Amazfit Bip 5 – Neue günstige Smartwatch mit großem Display ab sofort verfügbar

Amazfit überrascht uns aktuell mit der Vorstellung einer neuen Amazfit Bip 5 Smartwatch. Zum einen gab es dazu vorab keine Gerüchte oder Hinweise und zum anderen ist diese auch direkt bestellbar. Ebenfalls sehr überraschend ist das vergleichsweise riesige Display mit 1,91 Zoll (TFT).

Die anderen aktuellen (eckigen) Smartwatches von Amazfit haben „nur“ 1,75 Zoll. Wobei die Auflösung und Pixeldichte mit 320 x 380 (260ppi) geringer ist als beim AMOLED-Display der aktuellen Amazfit GTS 4 (390 x 480 – 341 ppi). Dafür kostet die neue Amazfit Bip 5 aber zum Start auch nur 89,90 €, die anderen Modelle sind rund doppelt so teuer. Mit 26 Gramm Gewicht (ohne Armband) ist die Amazfit Bip 5 ein Fliegengewicht.

Amazfit Bip 5 - Neuheit jetzt verfügbar - günstige Smartwatch mit großem Display

Amazfit Bip Serie hat seit Jahren viele Fans

Ich selbst bin 2018/2019 mit der ersten Amazfit Bip in die Welt der Smartwatches gestartet. Damals war „Smartwatch“ noch sehr hoch gegriffen und die Funktionen waren begrenzt. Es war eher ein Fitnesstracker, welcher wie eine Smartwatch aussah. Mir reichte das aber zu Beginn völlig und die Amazfit Bip war das Nokia 3310 unter den Smartwatches bzw. Fitnesstrackern im Bezug auf die Akkulaufzeit. Da konnte man bis zu einem Monat ohne Aufladung unterwegs sein.

Die jetzt verfügbare und neue Amazfit Bip 5 darf sich durchaus als Smartwatch bezeichnen. Im Vergleich zur ersten Generation hat sich sehr viel getan. Es ist keine Apple Watch mit komplexen Apps, aber es gibt mittlerweile für die Amazfit-Uhren durchaus einige sinnvolle kleine Apps und auch Spiele. Auch Amazon Alexa kann man auf Wunsch mit der Uhr nutzen, dafür muss das Smartphone natürlich in der Nähe sein.

Über 50 verschiedene Zifferblätter kann man direkt nach dem Kauf auswählen, weitere 20+ wird man dann per Update oder noch mehr über Drittapps installieren können. Über 120 Sportmodi sind vorhanden, wovon 7 Sportarten sogar automatisch erkannt werden können. GPS mit der Unterstützung von vier Satellitennavigationssystemen für akkurates Tracking ist natürlich auch an Bord. Dank eines integrierten Mikrofons und Lautsprechers kann man per Bluetooth auch über die Uhr telefonieren. Auch ansonsten sind alle weiteren Funktionen/Messungen wie 24 Stunden Herzfrequenz, Stress und Blutsauerstoff dabei. Auch alle bekannten Funktionen in Sachen Schlafüberwachung und Trainingsüberwachung sind dabei.

Amazfit Bip 5 bis zu 10 Tage ohne Aufladung

Bei durchschnittlicher Nutzung sollten bis zu 10 Tage mit einer Aufladung möglich sein und bei stärkerer Nutzung noch bis zu 5 Tage. Im Stand-by wären lt. Hersteller bis zu 26 Tage möglich. Aber das hängt natürlich auch stark davon ab, wie häufig GPS genutzt wird, die Trainingserkennung oder auch von der Menge der Benachrichtigung, die Ihr so auf der Uhr anzeigen lasst. Aber es gibt aus der Erfahrung vielseitige Einstellmöglichkeiten, um de Akkulaufzeit zu optimieren.

Die Amazfit Bip 5 ist lt. Datenblatt bis zu 1,5 m wasserdicht, aber nur für klares Wasser und maximal für 30 Minuten (IP68). Mit der Zepp-App für Android und iOS könnt Ihr die Amazfit Bip 5 einrichten und alles überwachen. Zudem sind Verbindungen zu Diensten wie Adidas Runnig, Google Fit, Apple Health, Strava, Komoot oder Relive möglich. Alle technischen Daten findet Ihr auf der Produktseite beim Hersteller oder viele auch bei Amazon.  Mit Cream White, Pastel Pink und Soft Black stehen drei Farben zur Auswahl.

Erster Eindruck der Amazfit Bip 5

Optisch sieht man bereits auf den Pressebildern im Vergleich zu den GTS-Modellen das einfachere Gehäuse. Statt einer Krone gibt es eine einfache Taste und das Design ist eher sportlich als edel. Bei dem Bildschirm von 1,91 Zoll muss man mal sehen, wie das am Arm aussieht. Andere Smartwatches wie die Apple Watch haben zwar auch Displays in der Größe, dort ist aber der Rand drumherum minimal. Das ist bei Amazfit Bip 5 und generell bei günstigeren Smartwatches nicht so, dort gibt es einen sehr deutlichen Rand auf den Pressebildern. Entsprechende Ziffernblätter lassen diese Ränder zwar optisch fast verschwinden, wenn man frontal aufs Display schaut, aber das gesamte Gehäuse wird dadurch natürlich größer.

Die Amazfit Bip 5 wird für zierliche Arme eher nicht so geeignet sein, das ist aber ja auch Geschmackssache. Klar muss man zu den größeren Modellen in Sachen GPS, Sensoren, Pixeldichte usw. ein paar Einbußen in Kauf nehmen, dafür zahlt man aber nur die Hälfte. Würden wir heute Einsteigen in Sachen Smartwatch oder von einem klassischen Fitnessband wechseln, dann käme die Amazfit Bip 5 für uns definitiv infrage. Mal sehen, ob das der Start der 5. Generation bei Amazfit ist und in Kürze dann auch eine neue Amazfit GTS 5 oder GTR 5 (rund) folgen.

Angebote bei amazon.de 5 € Amazongutschein - Lieferung an Abholstation

Author: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert