Nov12

Test: FRITZ!Fon C6 – schnurloses DECT-Telefon von AVM

Wie bereits in den Vorberichten angekündigt, haben wir in den letzten Wochen das neuste schnurlose DECT-Telefon von AVM mit dem Namen FRITZ!Fon C6 getestet. Dieses wurde im August 2018 vorgestellt, es hat jetzt aber über ein Jahr gedauert, bis vom neusten Modell wirklich die ersten Geräte im Handel verfügbar waren. Wer bereits ein FRITZ!Fon MT-F, FRITZ!Fon C4 oder C5 nutzt, wird im Testbericht auch einige Vergleiche finden, da wir diese drei früheren Modelle auch immer noch einsetzen. Für Neueinsteiger in Sachen FRITZ!Fon sei gesagt, dass diese DECT-Telefone nur in Verbindung mit einer passenden FRITZ!Box wirklich Sinn machen. Wer keine FRITZ!Box nutzt und auch keine Anschaffung plant, braucht das Telefon aus unserer Sicht nicht in Betracht zu ziehen (obwohl die Grundfunktionen mit anderer Basisstation möglich wären). Wer aber eine der FRITZ!Box-Modelle mit DECT-Funktion hat und das sind mittlerweile sehr viele Modelle, bekommt diverse Vorteile gegenüber einem üblichen schnurlosen Telefon. Nun wollen wir aber einfach mal der Reihe nach die wichtigsten Punkte durchgehen und von unseren Erfahrungen in Verbindung mit unserer immer noch im Einsatz befindlichen FRITZ!Box 7490 berichten. Die DECT-Telefone von AVM können natürlich auch z. B. mit der neueren FRITZ!Box 7590 genutzt werden. Uns überzeugte das neuste Modell der FRITZ!Box in einem Test kurz nach Release nicht vollständig und so sind wir bei der FRITZ!Box 7490 geblieben. Falls Ihr ein anderes Modell einsetzt, schaut einfach mal in die Produktliste bei AVM. Geeignete FRITZ!Boxen sind dort mit einem gelben DECT-Hinweis versehen.

Testbericht FRITZ!FON C6 von AVM - neues DECT Schnurlostelefon

Lieferumfang / Optik / Einrichtung

In der Verpackung findet man das DECT-Telefon selbst, die Ladeschale mit fest verbundenem Netzteil und eine Kurzanleitung. Für manchen könnte die Anleitung sicher etwas länger sein, wir finden diese aber völlig ausreichend. Da AVM per Firmware-Updates häufiger Änderungen an der Oberfläche oder auch Ergänzungen und Optimierungen von Funktionen vornimmt, wäre diese nicht sonderlich lange aktuell und das Papier kann man auch der Umwelt zuliebe sparen. Daher macht der Verweis auf die PDF-Version deutlich mehr Sinn. In diesem Handbuch zum FRITZ!Fon C6 findet man dann wesentlich ausführlichere Informationen zur erweiterten Einrichtung und den möglichen Funktionen.

Während der Vorgänger, das FRITZ!Fon C5 in Schwarz daher kam, ist das FRITZ!Fon C6 wieder komplett in Weiß mit einigen silbernen Akzenten gehalten und geht damit optisch wieder Richtung des FRITZ!Fon C4. Hier ist es natürlich Geschmackssache, was einem besser gefällt. Im Vergleich zum Fritz!Fon C4 wirkt das C6 auf uns aber nochmal moderner und auch hochwertiger, wenn es auch nur Details sind. Das C5 war etwas länger als das C4 und das C6 ist noch mal minimal gewachsen. Das FRITZ!Fon C5 war etwas dünner (flacher) als das C4 und das ist auch im Vergleich zum neuen FRITZ!Fon C6 noch zutreffend. Das FRITZ!Fon C6 hat an der linken Gehäuseseite einen Anschluss für einen Kopfhörer bzw. ein Headset. Dieser Anschluss ist mit einer flexiblen Gummiabdeckung geschützt. Diese verbleibt auch bei der Nutzung am Gehäuse, man muss auf diese also nicht aufpassen oder sie immer wieder rein und raus machen. Beim FRITZ!Fon C5 war der Kopfhöreranschluss oben, beim C4 auch seitlich aber auf der rechten Seite. Wir nutzen den Anschluss nicht und können so schwer sagen, ob die neue Position jetzt Vorteile hat. Die Abdeckung kann sicher nicht schaden, wenn diese auch bei häufiger Nutzung noch so perfekt sitzt und hält wie jetzt.

