Jabra Solemate Mini – mobiler Lautsprecher – unser nächster Testkandidat

jabra-solmate-mini-mobile-speaker-lautsprecher-bluetoothUnser nächster Testkandidat ist der mobile Bluetooth-Lautsprecher namens Solemate Mini von Jabra. Einige werden jetzt denken, dass wir diese mobilen Lautsprecher schon Ende letzten Jahres hier getestet haben.

Entscheidend ist hier der Zusatz „Mini“. Der bereits getestete Jabra Solemate war schon kompakt aber die neue Version ist noch deutlich kleiner und leichter. Sie wiegt 330 Gramm im Vergleich zu 610 Gramm beim  Jabra Solmate ohne den Zusatz „Mini“. Auch die Abmessungen sind mit  125 mm x  53  mm x 60 mm deutlich reduziert (Jabra Solmate 145 mm x 64 x 70 mm). Neu ist auch die Unterstützung von NFC. Damit geht das Pairing (die Kopplung) der Geräte deutlich schneller, wenn das verwendete Smartphone oder Tablet über NFC-Technik verfügt. Ansonsten reicht aber auch jedes Bluetooth-fähige Gerät als Quelle. Und selbst ohne Bluetooth kann man den kleinen Lautsprecher mit dem mitgelieferten Kabel an den Kopfhörerausgang anschließen.

Die Akkulaufzeit soll wie beim größeren Modell auch wieder bis zu 8 Stunden betragen. Das Design ist sehr ähnlich zum größeren Bruder. Auch hier gibt es wieder die „Schuhsohle“ auf der Unterseite, welche einen festen Stand auf fast jedem Untergrund ermöglicht. Neben der schwarzen Variante gibt es den Lautsprecher künftig auch noch in Gelb, Rot und Blau. Wir werden den kleinen Lautsprecher in den nächsten Tagen mal im Alltag testen und auch den Klang mit dem größeren Vorgänger vergleichen. Falls Ihr Fragen zu den mobilen Lautsprechern habt, gerne hier einen Kommentar hinterlassen.

Jabra Solemate Mini bei amazon.de

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
avatar

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.