Kostenloses Online-Office: Microsoft Office Web Apps

Office Web-Apps

Mit der Veröffentlichung von Office 2010 hat Microsoft auch eine kostenlose, onlinebasierte Variante des Büroprogramms eingeführt. Die sogenannten Office Web-Apps bestehen aus Word, Excel, Powerpoint und One Note und werden im Rahmen der Microsoft Live-Dienste angeboten. Voraussetzung für die Nutzung ist also ein kostenloses Live-Konto. Nach dem Einloggen findet man in der oberen Navigationsleiste den Punkt „Office“, über den die Office Web-Programme gestartet werden können. Es lassen sich sowohl lokale Dateien öffnen (z.B. Word-Dokumente oder Excel-Tabellen), als auch neue Dateien erstellen. Die Bearbeitung findet dabei direkt im Browser statt, es muss kein Office lokal auf dem

Word online - Screenshot

Rechner installiert sein. Die Dokumente lassen sich sogar direkt online abspeichern (im Rahmen der Live-Dienste erhält man ein sogenanntes SkyDrive, eine Online-Festplatte mit 25 GB kostenlosem Speicherplatz). Die Features der Online-Varianten von Word, Excel, Powerpoint und One Note sind zwar weitaus weniger als bei der kostenpflichtigen Kaufsoftware, aber um mal hier und da ein Dokument zu erstellen, reichen sie aus. Schön ist, dass man online abgespeicherte Dokumente auch freigeben und somit unkompliziert anderen zur Ansicht und/oder weiteren Bearbeitung zukommen lassen kann.

Mir persönlich gefallen die Live-Dienste von Microsoft mittlerweile hervorragend. Angefangen vom E-Mail-Dienst Hotmail, über den Kalender bis hin zur Live-Fotogalerie und den Office Web Apps. Dank 25 GB kostenlosem Speicherplatz (SkyDrive) und vielen sinnvollen Verknüpfungen (Outlook-Connector zur Synchronisation von Online- und Offline-Daten), hat Microsoft hier mehr als nur einen Google-Klon (mit seinen Diensten Googlemail, Google Kalender, Text & Tabellen, Picasa & Co.) geschaffen. Weiter so!

Autor: Micha

Seit dem Commodore VC20 mit Computern und dem Atari 2600 mit Spielekonsolen zu Gange. Findet nach wie vor den Bundesliga Manager Professional für Amiga das beste Spiel ever. Mag was Google so alles mit Webtechnologie und Apple mit Hardware anstellt, hat trotzdem aber noch einen Windows PC.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.