Amazon: Echo für 129,99 Euro (50 Euro Rabatt) – Echo Dot für 49,99 Euro (10 Euro Rabatt)

Amazon hat aktuell den Preis des Amazon Echo erneut von 179,99 € auf 129,99 € reduziert und den Echo Dot gibt es für 49,99 € statt 59,99 €. Ja, es gab den Amazon Echo am Prime Day mal für kurze Zeit für 99,99 € und danach gab es für Prime-Mitglieder auch noch mal generalüberholte Geräte für 99,99 €. Diese Angebote sind aber vorbei und waren immer an eine Prime-Mitgliedschaft gebunden. Jetzt wurden die Preise für alle Kunden reduziert. Natürlich ist damit zu rechnen, dass Amazon irgendwann neue Geräte oder verbesserte Geräte auf den Markt bringt. Derzeit ist da aber noch nicht wirklich was bekannt.

Echo Show und Echo Look sind in den USA bereits zu haben, sprechen aber zum Teil andere Zielgruppen an bzw. spielen auch preislich noch mal in einer anderen Liga. Ob und wann die hierzulande verfügbaren Geräte eine neue Generation / ein Hardwareupdate bekommen, ist unklar und auch was sich da dann verbessert. Klar dürfte aber sein, dass diese dann wahrscheinlich wieder teurer sind bzw. erstmal mit einem höheren Preis starten. Vielleicht möchte man auch Interessenten von Google Home durch einen günstigeren Preis umstimmen.

Unser Amazon Echo ist seit Dezember 2016 fester Bestandteil unseres Haushalts und täglich im Einsatz. Radio hören, Einkaufsliste diktieren, Licht schalten, Termine eintragen/abrufen, Wetterinformationen, Infos zum Fernsehprogramm abrufen und noch ein paar Sachen mehr. Wir bereuen den Kauf auf keinen Fall. Wer also noch einen Amazon Echo möchte und vorherige Angebote verpasst hat, kann jetzt zugreifen. Genauere Infos zur Laufzeit des Angebotes gibt es nicht. Amazon spricht nur von „für kurze Zeit“. Vergesst nicht zu schauen, ob Ihr einen der aktuell verfügbaren Amazon-Gutscheine nutzen könnt/wollt.

Amazon Echo für 130 Euro - 50 Euro Rabatt auch ohne Prime - Echo Dot unter 50 Euro

Link: Amazon: Echo für 129,99 Euro (50 Euro Rabatt) – Echo Dot für 49,99 Euro (10 Euro Rabatt)

Autor: Guido

Im Alter von 9 Jahren begann alles mit dem ZX-81 und TI-99/4A. 1981/82 ging es teilweise parallel weiter mit dem Commodore VC-20 und C64. Letzterer konnte mich für viele Jahre in seinen Bann ziehen. Danach ging der übliche Weg - mit kurzen Umwegen über Schneider CPC, Amiga - zum PC (286er mit 5 1/4 Zoll Festplatte). Auch die erste Konsole war 1978/79 die Philips G7000. Auch gesurft wurde schon vor dem heutigen Internet mit Akustikkoppler oder Modem. Seit dem interessiert mich alles was mit Computer, Internet, Software, Konsolen, Betriebssystemen, Smartphones, Tablets usw. zu tun hat.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.