Apple: Das neue Apple TV (4. Generation) – nett aber nicht wirklich überzeugend

Es gibt also wirklich ein neues Apple TV (4. Generation). Es hat lange gedauert und jetzt traut man sich an die Öffentlichkeit. Apple sieht die Zukunft von TVs in Zusammenhang mit Apps. Was für eine neue Erkenntnis, die andere Hersteller schon vor Jahren hatten. Es wurde zuerst ein kurzes Video gezeigt, welches Siri, die neue Oberfläche und den App Store vorführte. Natürlich kann Siri mehr als die reine Sprachsuche von Amazon beim Fire TV, so kann man auch nach Wetter oder Spielergebnissen fragen, wie man es vom iPhone / iPad kennt. Aber die Funktion zur Sprachsteuerung über die Fernbedienung ist auch nicht wirklich neu. Neu ist allerdings eine Fernbedienung mit einer Touch-Funktion im oberen Bereich. So soll man alles genauso bedienen wie z. B. an einem Smartphone. Ansonsten arbeitet die Fernbedienung auch per Bluetooth und benötigt daher keine direkte Sichtverbindung zum Apple TV. Der Akku ist verbaut, die Fernbedienung verfügt über einen Lightning-Anschluss zum Aufladen. Eine vollständige Ladung soll für rund 3 Monate ausreichen. Da bin ich mal gespannt, wie die Touch-Funktion in der Realität funktioniert. Ich bin skeptisch, ob das so gut ist, wie ein normales Steuerkreuz (welches der neuen Apple TV-Fernbedienung fehlt). Dafür soll man darüber auch die Lautstärke des Fernsehers/AV-Receivers steuern können. Ganz nett war eine Funktion, die Inhalte wie Filme nicht nur bei Apple selbst suchte, sondern auch in verschiedenen anderen Apps wie z. B. Netflix. Wird in Deutschland allerdings noch nicht so gut funktionieren, da bis auf Netflix keine der anderen Apps hierzulande verfügbar ist (Hulu, HBO, Showtime). Es gibt auch Informationen zu Filmen wie man es von X-Ray beim Fire TV kennt.

das-neue-apple-tv-4-generation

Das auf iOS basierende Betriebssystem des neuen Apple TV nennt sich tvOS. Die Entwicklung und Anpassung von iOS-Apps soll für Entwickler denkbar einfach sein. Dann wurden ein paar Apps gezeigt, die einen aber nicht wirklich vom Hocker hauen. Für Nutzer von iMusic ist das neue Apple TV natürlich auch ideal geeignet um im Wohnzimmer Musik zu genießen. Ein großer Teil war Crossy Roads gewidmet, welches wir schon im Blog hatten. Ein wirklich schönes Spiel, welches aber schon lange Zeit auf dem Fire TV verfügbar ist. Der hier gezeigte Multiplayer-Modus ist nett, könnte aber auf dem Fire TV genauso umgesetzt werden. Ansonsten wurde ein wenig Nintendo Wii-Feeling mit dem Spiel Beat Sports von Harmonix gezeigt. Dafür nutzt man einen Beschleunigungssensor in der Fernbedienung des neuen Apple TV. Ein richtiger Gamecontroller wird auch zur Verfügung stehen. Dann wurde gezeigt, dass man zukünftig auch am Fernseher z. B. Kleidung und Mode kaufen kann. Hier arbeitet Amazon auch schon an einer Lösung für das Fire TV (hier aber wahrscheinlich nur für den eigenen Shop).

apple-tv-4-games-apps-siri-touch-fernbedienung

Auch bei der Hardware gab es leider keine Überraschungen. Der A8-Prozessor ist sicher leistungsfähig aber sonst alles Standard (Bluetooth, HDMI, LAN, WLAN AC). Einen optischen Audioausgang gibt es leider nicht mehr. Dafür einen USB-C-Anschluss, dessen Nutzung noch offen ist. Positiv ist der IR-Empfänger anzumerken, welcher z. B. dem Fire TV fehlt. Darüber kann man dann wahrscheinlich auch die ggf. vorhandene Universalfernbedienung zur normalen Steuerung nutzen. Veröffentlicht wird das neue Apple TV (4. Generation) Ende Oktober. Es gibt zwei Modelle mit 32 GB und 64 GB. Die Preise wurden mit 149 US-Dollar und 199 US-Dollar angeben. Das dürfte wahrscheinlich 1:1 in Euro umgerechnet werden.