FRITZ!Fon C6 Erfahrungsbericht - Fotos Rückseite, Ladestation und Netzteil

Während das Fritz!Fon C5 eher gradliniger und eckiger daher kann, ist beim FRITZ!Fon C6 alles wieder etwas runder. Beim FRITZ!Fon C6 gibt es wieder die beiden Lautstärketasten an der rechten Gehäuseseite. Diese Tasten gab es beim C4 oder MT-F so nicht, sondern hier wurde das mit der normalen Tastatur auf der Vorderseite gelöst. Ich habe bisher nur selten die Lautstärke verstellen wollen oder müssen, von daher habe ich die Tasten früher nicht vermisst und bei den neuen Geräte kaum genutzt. Wer aber vielleicht das Telefon immer mitnimmt und sich in Umgebungen mit stark unterschiedlichen Lautstärken bewegt, freut sich vielleicht über die Tasten. Die Verarbeitung des FRITZ!Fon C6 ist aus meiner Sicht wieder einwandfrei. Man setzt zwar bei den Materialien ausschließlich auf Kunststoff, das Telefon wirkt aber trotzdem wertig. Das FRITZ!Fon C6 ist für mich persönlich auch das Schönste der vier Modelle. Beim FRITZ!Fon C5 fand ich persönlich die glänzenden Gehäuseteile des Telefons und der Ladeschale nicht so optimal. Beim FRITZ!Fon C6 hat man komplett matte Oberflächen am Gerät, was mir gut gefällt. An der deutlich kleineren Ladeschale glänzt es seitlich aber auch etwas. Die geringeren Abmessungen der Ladeschale wurden vermutlich auch durch den Verzicht auf einen Anschluss für das Netzteil erreicht. Dieses ist fest mit der Ladeschale verbunden. Spontan hätte ich jetzt gesagt, dass ein einzelnes Netzteil schöner wäre, aber im Alltag hat das jetzt nicht gestört. Und bisher musste ich noch an keinem der anderen drei Vorgänger jemals das Netzteil tauschen. Falls jemand die Ladeschale gerne auch mal ohne Netzteil irgendwo nur als Halterung hingestellt hat, dann könnte das feste Netzteil stören. Dafür nimmt die Ladeschale selbst weniger Platz auf dem Schreibtisch ein und ist deutlich flacher. Kompatibel ist die neue Ladeschale leider mit keinem der Vorgänger, die Anschlüsse sind unten anders positioniert. Trotz der geringeren Größe steht die Ladeschale aber fest auf dem Schreibtisch und das FRITZ!Fon C6 lässt sich auch ohne großes Hinsehen einfach in die Ladeschale legen und sitzt dort genau so gut wie bei den zwei Vorgängern.

Mehr
Okt03

FRITZ!Fon C6 – neustes schnurloses DECT-Telefon von AVM – unser nächster Testkandidat

Update: Der vollständige Testbericht zum FRITZ!Fon C6 ist jetzt online.

