Jul02

AVM: FRITZ!Box 7490 – Labor-Firmware zeigt neue Benutzeroberfläche und mehr

Ich bin seit Jahren Fan der Fritz!Box und somit steht hier auch eine Fritz!Box 7490 (1&1-Modell). Für mich ist es immer noch die beste Lösung in Sachen Router für ambitionierte Nutzer. Dabei geht es nicht nur um die Hardware sondern auch um die Pflege und Aktualisierung der Oberfläche/Software/Firmware. Und hier ist AVM dafür bekannt, dass man seine Nutzer regelmäßig mit kleineren oder größeren Verbesserungen versorgt. Dafür investiert man da gerne auch mal etwas mehr bzw. wählt danach den Internetanbieter aus, wobei die neue Fritz!Box 4020 mit rund 50 Euro nun auch eine einfache und günstige Lösung bietet. Für den Herbst ist mal wieder ein größeres Update geplant, welches die komplette Benutzeroberfläche erneuert. Wer mutig ist und auch gerne mal eine Betaversion der Firmware ausprobieren möchte, kann diese im Labor-Bereich herunterladen. Beachtet aber die Hinweise und führt die Sicherung der Einstellungen auch wirklich durch.

FRITZ-Box-7490-UI-fritz-labor-neue-oberflaeche

Wir haben das Update installiert und bis jetzt läuft alles reibungslos. Die Oberfläche präsentiert sich jetzt in einem modernen Responsive-Design, was auch die Nutzung der Weboberfläche auf mobilen Geräten deutlich verbessert. Aber auch die Fritz!Apps greifen das Design schon weitestgehend auf. Es ist eine Beta und natürlich ist noch nicht alles aktualisiert und so überlappen hier und da schon mal Buttons oder Texte. Mir gefällt das neue Design sofort sehr gut und es ist nicht so verändert, dass man sich jetzt erstmal wieder zurecht finden müsste. Es ist wie gesagt noch eine Beta und bis Herbst wird sich da sicher noch einiges tun. Besitzer von entsprechenden Telefonen (FRITZ!Fon C4/MT-F) können nach dem Update der Fritz!Box 7490 auch die Handsets aktualisieren. Da gibt es auch einiges an neuen Einstellungen und Optionen. So kann man z. B. auf dem Startbildschirm die wichtigsten Infos der Fritz!Box in Sachen Internet, WLAN, NAS, CPU usw. überwachen. Wird sicher nicht jeder dauerhaft brauchen, kann aber im Einzelfall ganz lustig sein. Unten habe ich noch mal das komplette Changelog der aktuellen Labor-Firmware eingefügt.

fritz-phone-labor-firmware-7490

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul02

Fire TV (Stick): 7TV-App ab sofort verfügbar – Mediathek für Pro 7, SAT.1, kabel eins, sixx und mehr

Mediatheken-Apps gibt es schon so einige für das Fire TV bzw. den Fire TV Stick. Nun kommt mit der 7TV-App die Mediathek der Sender ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX und SAT.1 Gold hinzu. Der Abruf von ausgewählten Inhalten ist hier bis zu sieben Tage nach Ausstrahlung möglich. Wer also regelmäßig Sendungen oder Serien auf den oben genannten Sendern schaut, kann so verpasste Ausgaben entspannt am Fernseher über ein Fire TV anschauen. Sofern diese ggf. aus lizenzrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden können (z. B. TV total, Vampire Diaries, The Mentalist und Supernatural). Die Nutzung ist auch nur aus Deutschland möglich. Ein Livestream wird auch angeboten, dieser ist allerdings kostenpflichtig und auch dort werden nicht alle Sendungen bereitgestellt. Hier könnt Ihr häufig gestellte Fragen zur 7TV-App anschauen.

