iPad Mini: Vorstellung am 23. Oktober

Apple hat mal wieder die Presse zu einem neuen Event eingeladen. Am 23.10. möchte Apple den Pressevertretern in San Jose unter dem Motto “We’ve got a little more to show you.” etwas Neues präsentieren. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn es sich dabei nicht um das kleine iPad Mini handeln würde. Man munkelt zwar auch über neue iMac Mini, iMac oder kleinere Macbooks aber das alleine wird sicher nicht so ein Event veranlassen. Eigentlich hatte man schon vor rund zwei Wochen mit einer Einladung gerechnet, aber erst heute gingen die Einladungen raus. Vielleicht hat Apple durch die negativen Erfahrungen beim iPhone 5 auch noch mal die Qualitätskontrollen beim iPad Mini verbessern müssen. Wir warten nach zwei beschädigten iPhone 5 (schwarz) nun auf den nächsten und hoffentlich letzten Umtausch. Diesmal probieren wir es mit einem weißen iPhone 5. Aber nun zurück zum kommenden iPad Mini.

Apple iPad Mini - Preise und offizielle Vorstellung

Man hat im Vorfeld schon wieder viele Bilder und Infos zum iPad Mini gesehen, aber über viele Dinge wird es dann erst am 23.10. entsprechende Gewissheit geben. Es wird wahrscheinlich ein 7,85 Zoll Display haben. Aber zum Thema Auflösung, Akkulaufzeit, Kameras, RAM und CPU gibt es noch keine wirklich verlässlichen Infos. Zu den verschiedenen Modellen und Preisen gibt es derzeit nur einen Anhaltspunkt. In diesem Blog findet man einen Screenshot aus dem Warenwirtschaftssystem vom Media Markt. Wenn das kein Fake ist, beginnen die Preise bei 249 € für die Variante mit 8GB und WiFi. Das geht dann weiter über 16 GB, 32 GB bis hin zu 64 GB und lt. der Liste wird es auch alle Modelle als WiFi und 3G (oder sogar 4G mit LTE) geben. Mit den zwei bekannten Ausführungen in weiß oder schwarz kommt man damit auf insgesamt 16 verschiedene Modelle des iPad Mini. Während Steve Jobs ein kleineres Tablet für wenig sinnvoll und wenig erfolgsversprechend hielt, scheint die aktuelle Führung von Apple das anders zu sehen. Das Galaxy Nexus 7 und Kindle Fire haben gezeigt, dass es für diese Größe von Tablets durchaus Interessenten gibt. Und wenn das kleine iPad Mini wirklich nur 50 € teurer ist und im Gegensatz zum Nexus 7 auch eine 3G oder gar LTE-Variante breitgestellt wird, dann hat Apple sehr gute Karten auch den Markt erfolgreich zu besetzen.

Ich persönlich habe kein Bedarf für ein iPad Mini. Wir haben ein iPad 2 und ein iPad 3 und ich kann mir keinen Anwendungszweck vorstellen, wo mein 10” Zoll Tablet zu groß ist und ein 7” Zoll Gerät dann viel besser wäre. Mir wäre es (mit einem vorhandenen iPad 3) sicher zu klein in Sachen surfen usw. und ein 7” Zoll Tablet passt auch nicht wirklich in die Hosentasche. Aber für Neueinsteiger oder bei geringerem Budget kann das der ideale Einstieg sein.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
avatar

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>