Ursprünglicher Beitrag:

Wir haben bereits letztes Jahr im August über die Vorstellung des FRITZ!Fon C6 berichtet. Eigentlich sollte es dann auch schon letztes Jahr in den Handel kommen, was sich aber deutlich verzögert hat. Erst im September diesen Jahres war das neuste schnurlose DECT-Telefon von AVM dann wirklich verfügbar. Wir haben vor rund zwei Wochen unser Testgerät erhalten und setzten es nun im Alltag als Ersatz zu unserem bisherigen FRITZ!Fon C5 ein. Da wir zwischenzeitlich im Urlaub waren, kommt es erst jetzt richtig zu Einsatz. Wenn man rein die technischen Daten vergleicht, findet man keine großen Unterschiede zum Vorgänger. Wirkliche Verbesserungen soll es in Sachen Ergonomie und bei der Akkulaufzeit geben. Hier wirbt AVM mit einer deutlich höheren Gesprächszeit von 16 Stunden (statt 10 Stunden beim C5), die Stand-by-Zeit ist mit bis zu 12 Tagen allerdings identisch.

FRITZ!Fon C6 - Testkandidat - DECT-Telefon - neuste Version 2019 von AVM

Da wir das FRITZ!FON C6 jetzt haben, lässt sich der Punkt der höheren Gesprächszeit auch leicht erklären. In den Vorgängern wurde ein Akku mit 750 mAh verwendet und im FRITZ!Fon C6 findet man einen Akku 1000 mAh. Dass sich die Optik des neuen FRITZ!Fon C6 farblich und auch von der Form wieder eher am FRITZ!Fon C4 als C5 orientiert, ist natürlich Geschmackssache. Ich persönlich war da schon immer flexibel und fand beide Varianten gut. Nach ein paar Tagen mit dem FRITZ!Fon C6 kann ich auch schon mal vorweg nehmen, dass es für mich aktuell auch optisch und ergonomisch wirklich die beste Wahl ist. Es sind im Grunde nur kleinere Dinge die am Design verändert wurden, wie eine bessere Lösung beim Fach für den Akku, eine schickere Tastatur oder auch die integrierte Abdeckung für den jetzt wieder seitlichen Kopfhöreranschluss. Die Formen sind wieder deutlich runder als bei dem FRITZ!Fon C5. Bei den verwendeten Materialien handelt es sich immer noch um Kunststoff wie bei den Vorgängern, es wirkt aber optisch und auch in der Hand hochwertiger. Bisher bin ich daher sehr zufrieden mit dem neusten DECT-Telefon von AVM. In den nächsten Wochen werde ich dann noch mal genauer schauen, ob sich dieser Eindruck auch nach längerer Nutzungszeit festigt und ob sich noch weitere Stärken oder auch vielleicht auch Schwächen im Vergleich zu den Vorgängern zeigen. Aktuell nutzen wie in unserem Haushalt dann die letzten vier Generationen mit dem FRITZ!Fon C5, C4 und MT-F. Somit können wir sehr gut die Entwicklung der Telefone über die Jahre beobachten und vergleichen.

Falls Ihr Fragen zum FRITZ!Fon C6 habt, schreibt uns diese gerne unten in die Kommentare. Wir versuchen Eure Fragen zu beantworten, bzw. im Testbericht zu berücksichtigen. Mittlerweile ist das FRITZ!Fon C6 auch bei allen gängigen Anbietern, wie z. B. Amazon und weiteren Händlern sofort lieferbar. Auch der offizielle Preis von 79 Euro wird teilweise schon deutlich unterboten und somit ist das neuste Modell auch nur 10-15 Euro teurer als seine Vorgänger. Die lagen offiziell auch bei 79 €, haben sich aber aktuell so bei 50-55 € eingependelt. Sofern man also kein Schnäppchenangebot für einen der Vorgänger bekommt und kein Problem mit dem hellen Gehäuse hat, sollte man nach aktuellen Stand zum neusten Modell greifen. Funktional sind keine Unterschiede zu den Vorgängermodellen zu erwarten.