7tv-app-fuer-amazon-fire-tv-stick-pro7-sat1-kabel1-sixx-pro7-maxx-sat1-gold

Auch wenn ich jetzt spontan keinen konkreten Bedarf habe, kann die App nicht schaden. Vielleicht schauen ja einige von Euch dort angebotene Serien oder Sendungen. Die App funktioniert, ist aber nicht wirklich ideal angepasst. Gerade bei Serien sind die Namen so lang, dass wichtige Hinweise wie Staffel oder Folge in der Anzeige abgeschnitten werden. Auch der Startbildschirm ist eher ein wildes Durcheinander. Mit der Suche oder etwas Geduld findet man aber zum Ziel.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul02

Neue Updates für Fire TV (51.1.6.0_user_516009820) und Fire TV Stick (54.1.2.0_user_120060220) werden ausgeliefert – Favoritenfunktion

Amazon beginnt mit der Auslieferung von neuen Updates für das Fire TV (51.1.6.0_user_516009820) und den Fire TV Stick (54.1.2.0_user_120060220). Wir besitzen beide Fire TVs und bisher ist das Update bei uns nur für den Fire TV Stick verfügbar. Berichte auf aftvnews.com zeigen aber, dass auch erste Fire TV-Besitzer das Update installiert haben. Die Updates werden von Amazon nicht zeitgleich an alle Anwender verteilt, sondern immer etwas verzögert. Das neue Update bringt nun eine Favoriten-Funktion mit, welche sich schon in vorherigen Updates angedeutet hat, dort aber noch deaktiviert war. Ihr könnt jetzt Apps und Spiele als Favoriten markieren (es wird ein kleines Herz angezeigt). So wirklich überzeugend finde ich die Funktion nicht. Es wird keine neue Rubrik „Favoriten“ eingeführt, sondern diese Favoriten werden in den Unterpunkten „Spiele“ und „Apps“ oben bevorzugt angezeigt. Für mich keine wirklich gute Lösung, da ich so immer noch in die Untermenüs muss. Auch die Reihenfolge ist nicht konfigurierbar (zuletzt angelegter Favorit vorne). Die Favoriten sollten idealerweise direkt auf der Startseite sichtbar sein. Apps die per Sideload auf dem Fire TV oder Fire TV Stick gelandet sind, können erwartungsgemäß nicht zu den Favoriten hinzugefügt werden. Somit bleibt hier der FireStarter für mich weiterhin die bessere Lösung, wenn es um den schnellen und sortierten Zugriff auf die Apps geht. Weitere Veränderungen sind uns jetzt nicht aufgefallen, schreibt gerne in die Kommentare, wenn Euch etwas auffällt. Die Informationsseite bzgl. der Fire TV-Updates von amazon.de wurde auch noch nicht aktualisiert. Sideload und Dinge wie Kodi funktionieren auch mit dem Update noch einwandfrei, somit muss man hier keine Angst haben.

fire-tv-stick-update-54.1.2.0-120060220

Hier ein Screenshot der Favoritenfunktion:

favoriten-funktion-fire-tv-und-fire-tv-stick-update-juli-2015

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul02

Microsoft: Offizielle Windows 10-Wallpaper stehen zum Download bereit

Ende des Monats startet die Auslieferung von Windows 10 und viele von Euch warten vielleicht darauf oder testen schon die Vorabversionen. Windows 7 und Windows 8.1-Nutzer bekommen das neue Windows 10 kostenlos. Die meisten werden das kleine Windows-Logo neben der Uhr schon bemerkt haben. Wir hatten hier schon einen kleinen Bericht, wie man dieses auf Wunsch auch entfernen kann. Wer noch mit Windows XP oder Windows Vista unterwegs ist, muss die neue Version kaufen oder alternativ vorher noch eine Windows 7 oder Windows 8-Lizenz erwerben. Der Umstieg von diesen Systemen auf Windows 10 wird für 1 Jahr kostenlos möglich sein. Wer im Insider-Programm ist und die Vorversionen testet, bekommt auch die finale Version. Es gibt aber keine offizielle Lizenz geschenkt, wie vorher oft vermutet wurde. Man kann diese Version dann zwar dauerhaft nutzen, muss dazu aber weiter im Kreise der Tester bleiben. Gerade wenn man produktiv arbeiten will, möchte man sicher nicht immer Testversionen nutzen. Daher empfiehlt es sich im Zweifel, vorher auf Windows 7 oder 8.1 umzusteigen.