neues-appletv-games-controller

An dieser Stelle bin ich dann einfach mal enttäuscht. Hier hätte ich einfach mehr erwartet nach so langer Wartezeit. Das meiste kennt man schon von Amazons Fire TV welches nun schon lange verfügbar ist. 4K oder UHD waren kein Thema, was ich enttäuschend finde (nur Full HD und HDMI 1.4). Man kauft ein solches System auch für die Zukunft. Ich sehe für mich hier auch keinen wirklichen Grund für ein neues Apple TV. Das neue Apple TV scheint wieder nur für Nutzer interessant zu sein, die sich z. B. mit ihrer Musik, Fotos und Co. in der Apple-Welt bewegen. Natürlich ist es interessant, wenn man z. B. Apps dann nur einmal kaufen muss (iPhone, iPad, Apple TV). Aber der Preis? 50 Euro mehr als ein aktuelles Fire TV. Klar, dieses hat nur 8 GB-Speicher, aber einfach einen USB-Stick anschließen und gut ist. Mit dem Fire TV Stick liefert man auch noch günstigere Lösungen für den Zweit-Fernseher, die es bei Apple nicht gibt. Dass das System des Fire TV deutlich offener ist, dürfte auch klar sein (Kodi/XBMC und Co). Ich glaube, dass Amazon uns in Kürze etwas vorstellt, was das neue Apple TV schnell wieder im Schatten verschwinden lässt. Apple bietet auch keinen vergleichbaren Dienst wie Prime Instant Video. Ihr müsst also Inhalte kostenpflichtig einzeln leihen oder kaufen bzw. auf Dienste wie Netflix und Co. ausweichen. Habe ich wieder Geld gespart 😉 Alle Informationen und technischen Daten zum neuen Apple TV sind auch der Seite von Apple zu finden.

Update 10.09.2015: Jetzt liegt eine Nacht zwischen der Vorstellung, die Enttäuschung bleibt aber in weiten Teilen. In Sachen Menü und Bedienung könnte Apple etwas Besseres bieten als Amazon beim Fire TV. Amazon hat es leider nie geschafft, dort einfach zu erreichende Favoriten oder Kategorien wie Top-Charts leicht erreichbar einzuführen. Siri ist natürlich Welten entfernt von der einfachen und reinen Sprachsuche beim Apple TV. Aber Amazon arbeitet bekanntermaßen selbst an vergleichbaren Lösungen. Die Touch-Fernbedienung muss man einfach erst mal in der Realität testen. Die Möglichkeiten sind sicher deutlich umfangreicher als dem Fire TV, zur einfachen Auswahl von Apps und Co. bin ich aber unsicher. Auch meine Logitech Harmony Touch bietet entsprechende Wischgesten, welche aber einfach nie genutzt werden, da das alte Steuerkreuz einfach schneller ist. Durch den verbauten Beschleunigungs- und Gyrosensor kann man bei Spielen interessante Steuerungsmöglichkeiten realisieren. Die Frage wird sein, wie oft das wirklich von Entwicklern genutzt wird (siehe Kinect bei der Xbox One). Beim Thema Spiele könnte Apple das Fire TV schnell überholen. Abgesehen von der Steuerung beim Apple TV tut sich beim Fire TV einfach zu wenig in dem Bereich Games. Es gibt ohne Frage einige gute Spiele für das Fire TV, aber es ist kein Vergleich zu der Vielfalt bei Smartphone und Co. Aber natürlich muss auch Apple erst mal Geräte verkaufen und somit das Thema dauerhaft für Spieleentwickler interessant machen. Zu Beginn wird Apple aber bestimmt viele Entwickler auf die eine oder andere Art motivieren können, dass diese ihre Spiele anpassen. Aber dauerhaft wird das nur gehen, wenn eine entsprechende Anzahl an neuen Apple TVs über die Ladentheke gegangen ist. Der A8-Prozessor ist sehr leistungsfähig gerade in Sachen Grafik, leider ist die Hardware aber definitiv auf Full HD limitiert. Dabei nimmt man mit den neuen iPhones nun auch selbst 4K-Videos auf. Auch bei den Streaming-Diensten sind 4K/UHD und HDR gerade ein Thema, welche das neu Apple TV links liegen lässt. Das aktuelle Fire TV unterstützt diese Dinge nicht, bei dessen Erscheinung gab es aber diese Dinge auch noch nicht. Dann geht man Geld mit großer Wahrscheinlichkeit an Amazon für das Fire TV 2.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.