Nov06

Amazon: Viel Kritik von Kunden – Amazon Echo (2.Generation) und Fire TV 4K UHD mit HDR (2017) – Updates unterwegs

Amazon hat immer mehr eigene Geräte im Angebot und viele davon kommen sehr gut bei den Kunden an. Bewertungen von 4 bis 5 Sternen sind bei den meisten Geräten keine Besonderheit. Ende September zündete Amazon dann ein Feuerwerk an Neuankündigungen. Darunter der neue Amazon Echo und das neuste Fire TV mit 4K UHD und HDR. Schaut man sich hier die Kundenrezensionen heute an, dann kommt der neue Amazon Echo auf gerade mal 2,6 von 5 Sternen und das neue Fire TV auf 2,9 von 5 Sternen. Mittlerweile gibt es jeweils auch über 150 Rezensionen, sodass sich da schon ein repräsentatives Bild abzeichnen sollte.

Amazon - Viel Kritik an neuen Geräten - Amazon Echo und Fire TV mit 4K UHD und HDR

Amazon Echo (2017/2.Generation) – Kritik am Sound

Beim neuen Amazon Echo war die Begeisterung vorab durchaus groß. Die neuen Geräte sind ohne Frage schicker und in vielen auswechselbaren Designs zu haben. Das Gerät ist dazu nicht ganz so hoch, was beim älteren Echo oft kritisiert wurde. Weiterhin sprach man noch von tollem Sound, besserem Mikrofon und senkte den Preis auf 99,99 € (der alte Echo kostete regulär 149,99 €). Das klang für viele verlockend und so mancher wollte dann sicher auf die neuste Version wechseln bzw. auf diese warten. Auch wir haben uns einen neuen Amazon Echo bestellt und waren noch nicht sicher ob dieser den alten Echo ersetzt oder auf der anderen Etage in unserer Wohnung ergänzt. Wir haben unser Gerät derzeit noch nicht, wir haben es im Rahmen der Gutscheinaktion mit einem Freund zusammen bestellt und holen es erst am Wochenende ab.

Nun liest man in den vielen Rezensionen von schlechtem Sound. Genau genommen hat Amazon nie konkret behauptet, dass der neue Amazon Echo besser als der alte Echo klingt. Aber die meisten Kunden und hier schließen wir uns nicht aus, haben es dank entsprechender Beschreibungen und der Tatsache einer neuen Generation einfach erwartet.

Leistungsstarke Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, klarem Klang und dynamischem Bass.

Man geht nicht davon aus, dass eine Nachfolgegeneration schlechter wird, sofern es keine konkreten Hinweise gibt. Auch in mehreren Testberichten wird dem neuen Amazon Echo kein guter Klang bescheinigt, wobei man hier immer differenzieren muss. Auch der erste Amazon Echo hat anfangs viel Kritik bzgl. des Sounds bekommen und wurde oft mit Lösungen von Sonos, Bose, Teufel usw. verglichen. Diese Lösungen waren aber zu dem Zeitpunkt reine Lautsprecher ohne Assistent und oft deutlich teurer und größer. Kein Amazon Echo kann eine Musikanlage oder ein hochwertigeres Soundsystem ersetzen. Zudem ist die Raumgröße und Umgebung natürlich auch entscheidend. Hinzu kommen natürlich auch der Nutzer und dessen Nutzungsart. Die Kritik beim ersten Echo war dann auch schnell vergessen, da viele Kunden, wie auch wir, mit dem Klang vollkommen zufrieden waren.

Weiterlesen
Okt25

Amazon: Neues Fire TV mit 4K Ultra HD und HDR – Auslieferung startet heute – erste Tests online

Update 06.11.2017: Mittlerweile gibt viele Kundenrezensionen und viele sind mit dem neuen Fire TV nicht zufrieden bzw. haben Probleme.

Ursprünglicher Beitrag:

Wir haben schon bei der offiziellen Vorstellung Ende September über das Fire TV mit 4K Ultra HD und HDR-Unterstützung berichtet. Das neuste Fire TV ist zwar noch eine Box, allerdings nicht mehr so wie bei den Vorgängern. Das Modell ist deutlich geschrumpft, hat nur noch einen USB-Anschluss für die Stromversorgung und baumelt an einem festen HDMI-Kabel hinter dem Fernseher. Dass es jetzt hinter dem Fernseher hängt, finde ich von der Optik her nicht schlimm, da es bei den meisten sowieso hinter dem Fernseher verschwindet. Steht das Gerät ggf. frei im Raum oder hängt es an der Wand, dann kann es bei einigen Modellen aber auch unpraktisch sein.

