Aug02

Test: Echo Auto – Amazon Alexa im Auto nachrüsten

Wie vor ein paar Wochen bereits berichtet, gibt es seit Mitte Juni den Echo Auto nun auch offiziell in Deutschland. Damit kann man Amazon Alexa nun auch mit einer offiziellen Lösung im Auto nachrüsten. Viele, die ihr Zuhause mit einem oder mehreren Amazon Echo oder vergleichbaren Lösungen mit Amazon Alexa ausgestattet haben, sind es einfach gewohnt, Dinge wie Termine, Wetter, Einkaufslisten, To-Dos oder Musik einfach per Sprache anzufragen, anzulegen oder zu starten. Bei uns ist das auch so und wenn Alexa sich nicht gerade wieder taub stellt, kann das sehr praktisch sein. Denn man erwischt sich dann doch dabei, dass man im Auto gerade Alexa ansprechen möchte und die nicht da ist. Wenn man die ersten Testberichte und Rezensionen zu Echo Auto liest, stellt man fest, dass die Käufer teils völlig andere Erwartungen an das Gerät haben. Während es bei einigen in erster Linie um Alexa im Auto geht, erwarten viele andere eine grundsätzliche Aufwertung ihrer Musikanlage im Auto und Alexa ist da oft nur eine nette Zugabe. Dadurch und natürlich auch durch die technischen Voraussetzungen im eigenen Auto fallen die Meinungen zum Echo Auto sehr unterschiedlich aus. Wir haben den Echo Auto in den letzten Wochen nun in zwei verschiedenen Fahrzeugen getestet und das mit unterschiedlichen Ergebnissen. Wir haben auch sowohl ein Android-Smartphone als auch ein iPhone im Einsatz gehabt. Getestet haben wir den Echo Auto in einem Smart ForTwo (Modell 451 – BJ 2007–2015) mit original Smart-Navigationssystem und zum anderen in einem Peugeot 3008 (SUV – BJ ab 2016) mit Navigation und auch Apple CarPlay und Android Auto. Hier muss man berücksichtigen, dass Amazon in der Produktbeschreibung schon darauf hinweist, dass der Echo Auto am besten in Fahrzeugen ohne Apple CarPlay oder Android Auto funktioniert. Im weiteren Testbericht gehen wir einfach mal die wichtigsten Punkte durch und schildern Euch unsere Erfahrungen mit dem Echo Auto.

Testbericht - Was kann der Echo Auto mit Amazon Alexa

Lieferumfang / Optik / Einrichtung

In der Verpackung des Echo Auto findet man neben dem Gerät selbst eine Halterung für die Lüftungsschlitze im Auto inkl. einer Kabelführung, ein Micro-USB-Kabel (1m), ein 3,5 mm Audiokabel (AUX/1m ), Kfz-Ladegerät und eine Kurzanleitung. Also es ist alles dabei, was man im Regelfall für die Installation benötigt. Egal, ob man per Bluetooth oder per AUX-Eingang zum Autoradio verbinden möchte. Wenn Euer Fahrzeug bereits über USB-Anschlüsse verfügt oder Ihr bereits ein Kfz-Ladegerät mit ggf. mehreren Ausgängen nutzt, könnt Ihr auf das mitgelieferte Ladegerät verzichten. Das AUX-Kabel kommt auch nur dann zum Einsatz, wenn Ihr kein Bluetooth habt oder eben lieber per Kabel verbinden wollt. Wichtig ist, dass dieses Kabel nicht für die Verbindung von Eurem Smartphone zum Echo Auto genutzt werden kann, hier ist immer eine Bluetooth-Verbindung erforderlich.

Optisch ist der Echo Auto eher unscheinbar. Einzig die bekannten Tasten und die markante Lichtleiste an der Vorderseite erinnern an die ursprünglich meist runden Geräte. Fürs Auto und vor den Lüftungsschlitzen eignet sich aber das recht flache und rechteckige Gehäuse natürlich besser. Als groben Vergleich in Sachen Größe kann man eine Kreditkarte heranziehen. Von der Breite passt das, in der Höhe ist der Echo Auto nicht ganz einen Zentimeter kleiner als bei einer solchen Karte. Ansonsten ist der Echo etwas mehr als 1,3 cm „dick“. Die genauen Maße lt. Produktseite sind 85 x 47 x 13,28 mm. Auf der Oberseite findet man eine Taste um die Mikrofone abzuschalten und eine sogenannte Aktionstaste. Die Aktiontaste erlaubt Euch das gezielte Aktiveren von Alexa, wenn die Mikrofone abgeschaltet sind oder auch dann, wenn Alexa Euch mal nicht hört. Die 8 Mikrofone erkennt man an den kleinen Löchern an der Oberseite. Der meist blaue Lichtbalken ist an der Vorderseite und an der rechten Seite finden sich der Micro-USB-Anschluss, welcher nur zur Stromversorgung genutzt werden kann und ein 3,5 mm-Audio-Ausgang für die Verbindung mit dem Autoradio (falls kein Bluetooth zum Autoradio genutzt werden kann/soll). Das war es dann auch schon. Das mitgelieferte Kfz-Ladegerät hat zwei USB-A-Ausgänge, für den Fall das Ihr daran noch was anderes anschließen wollt. Der Echo Auto hat an der Unterseite eine quadratische Aussparung, die exakt zu der entsprechenden Ausbuchtung an dem Halter für die Lüftungsschlitze passt. Dank eines Magneten geht das Befestigen und auch Trennen von Echo Auto und Halterung sehr leicht von der Hand.

