AVM: FRITZ!Box 7390 – Labor-Firmware zeigt neue Benutzeroberfläche und mehr

Als Besitzer einer Fritz!Box 7490 testen wir schon länger die neue Oberfläche und diverse Verbesserungen des Betriebssystems der Fritz!Box (Fritz!OS). Besitzer der etwas älteren Fritz!Box 7390 konnten bisher noch nichts testen. Jetzt steht aber auch für dieses Modell eine Labor-Firmware zu Verfügung. Wer also testen möchte, kann sich die aktuelle Labor-Firmware installieren. Natürlich ist diese noch nicht final und es können Probleme auftreten. Ihr solltet auf jeden Fall wie im Vorgang beschrieben eine Sicherung Eurer Einstellungen machen, sofern Ihr dies nicht sowieso regelmäßig macht. Wir nutzen das neue Fritz!OS nun schon länger und gravierende Probleme hatten wir nicht. In der aktuellen Version läuft auf unserer Fritz!Box 7490 alles rund. Offiziell soll das Update noch irgendwann im Herbst an alle Besitzer der aktuellen Modelle ausgeliefert werden. Es ist aus meiner Sicht ein sehr gelungenes Update und die neue Oberfläche erleichtert den schnellen Zugriff auf viele Dinge und sieht einfach auch besser aus. Besitzer der schnurlosen Telefone von AVM (Fritz!Fon) bekommen auch neue Optionen. Das Bild unten zeigt zwar unsere Fritz!Box 7490 aber so sieht es natürlich auch auf der 7390 aus.

FRITZ-Box-7490-UI-fritz-labor-neue-oberflaeche

Link: AVM – FRITZ!Box 7390 – Labor-Firmware zeigt neue Benutzeroberfläche und mehr

Hier die wichtigsten Änderungen lt. Hersteller:

Neue Übersicht des Heimnetzes mit zentraler Updatefunktion
Komplett modernisierte Benutzeroberfläche mit optimierter Darstellung auf PC, Tablet und Smartphone
Erweiterte Anzeige der WLAN-Umgebung
Neue Funktionen für FRITZ!Fon C4/MT-F
Erweiterte Unterstützung für Türsprechanlagen
Kindersicherung mit neuer Funktion

Blitzangebote des Tages bei amazon.de

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.