Zumindest in der Werbung spricht Microsoft offiziell von einem Preis von 135 Euro für Windows 10. Dann wäre der Umweg über einen der Vorgänger deutlich günstiger. Allerdings werden sich die Preise wahrscheinlich nach der Erscheinung noch nach unten entwickeln.

eBay – Windows 8.1 Lizenz für 17,95 Euro
windows-10-hintergruende-wallpaper-bilder-fotos-download

So nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Microsoft stellt die Hintergründe (Wallpaper) von Windows 10 zum Download bereit. Wer möchte, kann sein jetziges Windows schon mal ein wenig an den Look von Windows 10 anpassen. Die Windows 10-Wallpaper können hier über OneDrive oder Imgur kostenfrei heruntergeladen werden. Es stehen auch Versionen in 4K-Auflösung zur Verfügung, falls Ihr bereits über einen solchen Monitor verfügt.

In dem Video unten könnt Ihr Mal sehen, welchen Aufwand Microsoft selbst für eher kleine Dinge wie die Hintergrundbilder für Windows 10 betreibt. Andererseits werden diese Bilder auf etlichen Millionen von Rechnen genutzt, da muss man vielleicht auch etwas Aufwand betreiben. Im Endeffekt ist es aber immer Geschmackssache und viele werden auch eigene Bilder bei Windows 10 als Hintergrund nutzen.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul02

amazon: Total Banana – Alles für den Minion – Fan

Zum heutigen Kinostart (02. Juli) des Films „Minions“ findet Ihr auf amazon.de alles, was der Minion-Fan begehrt. Ob es Spielzeug (wie z. B. Figuren, Plüschtiere), Filme oder Accessoires (wie Rucksack, Armband) sind. Dort findet man so ziemlich alles. Schon seit Wochen wird man auf allen Kanälen darüber informiert, dass heute der Kinofilm über die kleinen gelben Figuren mit Kevin, Stuart und Bob startet. Kaum eine Fernsehwerbung, in der nicht der Trailer oder eine Werbeeinblendung lief. Die Merchandising-Maschinerie läuft dementsprechend natürlich auch an. Selbst im normalen Supermarkt kommt man nicht mehr drum herum und kann beim Kauf von Bananen ab einer gewissen Menge eine Minion-Figur bekommen. Im weiteren Familien- und Bekanntenkreis sind mittlerweile auch schon T-Shirts und Hosen mit Minion-Aufdruck unterwegs. Bei Nanu Nana sind ganze Fenster mit den Figuren dekoriert und Primark verkauft offenbar Klamotten im Minion-Style.

minions-kinostart-filme-spielzeug-figuren-geschenke-tshirts

Wer sich dem Hype anschließen möchte, der kann sich schnell was Passendes bei amazon bestellen. Mit einer Prime-Mitgliedschaft bestehen dann auch gute Chancen (sofern die Post mitspielt), dass der Artikel dann zum Kino-Besuch am Wochenende auch schon da ist. Wer ins Kino möchte, kann sich dann über amazon auch gleich noch die passenden Kino-Karten bestellen.