Amazon Echo Auto - Lieferumfang, Größe, Zubehör im Test

Weiterlesen
Jul22

Amazon Prime: Das neue Smartphone OnePlus Nord für Prime-Mitglieder ab 369 Euro – 30 Euro Rabatt

Gestern stellte OnePlus das neue Smartphone OnePlus Nord offiziell vor. Mit diesem Modell möchte OnePlus auch in der Mittelklasse wieder mitmischen. Sicher kein schlechter Ansatz. Zum einem möchte nicht jeder 800 €+ für sein Smartphone ausgeben und zum anderen schwächelt die sonst in dem Segment starke Konkurrenz gerade. Ansonsten hat man in dem Mittelklasse-Bereich häufig Geräte von Huawei oder der Tochtermarke Honor als sehr gute Optionen gehabt, durch den Wegfall der Google-Dienste kommen die Geräte aber für viele nicht mehr in Frage. Ich selbst habe vor rund zwei Wochen mein durchaus geliebtes Honor 10 geschrottet und es ist gar nicht so einfach ein aktuelles Smartphone und zuverlässiges Smartphone für unter 400 € zu finden. Das OnePlus Nord ist mit einem offiziellen Preis ab 399 € jetzt auch kein absolutes Schnäppchen-Smartphone, bietet dafür aber eine mehr als nur solide Ausstattung mit Snapdragon 765G, 5G, OLED mit 90 Hz, Quad-Kamera mit 48 MP auf der Rückseite und Dual-Frontkamera inkl. Weitwinkel. Hier findet Ihr alle technischen Daten des OnePlus Nord. Erste Kurztests und Hands-on-Berichte findet Ihr z. B. bei Connect, notebookcheck, t3n oder netzwelt.

OnePlus mit Amazon Prime 30 € sparen - Rabatt für Prime Mitglieder

Das OnePlus Nord | Copyright: OnePlus

Ab sofort kann das Smartphone beim Hersteller und vielen weiteren Online-Shops vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt dann ab dem 04. August. Amazon Prime-Mitglieder die sich für das neue Smartphone interessieren, können sich direkt bei der Vorbestellung 30 € Rabatt sichern. Somit gibt es das OnePlus Nord mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher für 369 Euro (statt regulär 399 €) oder die große Ausführung mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher für 469 € (statt 499 €). Für ein gerade erschienenes Smartphone eine durchaus nennenswerte Ersparnis.

Link: Amazon Prime – Das neue Smartphone OnePlus Nord für Prime-Mitglieder ab 369 Euro – 30 Euro Rabatt

Black Friday 2020 bei amazon.de - 50€ Gutschein kaufen und 6€ als Gutschein geschenkt – November 2020

Weiterlesen
Jul12

Microsoft: Surface Pro 3 – deutsches Hands-on

Mit dem Ende August erscheinenden Surface Pro 3 möchte Microsoft nun ein Tablet bereitstellen, welches nach eigenen Angaben den normalen Laptop oder sogar PC ersetzen kann. Die Chancen dafür stehen auch gar nicht schlecht, da sich die normalen Dinge des Alltags mit dem Surface Pro 3 sicher problemlos bewältigen lassen. Die Ausstattung der verschiedenen Geräte kann sich durchaus sehen lassen. Durch das 12-Zoll-Display (2.160 x 1.440) ist es zumindest schon deutlich besser als Laptop-Ersatz geeignet als z. B. ein iPad. Auch mit dem vollwertigen Windows 8.1 als Betriebssystem muss man nicht auf gewohnte Programme verzichten. Für Nutzer, die viel unterwegs sind, könnte das 798 Gramm leichte Tablet eine wirkliche Alternative sein. Preislich startet die kleinste Ausstattung bei 799 €. Das Topmodell mit i7, 8 GB RAM und 512 GB Speicher kostet dann schon 1949 €. Die Geräte können im Microsoft Store bereits vorbestellt werden.

Nun aber zurück zum eigentlichen Video. In diesem Video wird das Microsoft Surface 3 vom Produkt Manager Boris Schneider-Johne erstmals in einem deutschen Video vorgestellt und erklärt. Nun könnte man dieses als reines Werbevideo bezeichnen, aber Boris hat solche Präsentationen einfach drauf und es macht Spaß seine Videos zu schauen. Bisher haben wir selber noch kein Surface Pro. Das allererste Surface RT fristet bei uns mittlerweile sein Dasein in der Schublade, was aber einfach mittlerweile auch am Alter liegt und daran, dass noch mehrere iPads oder auch ein Nexus 10 vorhanden sind. Aber ein Tablet, welches wirklich alle gängigen Windows-Anwendungen unterstützt und dabei nicht klobig ist, eine vernünftige Display-Größe und Auflösung bietet,  könnte auch für uns in Zukunft das ideale Gerät für unterwegs sein, wenn es um mehr als nur Mails lesen und ein paar Spielchen geht. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Link: Microsoft Surface Pro 3 – jetzt vorbestellen – Versand ab dem 28.08.2014

Weiterlesen