AVM: FRITZ!Fon C6 – schnurloses DECT-Telefon – offizieller Marktstart

Bereits im August 2018 haben wir im Rahmen der IFA über das neue schnurlose DECT-Telefon names Fritz!Fon C6 von AVM berichtet. Eigentlich war der Marktstart für Ende 2018 geplant, dieser wurde aber verschoben. Heute kam die offizielle Pressemitteilung über die Verfügbarkeit im Handel. Ein Blick zu Amazon zeigt aber, dass es dort derzeit noch nicht zu finden ist. (Update: Mittlerweile ist das FRITZ!Fon C6 auch bei Amazon verfügbar). Notebooksbilliger und Alternate zeigen aktuell eine Lieferzeit von 2-4 Tagen an. Der offizielle Preis von 79 Euro wird lt. Idealo auch noch nicht unterboten. Optisch geht das FRITZ!Fon C6 in Sachen Farbe und Optik eher wieder in Richtung FRITZ!Fon C4 und weniger in Richtung FRITZ!Fon C5. Die älteren Geräte könnt Ihr Euch zum Vergleich noch mal in unserem Testbericht zum FRITZ!Fon C5 anschauen. Das neue Telefon bietet natürlich alle von FRITZ!Fon bekannten Funktionen wie HD-Telefonie, Anrufbeantworter und mehrere Telefonbücher. Komfortfunktionen wie Internetradio, E-Mail-Empfang, Babyfon, Weckruf oder die Steuerung der Smart-Home-Geräten sind natürlich auch wieder möglich. Wirkliche Verbesserungen soll es in Sachen Ergonomie und bei der Akkulaufzeit geben. Hier wirbt AVM mit einer deutlich höheren Gesprächszeit von 16 Stunden (statt 10 Stunden beim C5), die Stand-by-Zeit ist mit bis zu 12 Tagen allerdings identisch. Die weiteren genannten Funktionen wie die Anzeige von Orts- oder Ländernamen bei ein- und ausgehenden Anrufen oder das Hinzufügen von bis zu fünf eigenen Klingeltönen sind auch für die älteren schnurlosen Telefone von AVM verfügbar.

Wir haben aktuell drei Generationen im Einsatz. Das FRITZ!Fon MT-F, FRITZ!Fon C4 und eben das FRITZ!Fon C5. Alle verrichten bis heute noch problemlos täglich Ihren Dienst. Der Akku vom ältesten FRITZ!Fon MT-F aus Mitte 2010 lässt zwar immer mehr nach, kommt aber immer noch über den Tag. Einen wirklichen Grund zum Umstieg auf ein FRITZ!Fon C6 sehe ich für uns daher aktuell nicht, da wir von der längeren Gesprächsszeit kaum profitieren würden. Aber vielleicht liegt es dank verbesserter Ergonomie wirklich besser in der Hand. Wir haben ein Rezensionsexemplar angefragt und werden uns dann das FRITZ!Fon C6 genauer anschauen und mit den drei Vorgängern vergleichen. Wenn wir jetzt aktuell vor der Wahl stünden, welches Gerät man kaufen sollte, würde ich es von der Optik und dem Preis abhängig machen. Die Vorgänger des FRITZ!Fon C6 gibt es durchaus häufiger für 50 Euro oder sogar noch etwas weniger. Die verrichten wie gesagt auch einwandfrei Ihren Dienst bei uns, wer das Neuste haben muss, greift zum FRITZ!Fon C6. Wer es nicht eilig hat, kann dann vielleicht noch von unserem kommenden Testbericht profitieren.

FRITZ!Fon C6 jetzt kaufen - Erste Händler listen neuster DECT-Telefon von AVM

Tages- und Blitzangebote bei Amazon8 € Amazon-Gutschein geschenkt bei Kontoaufladung - Oktober

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.