Feb09

AVM: Neues FRITZ!Labor-Update für FRITZ!Box 7590 und 7590 AX – vom 09. Februar

Wir hatten bereits im Januar über das neue FRITZ!Labor-Update für die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX berichtet. AVM bereitet damit so langsam alles für das nächste große Update auf FRITZ!OS 7.50 vor. Die ersten neuen Funktionen und Verbesserungen können bei den zwei genannten Fritzboxen schon vorab getestet werden. Wer den letzten Beitrag nicht gelesen hat, es geht zum Beispiel um neue Funktionen rund um Telefonie, VPN (WireGuard), WLAN Mesh, Smart Home und FRITZ!NAS.  Die aktuellste Laborversion von heute (09.02.2022) findet Ihr auf dieser Seite. Bedenkt, dass es sich immer noch um eine Vorabversion handelt. Auf der Seite findet Ihr auch einen Bereich „Bekannte Probleme“. Lest diesen bitte zumindest aufmerksam.

Aktuell gibt es wohl noch Probleme, wenn man seine FRITZ!Box nicht per DSL mit Internet versorgt, sondern z. B. per LAN. Das dürften nicht wenige Nutzer sein. Ihr könnt natürlich über das Recover-Programm und die gesicherten Einstellungen natürlich im Zweifel auch zurück auf die letzte offizielle Version, nur sollte man da im Produktiveinsatz vorsichtig sein.

Wir haben Euch unten diesmal „nur“ das neuste Changelog im Vergleich zur letzten Laborversion reingepackt, wer noch mal mehr erfahren möchte, schaut einfach in einen der vorherigen Beiträge.

AVM 7.50 geht in die Testphase - großes FRITZ!Box Update kommt - Fritzbox 7590 und 7590 AX

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Jan21

AVM: Neues FRITZ!Labor-Update jetzt auch für FRITZ!Box 7590 AX – auf dem Weg zu FRITZ!OS 7.50

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

AVM hatte bereits Mitte der Woche die Arbeit an einem neuen und größeren Update für FRITZ!OS bekannt gegeben. Wenn die Version mal fertig ist, soll diese die Version 7.50 tragen. Zuerst war die Laborversion nur für die FRITZ!Box 7590 verfügbar, das ändert sich ab sofort. Jetzt gibt es eine neue Version von FRITZ!OS 7.39 und diese ist auch für die FRITZ!Box 7590 AX verfügbar. Wer also dieses FRITZ!Box-Modell nutzt, kann ab sofort auch die ersten neuen Funktionen rund um Telefonie, VPN (WireGuard), WLAN Mesh, Smart Home und FRITZ!NAS testen.

Die aktuelle  Laborversion findet Ihr auf dieser Seite. Bedenkt, dass es sich um eine Vorabversion handelt. Auf der Seite findet Ihr auch einen Bereich „Bekannte Probleme“. Lest diesen bitte zumindest aufmerksam.

Aktuell gibt es wohl noch Probleme, wenn man seine FRITZ!Box nicht per DSL mit Internet versorgt, sondern z. B. per LAN. Das dürften nicht wenige Nutzer sein. Ihr könnt natürlich über das Recover-Programm und die gesicherten Einstellungen natürlich im Zweifel auch zurück auf die letzte offizielle Version, nur sollte man da im Produktiveinsatz vorsichtig sein.

Wir haben Euch unten noch mal die wichtigsten Produkte etwas ausführlicher eingefügt und am Ende das aktuelle Changelog für die neuste FRITZ!OS 7.39. Wer sich schon das andere Changelog für die 7590 angeschaut oder diese bereits nutzt, es ist nur der Punkt „Apps – NEU – Priorisierungen von Heimnetzgeräten können in der MyFRITZ!App aktiviert werden“ dazu gekommen.

