Alexa: Sprachassistentin nun in der Amazon Music-App nutzen (Android/iOS)

Über Alexa, die Sprachassistentin von Amazon muss man wahrscheinlich nicht mehr viel erzählen. Durch den Amazon Echo und Echo Dot hat Alexa den Weg in viele Haushalte gefunden. Aber nicht immer hat man einen Amazon Echo oder vergleichbare Geräte mit Alexa-Unterstützung in der Nähe. Über das Smartphone oder Tablet konnte man Alexa bisher nur mit Drittlösungen wie Reverb nutzen. Jetzt wurde Alexa in die Amazon Music-App für Android und iOS integriert. Damit kann man nun auch mit einem beliebigen Android- oder iOS-Gerät z. B. etwas auf die Einkaufsliste setzen, nach dem Wetter fragen, oder Smart Home-Komponenten steuern. Aber auch die Musikwiedergabe auf dem mobilen Gerät selbst kann man per Sprache steuern.

Dank der Multi-Room-Unterstützung kann man  jetzt auch vom Smartphone die Wiedergabe von Musik auf einem Amazon Echo oder Echo Dot in einem anderen Raum starten. Die Nutzung über die Amazon Music-App ist sowohl im heimischen WLAN als auch über eine mobile Verbindung möglich. Ein Ersatz für eine Hands-Free-Lösung wie den Amazon Echo ist das natürlich nicht, da man immer die App öffnen muss und Alexa aktiv anklicken muss. Manche Dinge wie Timer oder fremde Dienste wie TuneIn Radio lassen sich über die App nicht nutzen. Aber für unterwegs ist das z. B. eine gute Übergangslösung. Idealerweise könnte man Alexa irgendwann als Alternative zu Siri oder dem Google Assistant direkt und ebenfalls freihändig auf seinem Smartphone oder Tablet nutzen. Diese volle Integration ist leider bisher nur dem HTC U11 Smartphone vergönnt.

Ich hab mal kurz geschaut ob die Amazon Music-App für CarPlay (iOS) auch aktualisiert wurde. Dies ist bisher leider nicht der Fall und somit kann man Alexa im Auto zumindest noch nicht über die Amazon Music-App nutzen.

Wundert Euch nicht, wenn Alexa zu Beginn falsche Wetterinfos (falscher Standort und Temperaturangaben) macht. Ihr müsst die Einstellungen Alexa-App öffnen und dort gibt es ein neues Gerät in der Liste „Amazon App von …“. In diesem Eintrag könnt Ihr dann Einstellungen für dies Gerät hinterlegen. Das ist natürlich etwas holperig und man hätte Alexa auch in die eigens dafür vorgesehene Alexa-App packen können. Aber Amazon möchte natürlich nicht nur Nutzer eines Amazon Echo ansprechen, sondern auch Nutzer, die bisher nur die Amazon Music-App nutzen. Aber eine Integration in die Alexa-App sollte doch problemlos zusätzlich möglich sein. Vielleicht kann man auch die CarPlay-App noch um Alexa erweitern. Alexa wäre im Auto für uns auch ganz praktisch. Wenn Ihr den Menüpunkt unten links in Eurer Amazon Music-App noch nicht seht, schaut mal nach Updates für die App. Wir haben es unter Android und iOS erfolgreich getestet.

Tages- und Blitzangebote bei amazon.de 8€ und 10€ Amazon Gutschein Dezember

Amazon Music
Amazon Music
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Amazon Music
Amazon Music
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Amazon Music [Android]
Amazon Music [Android]
Entwickler: Amazon.com
Preis: Kostenlos
Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg – mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga – zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.