Tagesangebote bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - März 2021

Mehr
Sep04

AVM: FRITZ!Fon C6 – schnurloses DECT-Telefon – offizieller Marktstart

Update: Der vollständige Testbericht zum FRITZ!Fon C6 ist jetzt online.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits im August 2018 haben wir im Rahmen der IFA über das neue schnurlose DECT-Telefon names Fritz!Fon C6 von AVM berichtet. Eigentlich war der Marktstart für Ende 2018 geplant, dieser wurde aber verschoben. Heute kam die offizielle Pressemitteilung über die Verfügbarkeit im Handel. Ein Blick zu Amazon zeigt aber, dass es dort derzeit noch nicht zu finden ist. (Update: Mittlerweile ist das FRITZ!Fon C6 auch bei Amazon verfügbar). Notebooksbilliger und Alternate zeigen aktuell eine Lieferzeit von 2-4 Tagen an. Der offizielle Preis von 79 Euro wird lt. Idealo auch noch nicht unterboten. Optisch geht das FRITZ!Fon C6 in Sachen Farbe und Optik eher wieder in Richtung FRITZ!Fon C4 und weniger in Richtung FRITZ!Fon C5. Die älteren Geräte könnt Ihr Euch zum Vergleich noch mal in unserem Testbericht zum FRITZ!Fon C5 anschauen. Das neue Telefon bietet natürlich alle von FRITZ!Fon bekannten Funktionen wie HD-Telefonie, Anrufbeantworter und mehrere Telefonbücher. Komfortfunktionen wie Internetradio, E-Mail-Empfang, Babyfon, Weckruf oder die Steuerung der Smart-Home-Geräten sind natürlich auch wieder möglich. Wirkliche Verbesserungen soll es in Sachen Ergonomie und bei der Akkulaufzeit geben. Hier wirbt AVM mit einer deutlich höheren Gesprächszeit von 16 Stunden (statt 10 Stunden beim C5), die Stand-by-Zeit ist mit bis zu 12 Tagen allerdings identisch. Die weiteren genannten Funktionen wie die Anzeige von Orts- oder Ländernamen bei ein- und ausgehenden Anrufen oder das Hinzufügen von bis zu fünf eigenen Klingeltönen sind auch für die älteren schnurlosen Telefone von AVM verfügbar.

Wir haben aktuell drei Generationen im Einsatz. Das FRITZ!Fon MT-F, FRITZ!Fon C4 und eben das FRITZ!Fon C5. Alle verrichten bis heute noch problemlos täglich Ihren Dienst. Der Akku vom ältesten FRITZ!Fon MT-F aus Mitte 2010 lässt zwar immer mehr nach, kommt aber immer noch über den Tag. Einen wirklichen Grund zum Umstieg auf ein FRITZ!Fon C6 sehe ich für uns daher aktuell nicht, da wir von der längeren Gesprächsszeit kaum profitieren würden. Aber vielleicht liegt es dank verbesserter Ergonomie wirklich besser in der Hand. Wir haben ein Rezensionsexemplar angefragt und werden uns dann das FRITZ!Fon C6 genauer anschauen und mit den drei Vorgängern vergleichen. Wenn wir jetzt aktuell vor der Wahl stünden, welches Gerät man kaufen sollte, würde ich es von der Optik und dem Preis abhängig machen. Die Vorgänger des FRITZ!Fon C6 gibt es durchaus häufiger für 50 Euro oder sogar noch etwas weniger. Die verrichten wie gesagt auch einwandfrei Ihren Dienst bei uns, wer das Neuste haben muss, greift zum FRITZ!Fon C6. Wer es nicht eilig hat, kann dann vielleicht noch von unserem kommenden Testbericht profitieren.