AVM 7.50 geht in die Testphase - großes FRITZ!Box Update kommt - Fritzbox 7590 und 7590 AX

AVM FRITZ!OS 7.50 – erste neue Funktionen in der Testphase

 

Telefonkomfort und Sprachansage

Das FRITZ!Fon erhält einen neuen Terminkalender und lernt mit der Funktion Anruferansage das Sprechen. Denn als Klingelton sind jetzt auch Sprachansagen wählbar, zum Beispiel für Termine oder Anrufer, die im Adressbuch hinterlegt sind. Mit Ansagen wie „Claudia ruft an“ oder „Abfahrt zum Bahnhof“ können sich Anwender dann vom FRITZ!Fon per „Sprachklingeln“ informieren lassen. Komfortabler wird es auch beim Umgang mit unerwünschten Anrufern, da das Telefonbuch als Positivliste agieren kann. Nicht im Telefonbuch enthaltene Anrufer können darüber pauschal gesperrt oder auf einen Anrufbeantworter umgeleitet werden.

Einfache VPN-Verbindungen

Neu ist die Unterstützung des populären VPN-Verfahrens WireGuard, wodurch sich noch einfacher sichere Verbindungen aus dem Internet ins FRITZ!Box-Heimnetz einrichten lassen – etwa fürs Arbeiten im Home-Office.

Höhere Leistung im WLAN Mesh

Anwender, die eine FRITZ!Box als Mesh Repeater einsetzen, profitieren mit dem zukünftigen FRITZ!OS von höheren Datendurchsätzen und mehr Stabilität. Denn mit der neuen Version stehen beide Bänder (2,4 und 5 GHz) für die optimale Verbindung zwischen FRITZ!Box am Anschluss und Mesh Repeater zur Verfügung.

Smart Home mit mehr Optionen

Auch im Smart Home eröffnen sich mit dem kommenden FRITZ!OS neue Möglichkeiten. So wird es neue Vorlagen zu Aktionen für WLAN-Gastzugang, Anrufbeantworter und Push-Mail geben. Außerdem unterstützt FRITZ!Box Fenstersensoren für die Erkennung geöffneter Fenster.

FRITZ!NAS unterstützt exFAT

Wer die NAS-Funktion der FRITZ!Box nutzt, um darüber im gesamten Heimnetz auf Daten zuzugreifen, wird sich freuen, dass mit dem nächsten großen FRITZ!OS neben den Dateiformaten FAT und NTFS nun auch exFAT verwendet werden kann. Speichermedien lassen sich nun schneller im FRITZ!-Heimnetz einbinden.

Mehr Bedienkomfort

Auch die Bedienoberfläche fritz.box wurde überarbeitet, womit beispielsweise der Bereich WLAN künftig noch aufgeräumter und übersichtlicher erscheint – für eine komfortable Nutzung mit Smartphone oder Notebook.

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Nov03

AVM: FRITZ!OS 7.29 für FRITZ!Box 7590 und 7590 AX verfügbar – Changelog

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits vorgestern hat AVM im Laufe des Tages ein neues Update von FRITZ!OS für die FRITZ!Box 6591 Cable & 6660 Cable bereitgestellt. Ab sofort gibt es dieses Wartungsupdate auf FRITZ!OS 7.29 auch für die Modelle FRITZ!Box 7590 und 7590 AX. Mit FRITZ!OS 7.29 werden ein paar Fehler bzw. Probleme behoben. Wer also z.B. Telefonieprobleme in Verbindung mit IPv6 hat oder Probleme mit MacOS 12 Monterey, sollte sich das mal anschauen. Auch die Kompatibilität mit einigen älteren Druckern und Scannern wurde lt. Changelog verbessert. Neue Funktionen gibt es in dem Update nicht. Wir haben Euch unten das Changelog mit allen Änderungen im Vergleich zur letzten Version (7.28) angehangen. Das hier angesprochene Update sollte Euch mittlerweile ganz normal in der Benutzeroberfläche Eurer Fritzbox angeboten werden. Alternativ könnt Ihr die aktuelle Datei inkl. Changelog auch auf dem FTP-Server von AVM finden. Das Changelog haben wir auch unten in unserem Beitrag eingefügt. Wer aktuell noch mit einer Version vor FRITZ!OS 7.25 unterwegs ist, kann Sie hier auch mal über die grundlegenden Neuerungen von FRITZ!OS 7.25 informieren. Wann das Update auf FRITZ!OS 7.29 für weitere Modelle, wie z. B. die FRITZ!Box 7490 erscheint ist noch nicht bekannt.

