Logitech: Harmony Ultimate und Smart Control vorgestellt

Logitech neue Universalfernbedienungen 2013Es ist noch gar nicht solange her, da haben wir die zu der Zeit neue Logitech Harmony Touch bei uns getestet. Wir waren von der Universalfernbedienung bis auf kleine Schwächen sehr überzeugt und haben uns auch ein Gerät für die private Nutzung zugelegt. An unserer positiven Meinung hat sich bis heute auch im Alltag nichts geändert.

Die Logitech Harmony Touch kann das, was wir von ihr erwartet haben und alle Dinge am Fernseher sind durch die neue Fernbedienung deutlich unkomplizierter und effektiver geworden. Vor einiger Zeit gab es mal Hinweise, dass sich Logitech evtl. von der Sparte Universalfernbedienungen trennen wollte. Was wir sehr schade fänden, da diese Geräte einfach konkurrenzlos sind und Besitzer von der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Pflege der Gerätedatenbank profitieren.

Heute hat Logitech dann zwei neue Modelle vorgestellt, die voraussichtlich noch im Mai 2013 verfügbar sein sollen. Die Modellbezeichnungen lauten Harmony Touch Ultimate und Harmony Smart Control. Auf der deutschen Webseite von Logitech sind die Geräte auch schon gelistet und können vorbestellt werden. Beide Fernbedienungen unterstützen die Funkübertragung, welche es ermöglicht, Geräte in geschlossenen Schränken oder anderen Räumen zu steuern. Dazu gibt es neben der eigentlichen Fernbedienung ein kleines Zusatzgerät namens Harmony Hub, welches dann die eigentliche Bedienung der Geräte übernimmt. Durch den Harmony Hub könnt Ihr die Geräte auch per Smartphone fernsteuern. Entsprechende Apps wird es fürs iPhone und Android-Smartphones geben. Von Tablets wie dem iPad  ist noch nicht die Rede und im deutschen Apple App Store war noch keine App zu finden. Diese wird dann sicher mit der Verfügbarkeit der Geräte in die App Stores eingestellt. Der Harmony Hub empfängt die Signale vom Smartphone über das heimische WLAN. Als weiteren Vorteil unterstützt der Harmony Hub neben Infrarot auch Bluetooth und kann so auch Geräte wie die Nintendo Wii U oder PlayStation 3 fernsteuern. Die Xbox 360 natürlich auch, aber da diese über Infrarot verfügt, ist das im Gegensatz zu den anderen Konsolen auch mit Universalfernbedienungen ohne Harmony Hub möglich. Kommen wir nun mal zu einer kurzen Beschreibung der zwei neuen Modelle.

Logitech Harmony Ultimate

Neue Logitech Harmony Fernbedienungen 2013Optisch entspricht die Logitech Harmony Ultimate sehr stark der Logitech Harmony Touch. Ein paar Änderungen sind aber schon sichtbar bzw. wurden offiziell genannt. Der Hauptunterschied ist natürlich der Harmony Hub, den es bei der Harmony Touch nicht gab. Dadurch gibt es wie oben schon erwähnt die Funkübertragung und damit die Möglichkeit der Steuerung in verschlossenen Schränken oder anderen Räumen. Auch die Unterstützung von Bluetooth und damit auch den Konsolen Wii U und PS3 waren der Harmony Touch vorenthalten. Optisch hat sich auf der Vorderseite wenig getan. Die oberen Tasten für das Vor- und Zurückspulen wurden zusätzlich mit dem Symbol für den Kapitelsprung versehen.

Was man nicht sehen kann, ist eine Veränderung am Touchdisplay, welches nun auch haptisches Feedback liefert. Durch ein leichtes Vibrieren spürt man die Bestätigung einer Funktion auch ohne genaues hinschauen. Weiterhin gibt es nun auch eine duale Tastenbelegung, indem die Fernbedienung zwischen kurzem und langem Drücken der Hardware-Tastatur unterscheiden kann. Es wurde auch etwas verbessert, was viele Nutzer bei der Harmony Touch vermisst haben. Es gibt wie schon bei früheren Modellen vor der Logitech Harmony Touch entsprechende Kippsensoren, die den Touchscreen und die Hardware-Tastatur beim Hochnehmen der Fernbedienung aktivieren bzw. beleuchten. Man muss also nicht erst im Dunkeln auf den Touchscreen fassen wie beim Vorgänger. Die Rückseite hat auch eine etwas andere Form, welche die Handhabung und Bedienung der verschiedenen Bereiche auf der Fernbedienung noch weiter optimieren soll. Die Logitech Harmony Ultimate kann auch Philips Hue-Leuchten steuern. Diese Leuchtmittel lassen sich je nach Modell dann dimmen und/oder in der Farbe anpassen. Auch an der Optik der Bedienoberfläche haben sich wohl ein paar Veränderungen ergeben, aber dazu kann man anhand von Screenshots und Videos noch wenig sagen. Wer die komplette Beschreibung und technische Daten sucht, findet diese bei Logitech auf der Webseite.

Kurzes Fazit: Das Gesamtpaket und die Verbesserungen klingen wirklich gut und es wurden sinnvolle Sachen verändert. Besonders die Kippsensoren, Funkübertragung und Bluetooth-Unterstützung dürfte vielen beim Vorgänger gefehlt haben. Für Besitzer von Philips Hue-Leuchten dürfte die Unterstützung dieser sicher sehr interessant sein und eine weitere Fernbedienung einsparen. Ich persönlich hätte mir lieber eine direkte Unterstützung von einfachen Funksteckdosen oder zumindest sowas wie der intelligenten Steckdose AVM Fritz!Dect 200 gewünscht. Solche Funktionen würden sicher eine deutlich größere Zielgruppe glücklich machen. Aber es muss auch immer noch weiteren Raum für Verbesserungen geben. Die neue Logitech Harmony Ultimate ist natürlich mit einer UVP von 279 € kein Schnäppchen, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Fernsehen und alles was damit zu tun hat durch eine durchdachte Universalfernbedienung deutlich entspannter wird. Die kontinuierliche Pflege und Erweiterung der Gerätedatenbank schlägt sich natürlich auch im Preis nieder, aber dafür kann man auch entspannt neue Geräte in Sachen Home Entertainment anschaffen und die vorhandene Fernbedienung weiter nutzen. Sobald uns ein Testgerät von Logitech zur Verfügung gestellt wird, werden wir das neue Modell natürlich gerne ausgiebig testen.

Hier noch ein Video zu der neuen Logitech Harmony Ultimate:

Logitech Harmony Smart Control

Smartphone als Universalfernbedieung - iOS und AndroidDieses neue Modell richtet sich an Anwender, die keine Fernbedienung mit Touchscreen benötigen und die Steuerung in der Regel lieber mit dem Smartphone machen. Natürlich ist neben dem oben erklärten Harmony Hub auch hier eine Universalfernbedienung dabei, aber eine sehr einfache Version ohne Touchscreen und sonstige Besonderheiten. Was aber vielleicht auch vielen reicht, wenn mal gerade das Smartphone nicht zur Hand ist oder damit der junge Nachwuchs was einfaches und robustes zur Hand haben soll. Das schlägt sich auch im vergleichsweise günstigen Preis von 129 € positiv nieder. Auf die Philips Hue-Steuerung muss man im Vergleich zur Harmony Ultimate aber verzichten.  Wer die komplette Beschreibung und technische Daten sucht, findet diese bei Logitech auf der Webseite.

Hier noch ein Video zu der neuen Logitech Harmony Smart Control:

Author: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.