Allerdings ist das Fire TV mit 4K UHD und HDR in erster Linie nur wirklich interessant, wenn man einen entsprechenden UHD-Fernseher besitzt oder zumindest die Anschaffung zukünftig plant. Viele der neuen Fernseher wie z. B. von Samsung, haben die Anschlüsse auch gar nicht mehr direkt am TV, sondern in einer separaten Box ausgelagert. Da sollte es dann eigentlich keine Probleme geben. Was man nun schöner findet, muss jeder für sich entscheiden. Manche lassen Technik gerne unsichtbar verschwinden, andere stapeln diverse Geräte im TV-Rack. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich die Box wie beim ersten Fire TV ohne 4K bevorzugen. Die Box war schlicht und unauffällig, der WLAN-Empfang litt nicht durch die Position hinter dem Fernseher (wobei wir da auch auf eine Kabelverbindung setzten) und es gab einen optischen Audio-Ausgang und einen USB-Anschluss. Für mich die ideale Lösung. Im Schlafzimmer nutzen wir einen Fire TV Stick der ersten Generation und dieser hat hinter dem Fernseher schon so manches Mal seine Empfangsprobleme im WLAN. Vielleicht ist das dank neuer Technik beim neusten Fire TV auch anders.

Fire TV - 3. Generation mit 4K UHD - HDR und Alexa

Weniger Anschlüsse – Ethernet/LAN-Adapter separat erhältlich

Die fehlenden Anschlüsse sehe ich auch bei dem neuen Fire TV als Minuspunkt. Die Box ist zum Streaming von 4K-Inhalten und HDR, natürlich schafft man nötige Datenraten unter guten Bedingungen auch per WLAN. Aber eben nicht immer. Viele Nutzen auch Mediacenter wie Kodi (ehemals XBMC) oder Plex und streamen ggf. auch Sachen mit höheren Datenraten als Netflix, Amazon Video und Co. Früher konnte man dann auf eine einfache Kabelverbindung zurückgreifen. Glücklicherweise hat man das Problem grundsätzlich wohl noch auf dem Schirm und bietet nun optional einen Amazon Ethernetadapter (LAN-Adapter) als Zubehör an. Dieser funktioniert nicht nur für das neuste Fire TV, sondern auch für den aktuellen Fire TV Stick aus diesem Jahr. Mit 14,99 € ist der Preis aus meiner Sicht in Ordnung und wer es nicht braucht, spart auch etwas, denn das neue Fire TV mit 4K Ultra HD und HDR kostet regulär nicht mehr 99,99 € wie die Vorgänger, sondern nur 79,99 €. Wer auf die Anschlüsse verzichten kann und so wieso nur WLAN nutzt, muss nicht lange überlegen. Wer lieber eine Netzwerkverbindung per Kabel für sein Fire TV möchte, sollte sich den Amazon Ethernetadapter (LAN-Adapter) gönnen.

Fire TV und Fire TV Stick (2017) - LAN/Netzwerk-Adapter - offizielles Zubehör

Fire OS 6 – exklusiv auf neuem Fire TV (3.Generation) – ggf. App-Updates nötig

Ansonsten kommt das neue Fire TV mit einer neuen Version des auf Android basierenden Betriebssystem Fire OS. Es kommt erstmals Fire OS 6 basierend auf Android 7.0 – Nougat zum Einsatz. Diese neue Version soll zumindest vorerst auf exklusiv nur für das neuste Modell zur Verfügung stehen. Updates der älteren Geräte sind wohl aktuell nicht geplant, dies kann sich natürlich noch ändern. Konkrete Vorteile sind bis jetzt noch nicht bekannt, die neue Version könnte aber z. B. Bild-in-Bild-Funktionen ermöglichen. Hier bleibt aber abzuwarten, was Amazon selbst mit der neuen Version macht und was man auch App-Entwicklern ermöglicht. Viele Apps im Store wurden schon angepasst, wir erhielten z. B. von der Zattoo-App ein Update mit entsprechendem Hinweis. Sollte ein App auf dem neusten Fire TV nicht wie gewohnt funktionieren, dann schreibt uns gerne unten in die Kommentare. Manche Updates werden sicher auch noch ein paar Tage dauern.

Fire TV – 3. Generation unterstützt kein Miracast

Vielleicht für den einen oder anderen interessant, der den Inhalt seines Smartphones oder Tablets gerne auf dem großen Bildschirm sehen möchte. Was bei den Vorgängerversionen möglich war, wird lt. amerikanischer Support-Seite nicht mehr unterstützt. Auch Apps, die solche Funktionen angeboten haben, müssen vermutlich für die das neue Betriebssystem angepasst werden. Wir haben es sehr selten genutzt und für mich ist das eher unwichtig, aber man sollte es zumindest als Käufer wissen.