FRITZ!OS 7.29 für Fritzbox 7590 und 7590 AX verfügbar - neustes Update November 2021

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Mai08

AVM: FRITZ!OS 7.27 für FRITZ!Box 7590 verfügbar – Changelog

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits vorgestern hat AVM im Laufe des Tages ein neues Update für die FRITZ!Box 7590 freigegeben. Mit FRITZ!OS 7.27 werden eine Reihe von Fehlern behoben, die in der letzten Version 7.25 aufgetreten sind. Wir haben Euch unten das Changelog mit allen Änderungen zur letzten Version angehangen. Wer also Probleme mit seiner FRITZ!Box 7590 hat, sollte mal schauen, ob das neue Update ggf. die Lösung ist. Noch ist die 7590 das Topmodell von AVM, dies wird sich aber spätestens in ein paar Wochen mit der FRITZ!Box 7590 AX. Der Nachfolger mit gleicher Modellnummer und dem Zusatz „AX“ unterstützt Wi-Fi 6 bzw. WLAN AX. Das hier angesprochene Update sollte Euch mittlerweile ganz normal in der Benutzeroberfläche Eurer Fritzbox angeboten werden. Alternativ könnt Ihr die aktuelle Datei inkl. Changelog auch auf dem FTP-Server von AVM finden. Das Changelog haben wir auch unten in unserem Beitrag eingefügt. Wer aktuell noch mit einer Version vor FRITZ!OS 7.25 unterwegs ist, kann Sie hier auch mal über die grundlegenden Neuerungen von FRITZ!OS 7.25 informieren.

FRITZ!OS 7.27 für Fritzbox 7590 verfügbar - neustes Update Mai 2021

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Mai04

AVM: FRITZ!Box 7590 AX – neues Top-Modell mit WLAN AX (Wi-Fi 6) für Ende Mai angekündigt

AVM hat heute offiziell die neue FRITZ!Box 7590 AX angekündigt und eine Verfügbarkeit für Ende Mai in Aussicht gestellt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 269 Euro. Der Name des letzten DSL-Topmodells 7590, welches bereits seit Sommer 2017 auf dem Markt ist, wurde nicht von ungefähr beibehalten. Die wirklich große Neuerung ist die WLAN AX bzw. Wi-Fi 6-Unterstützung der neuen Ausgabe mit dem Zusatz „AX“. Hier wird mit 4×4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 2.400 MBit/s bei 5 GHz und 1.200 MBit/s bei 2,4 GHz gleich groß aufgefahren. Vielen dürfte es noch an Geräten mangeln, die das wirklich ausnutzen. Natürlich haben die neusten Smartphone-Generationen und neue Notebooks schon entsprechende Unterstützung, ob sich das beim Einzelgerät wirklich abgesehen von Speedtests bemerkbar macht, muss sich aber erst noch zeigen. Grundsätzlich soll der neue Standard schneller und effizienter sein, wenn es um die Versorgung vieler aktiver Geräte im Haushalt geht. Auch der Akku der verbundenen mobilen Geräte könnte von den möglichen intelligenten Aufwachmechanismen profitieren. Ob das jetzt im heimischen WLAN wirklich einen praktischen Unterschied macht, darf man glaube ich bezweifeln. Grundsätzlich sind energiesparende Lösungen natürlich zu begrüßen.

