Logitech FabricSkin Keyboard Folio für iPad Air – unser nächster Testkandidat

Logitech FabricSkin Keyboard Folio i5 - TestkandidatBereits für die vorherigen Generationen des iPad bot Logitech sehr hochwertiges Zubehör an. Auch für das neue iPad Air gibt es verschiedene Schutzhüllen und Cover mit und ohne integrierte Tastatur. Wir haben nun die Möglichkeit das FabricSkin Keyboard Folio i5 für das iPad Air zu testen. Dabei handelt es sich um ein sehr stylisches Cover mit integrierter Bluetooth-Tastatur und wirklich guter Verarbeitung. Diese hat mit offiziell 149 € einen stolzen Preis, aber hier kommt es auch immer auf die Nutzung an. Wer regelmäßig eine Tastatur mit dem iPad Air nutzen möchte, wird sich über die Integration in der Hülle sicher freuen. Wir werden unsere billige Schutzhülle von eBay nun mal für zwei Wochen gegen das Topmodell von Logitech tauschen. In Kürze werden wir dann ausführlicher über unsere Erfahrungen mit dem Logitech FabricSkin Keyboard Folio für das iPad Air berichten. Bei amazon.de gibt es zu der Variante mit der der gelben Tastatur (Urban Grey) aktuell zwei Rezensionen mit jeweils 5 Sternen. Bei dem Modell Carbon Black (weiße Tastatur) sind es auch zwei Rezensionen. Hier eine mit 5 Sternen und eine mit nur zwei Sternen.

Logitech FabricSkin Keyboard Folio i5 für iPad Air - Urban GreyFalls Ihr Fragen zu dem Cover inkl. Tastatur habt, schreibt diese gerne in die Kommentare und wir versuchen diese Dinge spätestens im Testbericht zu berücksichtigen. Wer mit dem Kauf nicht auf den Testbericht warten will, findet bei amazon.de eine schöne Aktion. Wenn Ihr das Produkt (gilt auch für viele andere Logitech-Produkte) dort in einer Aktion bestellt, bekommt Ihr 20 € von Logitech zurück (Cashback). Wenn Ihr unzufrieden seid, könnt Ihr das Gerät an Logitech gegen Kaufpreiserstattung zurück senden. Alle Informationen zur der Aktion und den Bedingungen findet Ihr auf dieser Aktionsseite bei amazon. Die Aktion endet am 31.01.2014.

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.