FRITZ!Fon C6 jetzt kaufen - Erste Händler listen neuster DECT-Telefon von AVM

Tagesangebote bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - März 2021

Mehr
Aug28

AVM: IFA 2018-Neuheiten – FRITZ!Fon C6, FRITZ!Repeater 3000 und FRITZ!Box 7530

Zur IFA 2018 präsentiert AVM wieder neue Hardware. So gibt es mit dem FRITZ!Fon C6 bald ein neues DECT-Telefon aus dem Hause AVM. Im Gegensatz zum von uns getesteten FRITZ!Fon C5 kommt das neue FRITZ!Fon wieder in Weiß. Das hatten wir schon mal beim FRITZ!Fon C4. Auch sonst scheint das FRITZ!Fon C6 mehr mit der vorletzten Generation gemeinsam zu haben und erscheint im Design wieder mit mehr Rundungen. Beim Thema Akku und Laufzeit wird eine deutlich höhere Gesprächszeit von 16 Stunden (statt 10 Stunden beim C5) angegeben, die Stand-by-Zeit ist mit bis zu 12 Tagen identisch. Der offizielle Preis liegt wie bei den Vorgängern wieder bei 79 Euro, das FRITZ!Fon C5 gibt es mittlerweile häufig für unter 60 €.  Hier wird bei vielen also alleine die Optik und der Preis bei einem Kauf entscheiden oder vielleicht der Akku, wenn das angegebene mehr an Gesprächszeit wirklich für den Einsatzzweck entscheidend ist. Verfügbarkeit wird mit Q4/2018 angegeben. Erfahrungsgemäß braucht AVM aber häufiger mal länger bis die Produkte wirklich im Handel sind. Daher gibt es wahrscheinlich auch keine Angaben mit konkretem Monat mehr. Mehr Infos zu dem Gerät findet Ihr am Ende des Beitrags.

FRITZ!Fon C6, FRITZ!Box 7530, FRITZ!Reapeater 3000

Ebenfalls neu ist der FRITZ!Repeater 3000 der die Produktpalette in Sachen Mesh erweitert. Wer also die Anschaffung eines WLAN-Repeaters plant, sollte auch mal einen Blick auf das neue Gerät aus dem Hause AVM werfen. Durch die Mesh-Funktionalität in Verbindung mit einer geeigneten FRITZ!Box kann man damit die heimische WLAN-Abdeckung erweitern und verbessern. Dabei soll der FRITZ!Repeater 3000 besonders hohe Ansprüche erfüllen und kostet auch mal eben 129 € und wird für Q4/2018 angekündigt. Mehr Infos zu dem Gerät findet Ihr auch unten.

Als weitere Neuheit nennt AVM die FRITZ!Box 7530. Im direkten Programm von AVM ist dies auch korrekt, bei 1&1 ist dieses Modell mit entsprechendem Branding des DSL-Anbieters aber schon länger auf dem Markt. Trotzdem könnte das Modell durch seinen offiziellen Preis von 149 € eine alternative zur FRITZ!Box 7590 sein, wenn man auf Telefonanschlüsse verzichten kann (Analog/ISDN) und auch in Sachen WLAN ein paar Abstriche machen kann. Das Modell ist aber nicht nur technisch etwas kleiner als die FRITZ!Box 7590 sondern auch von den Abmessungen etwas geschrumpft. Die FRITZ!Box 7530 soll bereits zur in Kürze startenden IFA 2018 im Handel auftauchen.

Die neuen Geräte kommen natürlich gleich mit FRITZ!OS 7 bzw. entsprechender Unterstützung. Die vielen FRITZ!Box 7490-Nutzer müssen aktuell immer noch warten.

Tagesangebote bei amazon.de - 8 € Aktionsgutschein für Kontoaufladung ab 80 € - März 2021