Ansonsten nennt AVM jetzt keine weiteren Verbesserungen die nur mit dem neuen Modell zur Verfügung stehen. Wer über einen Umstieg nachdenkt, sollte ggf. auch schauen, ob WLAN-Repeater im Haus oder der Wohnung im Einsatz sind. Diese müsste man dann für wirklich flächendeckendes WLAN AX gleich mit austauschen. Da ist die Auswahl von AVM aktuell noch gering. Bisher wurde nur der FRITZ! Repeater 6000 mit entsprechender WLAN AX/Wi-Fi 6-Unterstüzung angekündigt und soll „in Kürze“ verfügbar sein. Dieser muss separat aufgestellt werden und kostet lt. UVP auch noch mal 219 Euro. Günstigere und kleine WLAN-Repeater für die Steckdose wurden bisher aktuell noch nicht angekündigt. Die Umstellung wird aber auch damit für viele kein günstiger Spaß. Wir haben z. B. zwei FRITZ WLAN-Repeater 2400 im Einsatz, die wir dann auch erneuern müssten. Aus unserer Sicht investiert man hier in die Zukunft oder hat eben eine sehr feine und neue Ausstattung an Geräten bereits im Besitz. Wer jetzt spontan was Neues sucht, sollte sich nicht zu sehr auf die Zeitangaben von AVM verlassen. In der Vergangenheit hat es so gut wie nie geklappt, dass angekündigte Geräte wirklich zum angekündigten Termin flächendeckend im Handel waren. Meist waren es zu Beginn nur sehr wenige Händler mit kleiner Menge oder die Verfügbarkeit verschob sich um Wochen. Da die FRITZ!Box 7590 AX jetzt kein ganz neues Modell ist, klappt es diesmal aber vielleicht auch. Derzeit gibt es auf der AVM-Webseite noch keine entsprechende Produktseite für die FRITZ!Box 7590 AX, dies dürfte sich dann aber zeitnah ändern. Wer mehr über Wi-Fi 6 (WLAN AX) aus der Sicht von AVM erfahren möchte, kann sich hier mal einlesen und einen theoretischen Vergleich zwischen WLAN AC (FRITZ!Box 7590) und WLAN AX (FRITZ!Box 7590 AX) anschauen.

AVM stell FRITZ!Box 7590 AX mit WiFi 6 offiziell vor und nennt Termin

Die Highlights der FRITZ!Box 7590 AX im Überblick:

  • Leistungsstarke FRITZ!Box für DSL mit Wi-Fi 6 (unterstützt ADSL2+, VDSL2 mit Supervectoring 35b)
  • 4×4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 2.400 MBit/s bei 5 GHz und 1.200 MBit/s bei 2,4 GHz
  • Vier Gigabit-LAN-Ports und ein Gigabit-WAN-Port
  • Zwei USB-3.0-Anschlüsse für Drucker und Speicher (NAS)
  • Telefonanlage für DECT-, IP-, ISDN- und analoge Telefone
  • DECT-Basis für bis zu sechs Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • FRITZ!OS mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang u. v. m.
  • Kostenlose Apps wie MyFRITZ!App, FRITZ!App Fon, FRITZ!App WLAN oder FRITZ!App Smart Home ergänzen den Komfort
  • Automatische Updates
  • Herstellergarantie: 5 Jahre
  • Ab Ende Mai erhältlich, 269 Euro (UVP)

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Feb25

AVM: FRITZ!Box 7590 erhält Update auf FRITZ!OS 7.25 – neue Funktionen und Verbesserungen für Homeoffice und Komfort

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

Die FRITZ!Box 7590 erhält als erster Router aus dem Hause AVM die finale Version vom neusten FRITZ!OS 7.25. AVM spricht von insgesamt 70 Neuerungen und Verbesserungen. Zwölf neue Funktionen fürs Homeoffice und mehr Komfort stehen im Fokus. So wird die Priorisierung von Geräten einfacher, in Sachen Telefonie gibt es einen überarbeiteten Bereich für Rufumleitungen oder Rufsperren und auch das Telefonbuch wurde verbessert, gerade wenn man Privates und Berufliches im Homeoffice trennen möchte. Besitzer eines FRITZ!Fon können sich auch Wetterinfos und Vorhersagen auf dem Display anzeigen lassen. Auch in Sachen Smart Home gibt es neue Optionen, um z. B. die Luftfeuchtigkeit mit dem smarten Taster FRTITZ!DECT 440 zu messen oder um mit diesem das WLAN oder den Anrufbeantworter einfach per Tastendruck zu aktivieren bzw. auch zu deaktivieren. Das Update auf FRITZ!OS 7.25 steht auch für den smarten Taster zur Verfügung.

Wir haben Euch unten Informationen für die 12 wichtigsten neuen Features eingefügt und auch das Changelog zu FRITZ!OS 7.25. Das Update war auch für weitere Modelle, wie z. B. die FRITZ!Box 7490, 7530 (AX) usw. im Test, diese werden mit etwas Abstand dann in den kommenden Wochen auch von den neuen Funktionen und Verbesserungen profitieren. AVM hat auch noch mal eine separate Unterseite für FRITZ!OS 7.25 gestartet, dort findet Ihr am Ende auch eine Liste der bisher unterstützten Geräte, diese wird sich dann in naher Zukunft sicher vergrößern. Das neuste Update könnt Ihr einfach über die Benutzeroberfläche Eurer FRITZ!Box 7590 aktualisieren oder alternativ findet Ihr den Download auch auf dem FTP-Server von AVM.