Link: Alles für die Fans der Minions bei amazon.de

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul02

Saturn: Dualshock 4 Controller mit inFamous First Light und Minecraft für 64,97 Euro

Saturn hat gerade ein nettes Bundle bestehend aus dem PlayStation 4 Wireless Controller und den Spielen inFamous First Light und Minecraft für 64,97 Euro. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen. Für den Controller alleine zahlt man derzeit schon über 50 Euro. Versandkosten fallen bei dem Saturn-Angebot nicht an. Somit müsst Ihr auch nichts in der Filiale abholen. Ihr könnt möglicherweise auch noch denn 5 Euro Newsletter-Gutschein einlösen. Hier müsst Ihr probieren, bei solchen Angeboten ist der Gutschein teilweise nicht gültig. Wenn Ihr auf der Produktseite von Saturn seid, achtet auf den orangefarbenen Button, der Euch zum Sonderpreis von 64,97 Euro führt. Nicht irritieren lassen, an der Kasse wird der korrekte Preis dann angezeigt.

saturn-dualshock-4-controller-mincraft-infamous-first-light-bundle

Link: Saturn – Dualshock 4 Controller mit inFamous First Light und Minecraft für 64,97 Euro

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul01

Saturn: PlayStation 4 mit zweitem Controller und dem Spiel GTA V für 399 Euro

Bei Saturn gibt es gerade ein nettes PlayStation 4-Bundle. Zur Konsole gibt einen weiteren Controller und das Spiel GTA V dazu. Der Preis ist für das Bundle durchaus in Ordnung. Beim Einzelkauf müsste man aktuell mindestens 20-30 Euro mehr investieren.  Die Lieferung in eine Filiale ist kostenlos. Ansonsten würden 4,99 Euro Versand anfallen. Wer möchte, kann auch noch den 5 Euro Newsletter-Gutschein nutzen und somit die Versandkosten wieder raus holen.

PlayStation4-zweiter-controller-gta-v-5-fuer-399-euro-saturn

Link: Saturn – PlayStation 4 mit zweitem Controller und dem Spiel GTA V für 399 Euro

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul01

amazon: Heiße Preise für Warner Games – z. B. Mittelerde: Mordors Schatten – Game of the Year Edition für 35,97 Euro

amazon.de hat aktuell eine Games-Aktion mit reduzierten Warner-Spielen gestartet. Darin befinden sich Games für die Xbox 360, PS3, Xbox One, PS4 und Wii U. Die Auswahl ist zumindest aktuell sehr klein, dafür gibt es ein paar durchaus interessante Preise. Das Spiel Mittelerde: Mordors Schatten kostet in der Game of the Year Edition dort 35,97 Euro (Xbox One/PS4). Sonst zahlt man dafür aktuell rund 50 Euro. Die restlichen Titel richten sich an Fans von LEGO-Videogames. Hier gibt es z. B. für LEGO Jurassic World (derzeit nur Xbox One) den aktuellen Bestpreis hierzulande mit 38,97 Euro. Schaut Euch einfach mal um.

reduzierte-warner-games-mordorsschatten-jurassic-world-konsolen-ps4-xboxone

Link: amazon – Heiße Preise für Warner Games – z. B. Mittelerde: Mordors Schatten – GoTY für 35,97 Euro 

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jul01

Conrad: 7,50 Euro Gutschein mit 50 Euro Mindestbestellwert – zusätzlich einen 4-GB-USB-Stick kostenlos – nur heute

Es gibt mal wieder einen neuen Conrad-Gutschein. Ab einem Bestellwert von 50 Euro kann man mit dem Gutschein TECH2775E exakt 7,50 Euro sparen. Ihr könnt den Gutschein auch einsetzen, wenn Ihr für unter 49 Euro bei conrad.de einkauft. Ab mindestens 19 Euro Bestellwert gibt es zumindest einen 4-GB-USB-Stick umsonst zur Bestellung. Da die Auswahl bei Conrad sehr vielfältig ist, schaut Ihr Euch am besten selber mal um. Ihr findet bei Conrad PC-Zubehör, Games, Software, Autozubehör, Multimedia, Werkzeug, Speicherkarten, Akkus und vieles mehr. Vielleicht hattet Ihr sowieso eine Anschaffung geplant und könnt durch den Gutschein ggf. einen günstigeren Preis als bei anderen Anbietern erreichen. Bei Zahlung mit Sofortüberweisung oder Abholung in der Filiale fallen auch keine Versandkosten an (sonst 5,95 € – ab 300 € frei). Bei Sofortüberweisung ist übrigens keine Anmeldung erforderlich wie bei PayPal. Ihr zahlt einfach mit euren vorhandenen Daten von Eurem Bankkonto. Der Gutschein gilt nach aktuellem Stand nur noch heute. Bei Gutscheinen kann es aber auch immer zu einer früheren Beendigung der Aktion kommen.

