Amazon Echo Show: Erste Geräte treffen bei Kunden ein – optimierte Alexa Skills mit Bildschirmausgabe

Update 13.12.2017: Aktuell ist der Echo Show durch eine Preissenkung für je 95 € im Doppelpack oder für 144,99 € einzeln erhältlich.

Ursprünglicher Beitrag:

Über den Amazon Echo Show haben wir schon mehrfach berichtet. Wer rechtzeitig vorbestellt hat, dürfte sein Gerät bereits heute erhalten haben. Die Nachfrage kann aktuell wohl auch noch problemlos bedient werden. Im Gegensatz zu anderen Geräten gibt es keine Wartezeiten bei aktueller Bestellung. Auch der Gutschein SHOW2PACK ist noch aktiv und man kann beim Kauf von zwei Amazon Echo Show ganze 100 € sparen. Natürlich werden sich viele noch nach den Vorteilen des Gerätes bzw. des Bildschirms fragen. Die Hauptgründe für einen bzw. mehrere Echo Show dürften die Videotelefonie und die Überwachung von Videokameras sein. Aber beim Musikhören sieht man ggf. auch ein Album-Cover, das Wetter wird auch optisch dargestellt oder auch die Einkaufsliste oder Termine sind schneller zu überblicken. Aber natürlich können auch Entwickler von Alexa Skills ihre Lösungen für den Echo Show bzw. Bildschirm optimieren. Die Ersten haben das auch schon getan. Im Alexa Skill-Store sieht man oben jetzt eine neue Kategorie „Optimiert für Echo Show“. Die Auswahl ist noch sehr überschaubar aktuell. Hier wird aber sicher in den kommenden Wochen und Monaten noch nachgelegt. Wir selbst bleiben erst mal bei den Modellen ohne Bildschirm, da wir weder Videotelefonie noch die Anzeige von Überwachungskameras nutzen würden. Bei den anderen Dingen kommen wir zumindest aktuell sehr gut ohne Bildschirm aus. Die meisten Anweisungen geben wir Alexa sowieso ohne direkten Sichtkontakt zum Echo.

Echo Show - Alexa Skills die Bildschirm nutzen

Link: Amazon Echo Show – Erste Geräte treffen bei Kunden ein – optimierte Alexa Skills

Countdown zur Cyber Monday Woche 2018 8 € Amazon-Gutschein November 2018

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.