Mehr
Mai11

Test: Fritz!Fon C5 – schnurloses DECT-Telefon von AVM

Wie bereits in den Vorberichten angekündigt, haben wir in den letzten Wochen das neuste schnurlose DECT-Telefon von AVM mit dem Namen Fritz!Fon C5 getestet. Dieses wurde Ende 2015 vorgestellt, es hat dann aber einige Monate gedauert, bis wirklich die ersten Geräte im Handel verfügbar waren. Wer bereits ein Fritz!Fon MT-F oder Fritz!Fon C4 nutzt, wird im Testbericht auch einige Vergleiche finden, da wir diese beiden Modelle auch einsetzen. Für Neueinsteiger in Sachen Fritz!Fon sei gesagt, dass diese DECT-Telefone nur in Verbindung mit einer passenden Fritz!Box Sinn machen. Wer keine Fritz!Box nutzt und auch keine Anschaffung plant, braucht das Telefon aus unserer Sicht nicht in Betracht zu ziehen (obwohl die Grundfunktionen mit anderer Basisstation möglich wären). Wer aber eine der Fritz!Box-Modelle mit DECT-Funktion hat und das sind mittlerweile sehr viele Modelle, bekommt diverse Vorteile gegenüber einem üblichen schnurlosen Telefon. Nun wollen wir aber einfach mal der Reihe nach die wichtigsten Punkte durchgehen und von unseren Erfahrungen in Verbindung mit unserer Fritz!Box 7490 berichten.

avm-fritz-fon-c5-testbericht (28)

Lieferumfang / Optik / Einrichtung

In der Verpackung findet man das DECT-Telefon selbst, die Ladeschale, ein passendes Netzteil und eine Kurzanleitung. Für manchen könnte die Anleitung sicher etwas länger sein, wir finden diese aber völlig ausreichend. Da AVM per Firmware-Updates häufiger Änderungen an der Oberfläche oder auch Ergänzungen und Optimierungen von Funktionen vornimmt, wäre diese nicht sonderlich lange aktuell. Daher macht der Verweis auf die PDF-Version deutlich mehr Sinn. Dort findet man dann wesentlich ausführlichere Informationen zur erweiterten Einrichtung und den möglichen Funktionen.

Während der Vorgänger, das Fritz!Fon C4 in weiß/silber daher kam, ist das Fritz!Fon C5 wieder komplett in schwarz gehalten und geht damit optisch wieder zu seinen Wurzeln zurück (dem ersten Fritz!Fon MT-F). Hier ist es natürlich Geschmacksache was einem besser gefällt. Im Vergleich zum Fritz!Fon MT-F wirkt das C5 aber deutlich moderner und auch hochwertiger, wenn es auch nur Details sind. Das C4 war etwas kürzer als das C5, dafür aber auch „dicker“. Das MT-F und C4 waren eher gerundet und hatten seitlich einen Anschluss für Kopfhörer und Headsets. Beim Fritz!Fon C5 ist alles etwas eckiger bzw. gradliniger. Der Klinkenanschluss ist hier an die obere Gehäuseseite gewandert. Da ich den Anschluss persönlich nie nutze, kann ich wenig dazu sagen was besser ist. Hinzugekommen sind beim Fritz!Fon C5 die beiden Lautstärketasten an der rechten Gehäuseseite. Diese Tasten gab es bei den Vorgängern nicht, sondern hier wurde das mit der normalen Tastatur auf der Vorderseite gelöst. Ich habe bisher noch nie die Lautstärke verstellen wollen oder müssen, von daher habe ich die Tasten nicht vermisst. Jetzt sind diese da, vielleicht für den ein oder anderen interessant. Die Verarbeitung des Fritz!Fon ist einwandfrei. Man setzt zwar bei den Materialien ausschließlich auf Kunststoff, das Telefon wirkt aber trotzdem wertig.

Mehr
Mrz10

Fritz!Fon C5 – neustes schnurloses DECT-Telefon von AVM – unser nächster Testkandidat

Update 11.05.2016: Unser Testbericht zum Fritz!Fon C5 ist nun online.

Ursprünglicher Beitrag: 