Ein interessantes Produkt könnte das Apple TV sein. Conrad hat dieses auf günstige 55 Euro reduziert und mit dem Gutschein sind 47,50 Euro möglich (mit Sofortüberweisung). Den USB-Stick gibt es auch hier dann noch dazu.

apple-tv-neue-hardware-siri-app-store-2015-wwdc-sommer

Link: Conrad – 7,50 € Gutschein mit 50 € MBW- zusätzlich 4 GB USB-Stick gratis (ab 19 Euro) – nur heute

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Jun30

Apple Music ab sofort verfügbar (mit iOS 8.4) – 3 Monate kostenlos testen

Wie soeben berichtet, hat Apple ein neues Update für die iOS-Geräte bereitgestellt. Mit dem Update auf iOS 8.4 bekommt man auf Wunsch auch Zugang zum neuen Musik-Streamingdienst namens Apple Music. Dieser steht auch ab sofort zur Verfügung. Voraussetzung ist wie gesagt das Update auf iOS 8.4. Auch die iTunes-Versionen für PC und Mac sollten in Kürze ein Update erhalten. Unter Windows wurde uns bisher noch keine neue Version angeboten (Update 01.07: iTunes 12.2 steht zur Verfügung). Wenn Ihr das Update auf iOS 8.4 durchgeführt habt, müsst Ihr einfach die Music-App starten. Danach seht Ihr dann folgenden Screen (Beispiel iPad).

apple-music-ist-da-3-monate-kostenlos-testenHier könnt Ihr dann Euer Probeabo beginnen oder einfach zu den normalen Funktionen Eurer Musik gehen. Wenn Ihr das Probeabo auswählt, bekommt Ihr zwei Optionen wie unten zu sehen.

apple-music-ist-da-3-monate-kostenlos-testen-2-optionenNun könnt Ihr Euch entscheiden, ob Ihr ein Probeabo für eine Person nutzen wollt oder gleich für die Familie (bis zu 6 Personen über die Familienfreigabe). Die ersten drei Monate sind in beiden Fällen kostenlos, danach fallen dann 9,99 Euro für Einzelpersonen bzw. 14,99 Euro für das Familienabo an. Wenn Ihr einen der Punkte auswählt, kommt eine Meldung wo Ihr Euch einloggen und den Kauf bestätigen müsst. Seltsamerweise habe ich an der Stelle erst mal abgebrochen, da die Meldung wie bei einem Kauf einer App etc. aussah (jetzt für 9,99 Euro kaufen). Trotzdem erhielt ich kurz drauf eine E-Mail mit der Bestätigung meines Probeabos für 3 Monate. Dort ist auch ein Link zur Verwaltung der Abos enthalten. Man muss dieses mindestens 24 Stunden vor Ablauf der 3 Monate kündigen, damit danach keine Kosten entstehen. Dazu einfach über den Link in der E-Mail gehen. Wer Apple Music danach weiter benutzen möchte, braucht natürlich nichts zu verändern. Wenn Ihr jetzt die Music-App erneut öffnet, steht Euch der Funktionsumfang von Apple Music zur Verfügung. Und Taylor Swift hat einen Werbebanner erhalten 😉 Sie hatte sich darüber aufgeregt, dass es während der Testphase keine Zahlungen an die Künstler geben sollte. Apple hat danach dann eingelenkt und versichert, dass die Künstler auch schon während der Testphase (wenn auch reduziert) bezahlt werden.