FRITZ!Box 7590 bekommt Update auf FRITZ!OS 7.25 - Neue Features fürs Homeoffice und mehr

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Okt01

AVM: FRITZ!Box 7590 erhält Update auf FRITZ!OS 7.21

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

Die FRITZ!Box 7590 erhielt als erster Router aus dem Hause AVM die finale Version von FRITZ!OS 7.20. Das ist jetzt schon fast drei Monat her und zwischenzeitlich hat man viele weitere FRITZ!Box-Modell, WLAN-Repeater und Powerline-Produkte aktualisiert. Einige der Geräte hatten auch schon gleich die Version 7.21 erhalten. In den vergangenen drei Monaten sind natürlich noch ein paar Probleme aufgetreten, die man jetzt auch bei der FRITZ!Box 7590 durch ein Wartungsupdate beheben möchte. Es sind bis auf generelle Punkte, wie die Verbesserung der Stabilität eher sehr spezielle Probleme angegangen worden. Solltet Ihr aber davon betroffen sein, dann wartet Ihr vielleicht sogar schon auf das Update. Unten haben wir das Changelog für die letzten Änderungen eingefügt. Solltet Ihr Euch noch nicht näher mit FRITZ!OS 7.20 beschäftigt haben, dann findet Ihr hier alle Informationen zu den Änderungen und unterstützen Geräten.

FRITZ!Box 7590 bekommt Update auf FRITZ!OS 7.,21

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Jul06

AVM: FRITZ!OS 7.20 finale Version für FRITZ!Box 7590 – mehr Performance, Komfort und Sicherheit – Changelog

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

Nach sehr langer Testphase im FRITZ!Labor gibt es nun endlich die erste finale Version von FRITZ!OS 7.20. AVM spricht von noch mehr Performance, Komfort und Sicherheit durch die neuste Version von FRITZ!OS. Über 100 Neuerungen soll es seit der letzten finalen Firmware geben. Einige der Dinge konnten wir bereits in der Betaphase mit unserer FRITZ!Box 7490 testen. Dann hatten wir aber mit den frühen Testversionen ein paar Probleme und sind zurück zur letzten finalen Version. Das war aber auch völlig in Ordnung, dafür hat man die Testphasen im FRITZ!Labor eingeführt. Natürlich startet AVM jetzt erstmal mit dem Topmodell der FRITZ!Box 7590. Da während der Betaphase immer sowohl die 7590 als auch 7490 bedient wurden, dürfte FRITZ!OS 7.20 auch für das ältere Modell bereits fertig sein. Zum einen soll es sicher ein Anreiz sein, dass Kunden mit dem neusten Router etwas bevorzugt werden und zum anderen kann man mit einem Start in mehreren Etappen besser auf mögliche Probleme reagieren. Ich schätze mal, dass Besitzer einer FRITZ!Box 7490 ein paar Wochen warten müssen (es waren also knapp 8 Wochen – siehe Update unten). So war es zumindest beim letzten größeren Release von FRITZ!OS. Alle unter Euch die eine FRITZ!Box 7590 besitzen, können aber jetzt bereits das neue Update bzw. die neuste Firmware für Ihre FRITZ!Box installieren. Wer sich bisher nicht mit den Neuerungen von FRITZ!OS 7.20 beschäftigt hat, findet bei AVM eine Unterseite zum Thema FRITZ!OS 7.20. Wir haben Euch unten aber auch mal das vollständige Changelog mit den Neuerungen, Verbesserungen, Änderungen und Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 7.20 für die FRITZ!Box 7590 eingefügt. Wir berichten natürlich wieder, wenn es FRITZ!OS 7.20 auch für anderen Router-Modelle, Repeater oder Powerline-Geräte aus dem Hause AVM in finaler Version gibt. Unten findet Ihr dann eine Liste mit Updates und entsprechender Verlinkung zu den neueren Beiträgen hier im Blog.

