Sep25

Apple: iPadOS 13 ist da – Umfangreiche Neuerungen für besseres Arbeiten – Changelog

Gestern Abend hat Apple iPadOS 13.1 freigegeben. So nennt sich das „neue“ Betriebssystem für aktuelle iPads ab der Generation des iPad Air 2. Das neue Betriebssystem basiert weiterhin auf iOS und die meisten Dinge bleiben auch gleich. Es ist aber das größte Update für iPad-Besitzer und bringt viele Änderungen mit sich. Apple möchte mit iPadOS besseres produktives Arbeiten mit dem iPad ermöglichen und somit auch stärker als Ersatz für Notebooks und PCs zum Einsatz kommen. Wer ein iPad besitzt weiß um die Stärken des Gerätes aber auch um seine Schwächen.

iPadOS das neue Betriebssystem fürs iPad - Alle Neuerungen in Kurzform

Während man mit dem iPad schon immer super die normalen Dinge des Lebens wie Surfen, Mails, Termine, Spiele und Co. erledigen konnte, wurde es meist schwierig, wenn man produktiv arbeiten wollte. Auch durch die Ergänzung einer Hardwaretastatur wurde das Erlebnis nur begrenzt besser. Das hat viele Gründe, weil trotz hochauflösender Displays die Darstellung im Browser oft nicht optimal war, weil einfache Dinge wie Kopieren & Einfügen unkomfortabel waren, man keine zusätzlichen Schriften installieren konnte und vieles mehr. Auch der Umgang mit Dateien und die Nutzung externer Speichermedien war nur umständlich möglich. Auch das Multitasking war besonders, wenn es um das mehrfache Öffnen einer App ging, noch nicht wirklich produktiv.

Mit iPadOS möchte man viele dieser Baustellen und weitere angehen. Wie gut das im Alltag funktioniert, muss jeder für seine täglichen Aufgaben entscheiden. Ich habe in der Vergangenheit im Urlaub mehrfach versucht über das iPad mit Tatstatur zu bloggen. Das war ehrlich gesagt selbst bei kleineren Beiträgen ein Krampf. Somit wurde da dann doch lieber wieder das Notebook genutzt. Ich glaube auch nicht, dass iPadOS da jetzt grundlegend was ändern kann, auch wenn man gerade WordPress neben Google Docs als eine der besser unterstützen Web Apps aufgezählt wird. Aber jeder arbeitet anders und ich bin mir sicher, dass für einige das Arbeiten mit dem iPad dank der Neuerungen einfacher wird. Bis zu einem Ersatz eines PCs oder Notebooks ist es aber noch ein längerer Weg. Man kann zwar dank iPadOS 13 auch eine Maus nutzen, die Funktion ist aber eher versteckt in den Einstellungen (Einstellungen -> Bedienhilfen -> AssistiveTouch (aktivieren) -> Geräte). Wenn Ihr ein iPad besitzt, welches das Update auf iPadOS 13 bekommt, dann probiert es bei Interesse einfach mal aus. Unten findet Ihr noch mal eine Liste der iPads, die mit dem Update versorgt werden und das Changelog des Updates. Apple hat auch eine extra Webseite mit Informationen zu den Neuerungen in iPadOS erstellt. Auf der Seite findet Ihr unten auch noch einen Link zu einer vollständigen Liste aller neuen Features und Änderungen in iPadOS.

Welche iPads bekommen das Update auf iPadOS 13.1?

  • 12,9″ iPad Pro
  • 11″ iPad Pro
  • 10,5″ iPad Pro
  • 9,7″ iPad Pro
  • iPad (7. Generation)
  • iPad (6. Generation)
  • iPad (5. Generation)
  • iPad mini (5. Generation)
  • iPad mini 4
  • iPad Air (3. Generation)
  • iPad Air 2

Was ist neu in iPad OS 13.1 ? Changelog

iPadOS ist ein leistungsstarkes Betriebssystem, dessen neuer Name auf die individuellen Eigenschaften des iPad schließen lässt. iPadOS basiert auf iOS, ergänzt aber leistungsstarke neue und intuitive Funktionen, die gezielt auf das große Display und die Vielseitigkeit des iPad abgestimmt sind. Dieses Update zeichnet sich durch zahlreiche Innovationen aus, beispielsweise die Möglichkeit, mit mehreren Apps zu arbeiten, mehr Informationen gleichzeitig auf einem neu konzipierten Home-Bildschirm darzustellen und mit dem Apple Pencil noch reaktionsschneller zu arbeiten und Objekte zu markieren. Es bietet den faszinierenden neuen Dunkelmodus, eine einfache Möglichkeit, sich so bei Websites anzumelden, dass persönliche Daten geschützt sind, und es stellt neue Werkzeuge zum Bearbeiten und Anzeigen von Fotos zur Verfügung. iPadOS ist dank systemübergreifender Verbesserungen noch schneller und reaktionsstärker geworden.

Weiterlesen