Wir haben bereits letztes Jahr im September über die Vorstellung des Fritz!Fon C5 berichtet. Eigentlich sollte es dann auch schon letztes Jahr in den Handel kommen, was sich aber deutlich verzögert hat. Erst im Februar diesen Jahres war das neuste schnurlose DECT-Telefon von AVM dann wirklich verfügbar. Wir hatten uns schon frühzeitig für ein Rezensionsexemplar bei AVM gemeldet, welches gestern auch geliefert wurde. Aus den technischen Daten konnte man wie bereits im Vorbericht angemerkt, keine großartigen Verbesserungen erkennen. Aber wir werden es in den kommenden Wochen mal gegen eines unserer bereits vorhandenen DECT-Telefone von AVM (C4 und MT-F) tauschen. Vielleicht ergeben sich bei der täglichen Nutzung doch Vorteile, welche sich nicht alleine an den technischen Daten ablesen lassen. Genutzt werden kann das Fritz!Fon C5 an jeder Fritz!Box mit DECT-Funktionalität. Falls Ihr Fragen zum Fritz!Fon C5 habt, schreibt diese gerne unten in die Kommentare. Wir versuchen Eure Fragen zu beantworten, bzw. im Testbericht zu berücksichtigen. Derzeit scheint es einige Lieferschwierigkeiten zu geben. Bei amazon.de ist es aktuell ausverkauft bzw. nur bei Drittanbietern erhältlich, welche utopische Preise von bis zu 100 Euro + Versand aufrufen. Während die offizielle Preisempfehlung 79 Euro vorsieht, gibt es das Fritz!Fon C5 bereits ab 65 Euro inkl. Versand. Aktuell lieferbar ist es z. B. bei notebooksbilliger.de.

Fritz!Fon-C5-DECT-schnurlos-telefon-testkandidat

Mehr
Feb10

AVM: Fritz!Fon C5 – schnurloses DECT-Telefon – offizieller Marktstart

 

Update 10.03.2016: Unser Testgerät ist da und wir werden das Fritz!Fon C5 in den nächsten Wochen mal genauer unter die Lupe nehmen.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits im September 2015 haben wir im Rahmen der IFA über das neue schnurlose DECT-Telefon names Fritz!Fon C5 von AVM berichtet. Eigentlich war der Marktstart für Ende 2015 geplant, dieser wurde aber verschoben. Heute kam die offizielle Pressemitteilung über die Verfügbarkeit im Handel. Ein Blick zu amazon.de zeigt aber, dass der Verkauf wohl schon ein paar Tage läuft und erste Rezensionen sind auch schon vorhanden. Auch der offizielle Preis von 79 Euro wird mit derzeit 69,99 € schon unterboten. In der ersten Ankündigung war explizit von einem hochauflösenden Farbdisplay die Rede. Schaut man jetzt in die technischen Daten, findet man dort die bereits vom C4 bekannten 240 x 320 Pixel mit 262.000 Farben. Hier hat sich also nicht wirklich was verändert. Optisch setzt AVM nach dem weißen AVM FRITZ!Fon C4 jetzt wieder auf die Farbe Schwarz. Neu sind die seitlichen Lautstärketasten, die es bei den Vorgängern nicht gab. Ansonsten scheint es aber abgesehen von der Optik keine großen Unterschiede zu dem Vorgänger zu geben. Einzig die Standby-Zeit ist mit 12 Tagen zumindest lt. den Angaben doppelt so lange wie beim C4.

Die sonst genannten Funktionen kennt man auch bereits von den Vorgängern. In dem Vorbericht zur IFA war auch von der Nutzung mit Türsprechanlagen oder IP-Kameras die Rede. Darauf gibt es nun in der Produktbeschreibung keine Hinweise mehr (in der Pressemitteilung ist der Hinweis noch drin). Aber das wird, wenn auch eine softwareseitige Lösung werden, welche dann sicher auch für die älteren Modelle kommt. Einen konkreten Grund zum Umstieg von den Vorgängermodellen gibt es derzeit aus meiner Sicht nicht. Wer sich aber ein neues schnurloses Telefon zulegen will und eine aktuelle Fritz!Box (mit DECT) sein Eigen nennt, kann durchaus zum neusten Modell greifen. Der Preisunterschied von derzeit rund 10 Euro zum Vorgänger AVM FRITZ!Fon C4 geht aus meiner Sicht auch ohne bahnbrechende neue Funktionen in Ordnung. Wir haben bereits Ende 2015 entsprechende Testgeräte des AVM FRITZ!Fon C5 und auch der Fritz!Dect 210 Außensteckdose angefordert. Wenn diese eintreffen, werden wir uns natürlich noch mal genauer mit dem neuen DECT-Telefon beschäftigen und schauen, ob es doch noch Besonderheiten zu dem Vorgänger gibt, die man so aus der Produktbeschreibung nicht ersehen kann.

