Amazon Echo Show: Neue Videos zeigen Alexa mit Bildschirm im Einsatz

Wir hatten bereits Anfang Mai über das neue Mitglied der Echo-Familie den Echo Show berichtet. Ab morgen startet nun der Verkauf in den USA. Wann der Echo Show es nach Deutschland schafft, ist derzeit noch unklar. Durch den Touchscreen ergeben sich neue Möglichkeiten, bestimmte Informationen schnell darzustellen. Es gibt auch schon ein Video von The Verge mit einem schnellen Review. Dort sieht man den Echo Show als neues Gerät in der Küche. Was gar nicht so abwegig ist, auch unser normaler Echo ist dort platziert. Im Schlafzimmer als intelligenter Radiowecker macht er sich natürlich auch gut, wäre aber dann tagsüber ungenutzt. Gefährlich ist aus meiner Sicht, dass es so schnell komplett unterschiedliche Geräte gibt (also ohne und mit Bildschirm). Bei jeder neuen Funktion oder neuem Skill muss man zukünftig beide Möglichkeiten bei der Entwicklung berücksichtigen.

Amazon Echo Show - Alexa mit Bildschirm

Laut einer aktuellen Umfrage kennen zumindest vier von fünf befragten Personen in Deutschland Amazon Alexa. Rund fünf Prozent der Befragten nutzen bereits einen Amazon Echo oder Echo Dot. Über 70 Prozent der Befragten fürchten aber auch, durch solche Geräte zum gläsernen Kunden zu werden. Viele befürchten auch einen Missbrauch der Geräte durch Cyberkriminelle. Die Meinungen hier sind sehr gespalten. Beim Amazon Echo muss man hierzulande wie gesagt sowieso noch warten, aber selbst nach der Veröffentlichung wird es mit einem zur Zeit erwarteten Preis von 230 Euro nicht einfach werden. Bei dem normalen Echo und Echo Dot haben viele Smart Home-Fans zugeschlagen um ihre Komponenten per Sprache zu steuern. Einfacher und natürlicher geht die Steuerung in dem Bereich einfach nicht. Für diesen Bereich ist der Bildschirm aber nur in Teilen von Vorteil. Schauen wir einfach mal wie es sich entwickelt. Die eingebundene YouTube-Playlist zeigt vier Videos einzelner Funktionen.

5 Euro Amazon Aktionsgutschein

Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg – mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga – zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.