AVM: Alles Gute zum 18. Geburtstag der FRITZ!Box – endlich volljährig

Heute ist der 18. Geburtstag der beliebten FRITZ!Box. Am 18. März 2004 wurde die erste Version des Modem-Routers auf der CEBIT vorgestellt. Das waren noch Zeiten, wo diese Messe wirklich Besucher und Aussteller aus der ganzen Welt angezogen hat. Wer in der Branche tätig war oder Interesse an Technik hatte, machte sich zielsicher auf den Weg nach Hannover. Die großen Themen 2004 waren WLAN, Mobiltelefone, Digitalkameras und die Heimvernetzung.

Alles Dinge, die heute nicht mehr wegzudenken sind. Das ist heute alles Standard, war aber vor 18 Jahren revolutionär. Und in dem Jahr war dann AVM mit der ersten FRITZ!Box, einer Mischung aus DSL-Modem und Router dabei. Bei DSL waren 8 MBit/s damals die für diese Zeit rasant schnelle Obergrenze in Sachen Geschwindigkeit. Zwei LAN-Ports und ein USB-Anschluss waren da schon Topausstattung in Sachen Heimnetzwerk. Im Herbst 2004 kamen dann noch die Telefonie und WLAN dazu. Das war dann der All-in-One-Ansatz der nicht nur damals viele Käufer überzeugte, sondern so auch bis heute Bestand hat.

Die Fritzbox wird 18 - AVM feiert Volljährigkeit des Erfolgsproduktes

18 Jahre und immer noch erfolgreich, das können nur wenige Produkte und auch Firmen von sich behaupten. Es liegt aber auch daran, dass man die Produkte kontinuierlich verbessert und pflegt. Und hier eben nicht nur die neusten Modelle, sondern auch ältere FRITZ!Box-Modelle erhalten über lange Zeit nicht nur Updates zur Fehlerbehebung, sondern auch erweiterte Funktionen und das kostenlos. Klar, eine FRITZ!Box ist meist kein Schnäppchen in der Anschaffung, dafür bekommt man aber gute Qualität und darf von einem langen Lebenszyklus ausgehen.

AVM FRITZ!Box – fester Bestandteil vieler Haushalte

Ich habe mal in die Liste der ehemaligen FRITZ!Box-Modelle bei Wikipedia geschaut, demnach bin ich auch schon mindestens 15 Jahre im Besitz einer solchen FRITZ!Box. Und unsere „aktuelle“ FRITZ!Box 7490 die im April 2013 erstmals auf den Markt kam ist ein sehr gutes Beispiel für die Langlebigkeit und sehr gute softwareseitige Aktualisierung seitens AVM. Damals mit einem DSL-Anschluss (16 Mbit/s ) von 1&1 erworben und heute an einem Glasfaseranschluss (400 Mit/s ) immer noch im Einsatz. Aber so langsam wird es dann mal Zeit für was Neues, wobei die 7490 sicher auch noch ein paar weitere Jahre Ihren Dienst bei uns verrichten könnte. Wir liebäugeln mit einer FRITZ!Box 4060.

Falls Ihr auch mal durch die Liste aller FRITZ!Box-Modelle seit 2004 scrollen wollt, schaut auch mal bei Wikipedia vorbei. Da gibt es eine Liste mit allen Modellen, Erscheinungsdaten und den wichtigsten Features. Es gibt eine Tabelle für die aktuellen Modelle und weiter unten findet Ihr die älteren Modelle.

Angebote bei amazon.de - Amazon: 6 € Gutschein für Kontoaufladung ab 70 Euro - Mai 2022

Die Geschichte der FRITZ!Box – Meilensteine lt. AVM

2004 – die erste FRITZ!Box – Heimvernetzung mit nur einem Gerät

Mit der Vorstellung der ersten FRITZ!Box im März 2004 wurde das Heimnetz geboren: Mehrere Geräte gleichzeitig über einen „Modem-Router“ ins Internet bringen – das war vor 18 Jahren eine Revolution in der Netzwerkbranche. Mit einem USB-Anschluss – damals gängig für die Vernetzung – sowie zwei LAN-Ports eröffnete die erste FRITZ!Box ganz neue Möglichkeiten für das vernetzte Zuhause am DSL-Anschluss. Im Herbst 2004 integrierte AVM zusätzlich Telefonie und WLAN. Dieser All-in One-Ansatz von 2004 setzt bis heute Maßstäbe in der Heimvernetzung.