fritzfonc5-dect-schnurlostelefon-zur-fritzbox-marktstart

AVM FRITZ!Fon C5 bei amazon.de

Mehr
Aug03

amazon: AVM FRITZ!Fon C4 Telefon für 49 Euro (Rabatt wird automatisch abgezogen)

Update 04.08.2015: Gestern wurde der Rabatt auch abgezogen, wenn man nur das Telefon bestellte. Heute leider nicht mehr. Es müssen Router (7490) und Telefon zusammen gekauft werden.

Ursprünglicher Beitrag:

Aktuell gibt es bis zum 30.08.2015 bei amazon.de eine Rabattaktion für das AVM FRITZ!Fon C4 DECT-Telefon. Dieses eignet sich ideal für alle Besitzer einer Fritz!Box mit DECT-Basisstation. Es muss also nicht die neuste Fritz!Box 7490 sein, sondern auch ältere Modelle mit DECT-Funktion werden unterstützt. Das gilt natürlich auch für alle Fritz!Boxen, die gebrandet über 1&1 als Home Server etc. angeboten werden. Wir selber nutzen auch ein AVM FRITZ!Fon C4 als Ergänzung zu unserem schon älteren AVM FRITZ!Fon MT-F. Wir sind sehr zufrieden und das FRITZ!Fon C4 leistet uns gute Dienste und ist im Gegensatz zum AVM FRITZ!Fon MT-F optisch deutlich ansprechender. Mit dem AVM FRITZ!Fon C4 DECT kann man etliche Komfort- und Internetfunktionen nutzen. Da wäre z. B. Radiohören, Steuerung von Smart Home-Geräten, das Abrufen E-Mails, ein RSS-Reader, ein Weckruf, ein Timer oder auch eine Babyfon-Funktion zu nennen. Wir nutzen im Alltag auch nicht alle Funktionen aber einige sind sehr praktisch. Genau wie für die Firmware der Fritz!Box selber, gibt es auch für die AVM DECT-Telefone regelmäßige Updates mit Verbesserungen und neuen Funktionen. Mit dem bald kommenden Fritz!OS werden z. B. die Anzeigemöglichkeiten auf dem Startbildschirm des Telefons erweitert. So mancher will vielleicht auch nur ein ganz einfaches schnurloses Telefon und liebäugelt mit dem AVM FRITZ!Fon M2. Auch dieses ist bei uns in der Familie im Einsatz und generell vollkommen ausreichend, wenn man eben nur telefonieren will. Da der Preisunterschied zum AVM FRITZ!Fon C4 aktuell keine 7 Euro beträgt, würde ich zu Letzterem greifen und das deutlich bessere und farbige Display wählen. Bei amazon.de gibt es über 800 Rezensionen die im Durchschnitt auf sehr gute 4,3 von 5 Sternen kommen.

Wer also eine Fritz!Box (1&1 HomeServer) mit DECT-Funktionalität sein Eigen nennt und nach einem schnurlosen Telefon sucht, sollte sich das Angebot mal anschauen. Regulär liegen die Preise bei knapp unter 60 Euro (UVP 79 €). Für 59 Euro ist es aktuell bei amazon.de gelistet (Preise änder sich ggf. die 10 Euro Rabatt bleiben). Bis zum 30.08. wird der Preis im letzten Bestellschritt aber automatisch um 10 Euro reduziert. Das gilt natürlich nur für Käufe direkt bei amazon.de.

Fritz!FonC4-DECT-Telefon-fritzbox-10-euro-rabatt-avm-sparenLink: amazon – AVM FRITZ!Fon C4 Telefon für 49 € (Rabatt wird automatisch abgezogen)

Mehr