterstützt
  • FaceTime-Anrufe an Ihre iPhone-Telefonnummer können auf dem iPad und iPod touch empfangen werden
  • Verbesserungen beim Telefonieren
  • Funktion „Nicht stören“ zum Unterdrücken eingehender Anrufe und Mitteilungen
  • Option „Mit Nachricht antworten“ beim Ablehnen eines Anrufs
  • Option „Später erinnern“ beim Ablehnen eines Anrufs (abhängig von Zeit oder Ort)

• Verbesserungen bei Mail

  • VIP-Mailbox für den schnellen Zugriff auf E-Mails von wichtigen Personen
  • Markierte E-Mail-Mailbox
  • Einfügen von Fotos und Videos beim Schreiben einer E-Mail
  • Öffnen kennwortgeschützter Office-Dokumente
  • Einblendmenü zum Aktualisieren von Mailboxen
  • Accountspezifische Signaturen

• Verbesserungen bei Safari

  • iCloud-Tabs zum Anzeigen geöffneter Seiten auf allen Geräten
  • Offline-Leseliste
  • Unterstützung für Foto-Upload
  • Vollbildmodus im Querformat auf dem iPhone und iPod touch
  • Intelligente App-Banner
  • Leistungsverbesserung bei JavaScript

• Verbesserungen bei App Store und iTunes Store

  • Aktualisiertes Store-Design
  • Verlauf für iTunes Vorschau
  • Staffel vervollständigen
  • Album vervollständigen

• Verbesserungen im Game Center

  • Herausfordern von Freunden, den eigenen Highscore und die Erfolgspunkte zu überbieten
  • Posten von Highscores und Erfolgspunkten auf Facebook und Twitter
  • Kontaktempfehlungen aufgrund von Facebook-Freunden

• Verbesserungen bei den Bedienungshilfen

  • Geführter Zugriff, um das Gerät auf eine App zu beschränken oder um Eingaben mit den Fingern auf bestimmte Bereiche des Bildschirms zu beschränken
  • VoiceOver ist in Karten, AssistiveTouch und Zoom integriert
  • Unterstützung für Hörhilfen mit dem Logo „Made for iPhone“ für iPhone 5 und iPhone 4S

• Verbesserter Schutz der Privatsphäre durch spezielle Steuerelemente in den Apps „Kontakte“, „Kalender“, „Erinnerungen“ und „Fotos“ sowie Schutz für Daten, die über Bluetooth ausgetauscht werden

• Erinnerungen können in der App „Erinnerungen“ neu sortiert werden

• Eigener Vibrationsalarm für Hinweistöne auf dem iPhone

• App „Uhr“ für das iPad

• Weckalarm mit Song

• Durchsuchen aller Felder in der App „Kontakte“

• Automatischer Filmmodus für optimierten Videosound

• Wortdefinitionen in Chinesisch, Französisch, Deutsch und Spanisch

• Neue Tastaturlayouts für Französisch, Deutsch, Türkisch, Katalanisch, Arabisch und Isländisch

• Identische Tastaturkurzbefehle auf allen Geräten via iCloud

• Bluetooth MAP-Unterstützung

• Globale Netzwerk-Proxy für HTTP

• Funktionen für China

  • Baidu-Websuche
  • Sina Weibo-Integration
  • Freigabe von Videos über Tudou
  • Freigabe von Videos über Youku
  • Optimierte Texteingabe für Handschriften und Pinyin

• Fehlerbehebungen

Von Guido erstellt am 19-9-2012 Kategorie News, Smartphones / Tablets / Navis

1 Antwort Kommentieren

  1. avatar Guido sagt:

    Da hilft auch die 128.000 – Leitung nicht :-( Lt. der Anzeige auf dem iPad 3 dauert der Updatevorgang noch ungefähr 1-2 Stunden. Aber lieber ein langsamer Download als Abbrüche.

Antworten

(Ctrl + Enter)