Bei DSL sind aktuell bis zu 1 Gigabit pro Sekunde bei Anbietern möglich, die die G.fast-Technologie unterstützen. Das ist das 125-fache der anfänglichen 8 Megabit pro Sekunde im Jahr 2004. Heute sind DSL-Tarife mit bis zu 250 MBit/s Standard in den DSL-Netzen und über WLAN sowie LAN lassen sich zuhause viele Dutzend Geräte vernetzen.

2010 – FRITZ!Box am Kabelanschluss – TV-Streaming inklusive

Die FRITZ!Box-Cable-Modelle holen seit 2010 schnelles Internet aus dem Fernsehkabel. 2010 war in den Kabelnetzen eine Geschwindigkeit von 20 bis 30 MBit/s der Normalfall. Heute ist man mit 1 Gigabit pro Sekunde 50 Mal schneller in den Kabelnetzen unterwegs. Das aktuelle Flaggschiff, die FRITZ!!Box 6690 Cable, ist sogar für eine Geschwindigkeit von bis zu 6 GBit/s vorbereitetet. Eine Innovation für alle Kabel-TV-Zuschauer on top: FRITZ!Box streamt bis zu vier Programme gleichzeitig per WLAN auf mobile Geräte.

2011 – FRITZ!Box im Mobilfunk zu Hause

Seit über 10 Jahren ist die FRITZ!Box auch im Mobilfunk zu Hause. Mit 100 MBit/s für LTE/4G ging es los, mittlerweile sind LTE und 5G-Tarife von bis zu 300 MBit/s Standard in den mobilen Netzen und in der Spitze sind auch schon Geschwindigkeiten von über 1 GBit/s verfügbar. Wer kein DSL, Kabel oder Glasfaser hat, holt sich den Komfort von FRITZ! aus der Luft; schnelles Internet, starkes WLAN, Telefonie und Heimvernetzung inklusive. Über 5G können mit der FRITZ!Box 6850 5G bis zu 1,3 GBit/s erreicht werden.

2018  – FRITZ!Box wird zum Mesh Master – überall stabiles WLAN

WLAN ist die Technologie, mit der alle Notebooks, Tablets, Spielekonsolen etc. drahtlos ins Internet gehen. Die FRITZ!Box bringt das WLAN zusammen mit FRITZ!-Mesh-Repeatern in jede Wohnungsecke. Damit das reibungslos und ohne Zutun der Anwender funktioniert, setzt AVM seit 2018 auf Mesh. Bei dieser Technologie sorgt die FRITZ!Box als Master dafür, dass alle Geräte stets dort angemeldet sind, wo sie die beste Verbindung bekommen. Angefangen hat die erste FRITZ!Box 2004 mit 54 MBit/s im WLAN-Standard g, auch Wi-Fi 3 genannt. Heute funken die Geräte mit dem Standard Wi-Fi 6. Damit können aktuelle Modelle wie die FRITZ!Box 6690 Cable Daten in einem Tempo von bis zu 6 Gigabit pro Sekunde auf die mobilen Geräte bringen.

2022 – die schnellste FRITZ!Box aller Zeiten mit bis zu 10 GBit/s über Glasfaser

Glasfaser ist das Zukunftsmedium des Breitbandinternets. Mit der neu vorgestellten FRITZ!Box 5590 Fiber können Anwender sich schnelles Glasfaserinternet von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ins Haus holen. Über leistungsstarkes WLAN sowie LAN-Anschlüsse für mehrere Gigabit kann diese Geschwindigkeit überall im Haus verteilt werden. AVM ist mit der neuen FRITZ!Box 5590 Fiber bereit fürs Tempo der nächsten Jahre.

Angebote bei amazon.de - Amazon: 5 € Gutschein für erste Lieferung an Abholstation - Mai 2022

Author: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.