Fire TV 4K UHD mit HDR – Verfügbarkeit

Wer früh vorbestellt hat, dürfte sein Paket bereits erhalten haben oder heute Abend beim Nachbarn abholen können. Wer später bestellt hat, muss ggf. länger warten. Auf das Fire TV mit 4K UHD und HDR wartet man bei heutiger Bestellung mindestens bis zum 03. November, wer den Amazon Ethernetadapter (LAN-Adapter) aktuell bestellt, muss bis zum 22. September warten. Hier hat Amazon vermutlich die Nachfrage wirklich unterschätzt.

Unsere Meinung

Wir können uns unsere Meinung nur anhand der bereitgestellten und bisher bekannten Informationen bilden. Da wir aktuell noch keinen 4K UHD-Fernseher mit HDR haben, war es bei der Erscheinung für uns uninteressant. Jetzt ist ein solcher Fernseher bestellt und soll nächste Woche kommen (ein Samsung QE657F). Aber hier werde ich erst mal schauen, wie ich mit den Smart TV-Funktionen im Fernseher auskomme. Kodi hatte ich zwar auf unserem Fire TV installiert, habe es aber kaum genutzt, Gleiches gilt für Spiele. Unser damals mit dem Fire TV erworbener Gamecontroller wurde so gut wie nie genutzt. Somit warten wir erst mal ab.

Wer schon ein Fire TV oder einen Fire TV Stick besitzt, müsste eigentlich nur wegen 4K bzw. HDR umsteigen. Hier wird sich dann bei Marken-TVs sicher auch die Frage stellen, ob die Smart TV-Funktionen nicht ausreichen. Auch die Dolby Atmos-Unterstützung ist natürlich gut, hier dürften aber auch nur wenige über entsprechende Hardware verfügen, weiterhin fehlt es auch noch an entsprechenden Inhalten im Katalog von Amazon. Für manche ist HDR10 in Ordnung, andere hätte sich sicher Dolby Vision gewünscht. Wer nichts mit 4K UHD und HDR am Hut hat und auch keine leistungshungrigen Spiele und Apps nutzen will, kann beim Fire TV Stick  zuschlagen. Für das normale Streaming von Sachen wie Zattoo, waipu.tv, Magine TV, Netflix, Amazon Video, Mediatheken usw. reicht dieser völlig. Wir sind mal gespannt ob Amazon bei dieser Strategie, klein und günstig mit weniger Anschlüssen bleibt oder ob wir zukünftig irgendwann wieder eine Box mit mehr Anschlüssen sehen. Eine Kombination aus Echo und Fire TV ist ja ggf. noch in der Entwicklung.

Kundenrezensionen wurden aktuell noch nicht abgegeben bzw. freigeschaltet (Update 05.11.2017: Aktuell kommt das neue Fire TV der 3. Generation nicht so wirklich gut an. 2,9 von 5 Sternen sind sicher nicht erfreulich.) Erste Tests und Meinungen findet Ihr z. B. auch bei der ComputerBild, Caschys BlogThe Verge, TechHive oder SlashGear.

Und Ihr so? Vorbestellt? Bereits bekommen? Uninteressant?

Cyber Monday Woche 2017 bei Amazon 8 € Amazon Gutschein November

Weiterlesen
Jun01

Xbox One: Neue Konsole als 3D-Modell

Hier hat sich jemand die Mühe gemacht und ein 3D-Modell der neuen Xbox One erstellt. Es ist nichts Offizielles von Microsoft, aber durchaus gut gemacht. So kann man sich auch mal die Rückseite der Konsole anschauen. Die Abbildung entspricht einem der wenigen Pressefotos auf dem man die Rückseite sehen kann. Dort findet man den Stromanschluss, welcher ein internes Netzteil vermuten lässt. Daneben sieht man zwei HDMI-Anschlüsse, ein Ausgang und einen Eingang für externe Geräte. Zwischen den HDMI-Anschlüssen sieht man einen optischen Audio-Ausgang. Dann gibt es auf der Rückseite noch zwei USB 3.0 Anschlüsse (ein weiterer an der Seite). Die nächste Buchse dürfte für die Verbindung des Kinect Sensors dienen. Dann gibt es noch einen Anschluss den ich nicht zuordnen kann und den LAN-Anschluss.

Wer die Xbox One direkt bei Erscheinung haben möchte, sollte mit der Vorbestellung nicht lange warten. Wer lieber eine Playstation 4 möchte, kann diese natürlich auch schon vorbestellen.

Einfach auf das Modell klicken und dann könnt Ihr die Konsole selber drehen. Der verwendete Player funktioniert nicht in allen älteren oder mobilen Browsern.

Weiterlesen
Seite 1 von 11