Amazon Fire TV Stick: Erste Apps erhalten entsprechende Updates – ZDFmediathek

Update 24.03.2015: Der Fire TV Stick kann ab sofort bestellt werden.

Wir berichteten bereits mehrfach über den Amazon Fire TV Stick. Der kleine Bruder des regulären Fire TV ist in den USA schon seit Ende 2014 verfügbar. Bei uns gibt es noch keine konkreten Termine, die Hinweise verdichten sich aber immer mehr. Zuerst war es Nutzern von importierten Fire TV Sticks vor ein paar Wochen möglich auch auf deutsche Inhalte zuzugreifen. Das war vorher nicht möglich und beim Fire TV war dies damals auch der erste Hinweis auf eine bevorstehende Veröffentlichung in Deutschland. Jetzt gibt es einen noch konkreteren Hinweis. Am Wochenende hat das ZDF seine ZDF-Mediathek-App aktualisiert und konkrete die Unterstützung für den Fire TV Stick hinzugefügt (siehe Bild unten). Gerade bei dieser App ist dies natürlich sehr auffällig, da es sich nicht um eine internationale App handelt. Somit dürfen wir wohl von einem sehr baldigen Release des Fire TV Stick ausgehen. Derzeit wurde der Preis der Amazon Fire TV noch mal auf 89 Euro reduziert (10 Euro weniger). Wir freuen uns auf den Fire TV Stick und werden uns sicher einen zulegen und entsprechend berichten. Wahrscheinlich gibt es für Prime-Mitglieder auch einen deutlich reduzierten Preis in einer Einführungsaktion. Unten findet Ihr noch mal eine kleine Liste mit den Unterschieden des Fire TV Stick zum regulären Fire TV.

zdfmediathek-unterstützt-fire-tv-stick-amazon

Welche Einschränkungen gibt es beim Fire TV Stick?

Der Fire TV Stick ist im Vergleich zu seinem großen Bruder etwas abgespeckt. Unsere Anleitungen bzgl. der Installation von Apps, könnt Ihr 1:1 auch mit dem Fire TV Stick nutzen. Hier eine kurze Auflistung der Unterschiede:

  • keine Box sondern ein Stick direkt für den HDMI-Port
  • weniger Leistung – Dual-Core statt Quad-Core (z. B. für Spiele relevant)
  • weniger RAM – 1 GB statt 2 GB
  • kein LAN-Anschluss
  • kein optischer Audio-Ausgang
  • kein USB-Anschuss (z. B. für Tastatur, Maus etc)
  • einfache Fernbedienung ohne Sprachsteuerung (per App möglich)

Der Preis dürfte bei 39 Euro liegen (Einführungspreis für Prime-Mitglieder evtl. 19 Euro). Das ist natürlich auch deutlich günstiger als das reguläre Fire TV.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.