Update 22.07.2020: Es gibt das neuste Update auf FRITZ!OS 7.20 nun auch für die FRITZ!Box 7530,7520 und den FRITZ!Reapeater 2400.

Update 03.08.2020: Jetzt wurden auch der FRITZ!Repeater 1200 und FRITZ!Powerline 1260E mit dem neusten Update auf FRITZ!OS 7.20 versorgt.

Update 07.08.2020: Jetzt wurde FRITZ!OS 7.20 auch für den FRITZ!Repeater 600 bereitgestellt.

Update 17.08.2020: FRITZ!Box 6590 Cable, FRITZ!Repeater 3000 und 1750E wurden mit dem neusten Update auf FRITZ!OS 7.20 versorgt.

Update 19.08.2020: Die FRITZ!Box 6660 Cable erhält nun ein Update auf FRITZ!OS 7.21.

Update 25.08.2020: Die FRITZ!Box 6490 Cable wurde auch mit dem Update auf FRITZ!OS 7.20 versorgt.

Update 04.09.2020: Die FRITZ!Box 6591 Cable erhält auch direkt das Update auf FRITZ!OS 7.21.

Update 18.09.2020: Die finale Version für die FRITZ!Box 7490 und 7430 ist nun auch verfügbar.

Finale Version von FRITZ!OS 7.20 für FRITZ!Box 7590 - weitere Modelle wie die FRITZ!Box 7490 folgen

Link: AVM: FRITZ!OS 7.20 finale Version für FRITZ!Box 7590 – mehr Performance, Komfort und Sicherheit

Frühe Prime Day 2022-Angebote - - Amazon: 6 € Gutschein für Kontoaufladung ab 70 Euro

Mehr
Jun02

AVM: Wieder eine aktualisierte Laborfirmware für FRITZ!Box 7590, 7490, 6590 Cable, 6490 Cable – Juni

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

AVM hat heute erneut eine aktualisierte Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590 (07.19-78990), 7490 (07.19-78988), 6590 Cable (07.19-79076) und 6490 Cable (07.19-79072) bereitgestellt. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Viele Verbesserungen und Optimierungen teilen sich die verschiedenen Modelle, es gibt aber auch einige spezifische Änderungen. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor etlichen Laborversionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden Anrufen hatten. Diese konnten trotz Klingeln und unterschiedlichsten Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet. Wir werden es dann noch mal testen, wenn die finale Version von FRITZ!OS 7.20 erscheint.

Erneut neues Update für FRITZ!Box 7590, 7490, 6590 Cable und 6490 Cable Juni 2020 - Release Fritz!OS 7.20

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box 7590/7490)

Internet:

  • Verbesserung – Optimierte Auflösung von PTR-Queries im DNS
  • Behoben – Anzeigeprobleme in der Portfreigaben-Übersicht
  • Behoben – Bei Einrichtung des MyFRITZ!-Internetzugriff bei bestehendem Nutzer keine NAS-Rechte gesetzt
  • Behoben – Auf FRITZ!Box als IP-Client ist Zurücksetzen des zusätzlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) nicht möglich
  • Behoben – Remote-Zugriff via HTTPs/MyFRITZ! führt sporadisch zum Abbruch aufgrund invalider Session
  • Behoben – Aktualisierung der für MyFRITZ! (DynDNS) verwendeten IPv6-Adresse nicht funktional, wenn IPv6 via LTE verfügbar ist (nur 6890)
  • Behoben – Nach Reboot Zurücksetzen des zusätlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) nicht möglich

WLAN:

  • Behoben – ZeroWaitDFS-Funktion bei Kanälen mit 160MHz-Bandbreite im 5GHz-Band verbessert (7590)

DECT/FRITZ!Fon:

  • Verbesserung –  Durchblättern von Bildern auch mit Wippe hoch/runter

Mesh:

  • Behoben – Die Kombination der WLAN-Einstellungen „Mixed-Mode“ und „PMF“ wurde im Mesh nicht korrekt übernommen

System:

  • Behoben – Fehlerhafter Verbindungsstatus für Repeater in der Funktions-Diagnose auf dem Mesh-Master
  • Behoben – Löschen von App-Berechtigungen nicht erfolgreich

USB:

  • Behoben – Bei Suchergebnissen auf http://fritz.nas wird kein HTML5 Player gestartet, wenn eine Datei abgespielt werden soll

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr
Mai26

AVM: Wieder eine aktualisierte Laborfirmware für FRITZ!Box 7590 und 7490 – auf dem Weg zum offiziellen FRITZ!OS 7.20

Update 09.02.2022: AVM hat heute auch die FRITZ!Box 7590 und 7590 AX mit einer neuen Laborfirmware in Richtung FRITZ!OS 7.50 versorgt.

