Amazon Alexa: Routinen – Mehrere Aktionen mit einem Sprachbefehl oder zur einer bestimmten Uhrzeit auslösen

Amazon hat in der aktuellen Alexa App für Android und iOS den Menüpunkt „Routinen“ in den Einstellungen hinzugefügt. Damit kann man mehrere Aktionen zu einem Sprachbefehl hinterlegen oder mehrere Aktionen zu einem bestimmten Zeitpunkt ausführen lassen. Die Erstellung entsprechender Routinen ist nach kurzer Zeit sehr eingängig. Leider funktioniert aber noch nicht alles so wie es soll. Wozu kann man die Routinen nutzen? Aktuell ist die Auswahl der Aktionen noch begrenzt, so kann man derzeit z. B. Smart Home-Geräte schalten, den Wetterbericht abrufen, Verkehrsinfos oder Nachrichten vorlesen lassen. Andere wünschenswerte Aktion wie Musik abspielen, Radio starten usw. gehen derzeit leider noch nicht.

Man kann selber ein entsprechendes Wort bzw. eine Wortkombination auswählen und dazu ausgewählte Aktionen hinterlegen. So könnte man z. B. auf den Zuruf „Alexa, Guten Morgen“ ein Licht einschalten, den Wetterbericht vorlesen lassen und dann die Zusammenfassung seiner Nachrichten hören. Ähnlich könnte man eine Routine für das Tagesende programmieren, um dann z. B. Smart Home-Geräte abzuschalten. Besitzer mehrerer Amazon Echo oder Geräte mit Alexa können auch wählen, ob die Ausgabe auf dem angesprochenen Geräte erfolgen soll oder auf einem anderen in der Geräteauswahl. Leider sind die Aktionen hier noch etwas unflexibel. Es würde ggf. auch Sinn machen, dass man am Abend noch mal die Wetterinfos hört, dann aber natürlich nicht für den aktuellen, sondern den folgenden Tag. Das geht leider noch nicht. Trotz verschiedenster selbst gewählter Sprachbefehle für die Routinen, wurden diese von Alexa ignoriert. Über die Play-Taste in der App wird die Routine aber einwandfrei ausgeführt. Da scheint noch etwas nicht so gut zu funktionieren. Der Sprachbefehl „Alexa, Guten Morgen“ wird auch als Vorauswahl vorgeschlagen. Da wundert etwas, das Alexa auch ohne Routine bei diesem Sprachbefehl zum aktuellen Tag und besonderen Dingen an diesem Tag informiert. Ich bin mir nicht sicher, ob Routinen solche „festen Befehle“ überschreiben können/sollten. Ich habe es auch mit diversen anderen Bezeichnungen probiert, aber per Sprache aktuell ohne Erfolg.

Update 04.11.2017: Die Routinen für Alexa funktionieren nun bei uns auf dem Echo der ersten Generation. Siehe Kommentare unten.

Update 30.12.2017: Mit „Alexa sagt“ bzw. sogenannten Reaktionen kann man nun auch noch ein paar vordefinierte Sprachausgaben mit Begrüßungen, Verabschiedungen, Glückwünschen oder Komplimenten in seine programmierten Abläufe aufnehmen. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Alternativ zu einem Sprachbefehl kann man aber auch Uhrzeiten festlegen und diese täglich, nach Wochentagen oder z. B. nur am Wochenende aktivieren. Dazu hinterlegt man dann auch Aktionen, die dann ausgeführt werden. Damit konnten wir dann zu bestimmten Zeiten unser Yeelight an- bzw. ausschalten oder auch die Nachrichten starten. Das funktionierte bei uns reibungslos.

Insgesamt sind die Routinen auf jeden Fall eine gute Sache. Diese sollten natürlich auch per Sprache wie programmiert funktionieren. Und wenn irgendwelche festen Befehle wie „Alexa, guten Morgen“ nicht überschrieben werden können, dann sollten diese auch nicht angeboten werden bzw. nicht gespeichert werden. Hier wären etwas mehr Infos in der Alexa App hilfreich. Auch die Auswahl der Aktionen ist noch sehr begrenzt bzw. im einzelnen nicht konfigurierbar. Da ist noch Luft nach oben. Probiert es bei Interesse einfach mal aus.

Tages- und Blitzangebote bei amazon.de 8€ und 10€ Amazon Gutschein Januar 2018

Beitrag teilen:
Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

8 Kommentare

  1. Die Routinen wurden um den Punkt „Alexa sagt“ mit sogenannten Reaktionen erweitert. Somit kann Alexa während der programmierten Routinen auch die eine oder andere freundliche Rückmeldung geben.

  2. Derzeit ist das mit den Routinen in der Alexa App noch nicht möglich. Sprachbefehle oder konkrete Zeit ggf. an bestimmten Tagen wiederholt sind die verfügbaren Optionen. Frohe Weihnachen.

  3. Moin, ich möchte gerne eine Routine einrichten, in der ein Gerät aus meinem Smarthome Fundus auf Sprachbefehl einschalte, um es automatisch nach 3 Minutendurch Alexa wieder ausschalten zu lassen.
    Hat jemand ne Idee, wie ich diese „3 Minuten warten“ in die Routine stopfen kann?
    Gruss und frohe Weihnachten
    Hauke

  4. Funktioniert die Wettervorhersage denn bei direkter Anfrage? Bei uns klappt es auch in den Routinen problemlos.

  5. Hallo,

    ich steuere meine Alexa über den SONOS One. Ich habe eine Routine eingerichtet. Diese funktioniert in Beug auf die Steuerung der Lampen super, nur die Wettervorhersage erfolgt nicht. Eine Rückmeldung warum erfolgt nicht von Alexa. Kann mir bitte jemand helfen?

    Gruß
    SVEN

  6. Danke für deine Rückmeldung. Mittlerweile funktioniert es soweit gut. Jetzt fehlen nur noch weitere Optionen wie Musik abspielen, Radio starten, Termine vorlesen usw.

  7. Hallo Guido,
    bei mir funktionierte bei Alexa 2Gen die Eingabe von einem anderen Sprachbefehl als z.B.:Alexa,Guten Morgen auch nicht.Erst nachdem ich das Wort z.B. Moin mehrmals gesprochen hatte und in der App Startseite bestätigt hatte wurde dieses Wort angenommen.

  8. Jetzt funktionieren die Routinen bei uns. Ich hatte es gestern nicht mehr getestet, vielleicht geht es auch schon etwas länger. Auch Sprachbefehle wie „Alexa, Guten Morgen“ oder „Alexa, Gute Nacht“ werden jetzt mit den hinterlegten Aktionen ausgeführt. Dinge die Alexa sonst auf diese Sprachbefehle geantwortet hat, fallen zumindest aktuell einfach weg. In der Alexa App wird uns beim Editieren einer angelegten Routine immer noch „Alexa kann diese Reaktion nicht ausführen. Bitte wählen Sie eine andere.“ angezeigt. Die Routinen funktionieren aber auf unserem Echo der ersten Generation.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.