Xbox: März-Update ab sofort verfügbar – Share-Button neu belegen, Quick Resume Pins, Audio-Setup-Assistent

Bereits gestern hat Microsoft mit der Auslieferung des neuen März-Update für die Xbox-Konsolen begonnen. Neu im finalen Update ist die freie Belegung der Share-Taste am Xbox Series X|S-Conrtoller, die Option bis zu zwei Spiele im Quick Resume fest anzupinnen und ein neuer Audio-Setup-Assistent um verschiedene Optionen auch akustisch kurz auszuprobieren.

Die ersten zwei neuen Features betreffen nur Besitzer einer Xbox Series X|S oder eines entsprechenden neuen Controllers mit Share-Taste. Damit die Neubelegung der Share-Taste funktioniert, muss auch die Firmware des Controllers über die Xbox Zubehör-App aktualisiert werden. Eine Aktualisierung der Firmware steht aber auch für ältere Controller bereit, dort werden ein paar Fehler behoben und auch die Performance soll verbessert worden sein.

Xbox Series X|S-Controller – Share-Button neu belegen

Das Beste für uns im neuen März-Update ist die freie Belegung der Share-Taste. Hier hatte ich ja während der Testphase der neuen Funktion im Insider Programm bereits über meine Probleme mit der Taste berichtet. Ich würde zumindest an der prominenten Stelle am liebsten komplett auf die Taste verzichten, aber jetzt ist diese nun mal da.

Anstatt regelmäßig ungewollte Screenshots zu machen, kann ich jetzt einfach für das kurze Drücken die neue Option „keine Aktion“ hinterlegen. Drückt man also kurz auf die Taste, passiert nichts. Wer also wie wir bisher genervt von den vielen ungewollten Screenshots war, kann das jetzt einfach abstellen. Ganz nutzlos muss die Taste aber dadurch nicht werden, man kann immer noch weitere Aktionen für ein längeres Halten oder doppeltes Drücken der Share-Taste hinterlegen.

Wer seine Finger besser unter Kontrolle hat und keine Probleme mit ungewollten Screenshots hat, aber die Taste bzw. Screenshots und Co. nicht braucht, kann natürlich auch bei dem kurzen Drücken eine andere Aktion wie z. B. beliebige andere Tasten, den Guide, Erfolge, eine bestimmte App/ein Spiel, die Suche und weitere Dinge hinterlegen.

Xbox Share-Button - Tastenbelegung ändern

Xbox Series X|S – Quick Resume anpinnen

Quick Resume ermöglicht es Besitzern einer Xbox Series X|S-Konsole schnell zwischen Spiele zu wechseln oder auch selbst nach dem (ggf. kompletten) Ausschalten der Konsole, beim nächsten Mal direkt wieder mitten ins Spielgeschehen zu springen. Kurz nach Release der Konsole hat das so mittelprächtig funktioniert, mittlerweile ist es aber sehr gut geworden. Klar, wenn irgendwelche Onlineverbindungen nötig sind, dann müssen diese natürlich auch neu aufgebaut werden. Da sieht man dann häufig Meldungen wie „Ihre Sitzung wurde beendet. Neu verbinden.“ oder Ähnliches. Das geht aber mittlerweile bei den meisten Spielen sehr flüssig.

So spart man zusätzlich zu den großen Vorteilen der schnellen SSD in den neuen Konsolen noch mehr Ladezeiten ein. Man muss nicht immer erst irgendwelche Entwicklerlogos, Lizenzlogos, Warnhinweise, Startbildschirme und Co. durchdrücken, bis man wieder los legen kann. Der letzte Stand des Spiels wird dann durch Quick Resume natürlich lokal auf Eurer Konsole gespeichert. Wer viel zwischen unterschiedlichen Spielen wechselt, was in Zeiten des Xbox Game Pass sicher zunimmt, muss irgendwann dann nach eine paar Tests ggf. sein aktuelles Lieblingsspiel mal wieder komplett neu laden.

Durch die neue Funktion im Xbox März-Update könnt Ihr bis zu zwei Spiele „anpinnen“. Geht dazu einfach im Dashboard in den Bereich „Quick Resume“ und wählt dort das gewünschte Spiel, welches dauerhaft von der Funktion profitieren soll. Über die Menü-Taste öffnet Ihr dann die „Weiteren Optionen“ und dann seht Ihr einen Eintrag „In Quick Resume bleiben“. Danach wird das Spiel dann unter „Quick Resume“ unten rechts auch mit dem Pin markiert. Wenn Ihr das irgendwann nicht mehr wollt, könnt Ihr das Spiel einfach über die bekannt Funktion „Aus Quick Resume entfernen“ rauswerfen.

Xbox Series X|S - Quick Resume - mitten im Spiel beenden und wieder einsteigen - jetzt Spiele festlegen

Audio-Setup-Assistent

Neu ist in den Einstellungen unter „Lautstärke & Audioausgabe“ auch der Button „Audiosetup“. Dahinter verbirgt sich ein kleiner Assistent, der Euch bei der Auswahl / Einrichtung Eurer Lautsprecher helfen soll. Nach dem Aufruf sehr Ihr die bei Euch verfügbaren Optionen. Also je nach Konfiguration „Stereo unkomprimiert“, „5.1 unkomprimiert“, „7.1 unkomprimiert“ „Dolby Digital“, „DTS Digital Surround“, „Dolby Atomos“ oder „DTS:X“. Hier könnt Ihr dann eine der möglichen Optionen auswählen und dann gibt es auch eine kurze Soundprobe ob alle Lautsprecher, ggf. Subwoofer oder zumindest der virtuelle Raumklang von z. B. einer Soundbar, funktionieren. Keine riesige Funktion aber für den ein oder anderen vielleicht hilfreich.

Xbox One, Xbox Series X|S - Audiokonfiguration - Lautsprecher, Soundsystem

Angebote bei amazon.de - Amazon: 6 € Gutschein für Kontoaufladung ab 70 Euro - Mai 2022

Author: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.