So, nun werde ich erstmal selber testen. Schreibt gerne Eure Meinung oder Erfahrungen zu Apple Music in die Kommentare unten.

Update 01.07.: So nun habe ich mich mal etwas intensiver mit Apple Music beschäftigt und ein wenig getestet. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht die ideale Testperson bin. Zum einen habe ich andere Dienste wie Spotify auch nicht ausgiebig genutzt und zum anderen höre ich Musik und Radio sehr gezielt und nicht über den ganzen Tag. Aber vielleicht geht es Euch ähnlich. Ich finde die Musik-App beim ersten Öffnen eher unübersichtlich (auf iPad getestet). Großer Banner mit wenig Inhalt, viele einzelne kleine Rubriken untereinander. Anscheinend möchte Apple gerade einfach zeigen wie viele Bereich und Unterkategorien es gibt. Mit etwas Einarbeitung findet man dann auch so weit alles. Man kann seine Vorlieben konfigurieren, neue Musik entdecken, Künstler/Lieder suchen oder auch die Radiostationen anhören. Für richtige Fans gibt es auch die Möglichkeit den Künstlern zu folgen und dort neue Informationen zu erhalten. Da sind bisher aber nur wenige Künstler wirklich aktiv, dies wird sich aber vermutlich ändern. Die iTunes-Software gibt es mittlerweile auch in Version 12.2, welche dann auch Apple Music unterstützt. Wird bei mir allerdings nicht installiert, da ich aufgrund früherer Erfahrungen mit der Software ein sehr gespaltenes Verhältnis zu dieser Software habe. Ich brauche die in der Regel auch nie, ich selbst besitze auch nur ein iPad und kein iPhone. Da fängt es dann für mich auch schon an mit den Einschränkungen. Ich kann Apple Music so nur auf dem iPad nutzen, dafür iTunes am PC oder Mac zu installieren kommt für mich nicht in Frage. Während Android-Geräte zukünftig unterstützt werden, muss ich mit meinem Windows Phone wohl erst mal abwarten.

Natürlich werde ich auch noch ein wenig weiter testen, es wird aber für mich nicht die Lösung für die Zukunft werden. Zeitgleich teste ich gerade auch mal wieder Spotify (aktuell noch 2 Monate kostenlos möglich). Irgendwie finde ich mich da einfach schneller zurecht als bei Apple Music und es macht mir mehr Spaß Musik zu entdecken. Wenn ich Radio höre, dann gerne mit lokalem Bezug daher sind die Radiosender beider Lösungen eher uninteressant für mich. Anders sieht es bei den vorgefertigten Playlisten für Stimmungen oder Aktivitäten aus. Da höre ich mich gerne mal durch und da hat Spotify für mich die Nase vorn. Spotify kann ich auch direkt auf dem Fire TV oder Fire TV Stick (dank Emma for Spotify) nutzen, was für mich ein weiterer Vorteil ist im Vergleich zu Airplay und Co. Auch der Client für Windows gefällt mir gut, da ist eben nur das, was ich brauche. Und natürlich ist bei Spotify auch wieder mein Windows Phone im Spiel. Ich weiß nicht ob ich mich in naher Zukunft für eine bezahlte Musik-Flat entscheiden werde. Wenn, dann tendiere ich aber ganz klar zu Spotify. Allerdings ist Apple Music auch erst gestern gestartet und für Spotify war es auch ein langer Weg zu den heutigen Apps und Clients. Wenn jemand mit seinen Geräten komplett bei Apple verankert ist, sind viele der für mich negativen Punkte vielleicht völlig irrelevant. Ich bin mir sicher das auch Apple Music viele Anhänger finden wird. Aber einen großes Abwandern von bezahlenden Spotify-Kunden zu Apple Music kann ich mir derzeit nicht vorstellen. Auch wenn die Familien-Lizenz vielleicht etwas günstiger ist, da werden andere Dienste sicher nachbessern.

Diesen Artikel teilen:Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest
Weiterlesen
Seite 1 von 243123243