Ursprünglicher Beitrag:

AVM hat gestern erneut eine aktualisierte Version der Laborfirmware für die FRITZ!Box 7590 (07.19-78839) und 7490 (07.19-78834) bereitgestellt. Es sind einige Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Es wurden auch einige Probleme behoben und Funktionen verbessert. Natürlich sollte man solche Betaversionen nur installieren, wenn man mit möglichen Problemen leben kann. AVM weist auf der Labor-Webseite auch auf mögliche Probleme hin. Es gibt aber über die mit dem neuen Update ausgelieferte Recover.exe auch eine Möglichkeit die Fritz!Box wieder auf das letzte offizielle Update zurückzusetzen.

Diesmal gelten die Verbesserungen und Optimierungen soweit ich es sehen kann einheitlich für beide Modelle. Schaut dazu am besten in das jeweilige Archiv mit der Laborfirmware, dort findet Ihr die Datei infolab.txt mit vollständigen Infos. AVM-Router, die von anderen Internetanbietern (abgesehen von 1&1) bereitgestellt wurden, sind ggf. nicht kompatibel. Unten findet Ihr eine grobe Auflistung der letzten Änderungen in den neusten Versionen. Wer jetzt erst einsteigt, findet über diesen Link auf den kompletten Verlauf der Veränderungen.

Wir selbst sind vor sechs Laborversionen mit unserer FRITZ!Box 7490 wieder zurück auf die offizielle Version, da wir Probleme mit eingehenden Anrufen hatten. Diese konnten trotz Klingeln und unterschiedlichsten Telefonen nicht angenommen werden. Seltsamerweise haben wir unterschiedliche Rufnummern bei einem Anbieter (Sipgate) und eine funktionierte einwandfrei und die andere nicht. Da die Erreichbarkeit per Telefon im Moment sehr wichtig für uns ist,  haben wir den Test erst mal beendet. Wir werden es dann noch mal testen, wenn die finale Version von FRITZ!OS 7.20 erscheint.

Erneut neues Update für FRITZ!Box 7590 und 7490 im Ende Mai 2020 - Release Fritz!OS 7.20

Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor (FRITZ!Box)

Internet:

  • Behoben – Inkonsistenzen bei der Anzeige von Sperrzeiten der Kindersicherung beseitigt
  • Behoben – Fehlende Fortschrittsanzeige im Einrichtungsassistenten bei Auswahl von „vorhandene Internetverbindung über LAN“ oder „WLAN“
  • Behoben – Fehlerhafte Warnung vor umgeleiteten oder mehrfach geöffneten Ports
  • Behoben – Zum Teil falsche Versand-ID bei Erstellung von Supportdaten zur Einlieferung angezeigt
  • Behoben – VPN Verbindung zu FRITZ!Box mit älterer F!OS-Version zum Teil nicht möglich

System:

  • Verbesserung – Darstellung gesperrter Geräte in der Benutzeroberfläche komplettiert
  • Behoben – Inkorrekte Darstellung bei IP-Client-Betrieb über LAN in der Funktions-Diagnose
  • Behoben – Funktions-Diagnose auf Mesh-Repeatern verwies auf nicht vorhandene Doppelnutzung von Namen für das WLAN-Funknetz
  • Behoben – Fehler beim Beenden des Einrichtungs-Assistenten
  • Behoben – Faxversand löste einen Zustellfehler für den Push-Service aus, obwohl dieser nicht aktiviert war

Hier findet Ihr den kompletten Verlauf der Veränderungen

Frühe Prime Day 2022-Angebote - Amazon: 15 € Gutschein für App-Anmeldung - Juni 2022

Mehr