Okt26

AVM: KRACK – WPA2-Schwachstelle – Update auf FRITZ!OS 6.92 für alle betroffenen Produkte (WLAN/Powerline) verfügbar

Über die WPA2-Schwachstelle names KRACK ist mittlerweile alles gesagt. AVM hat als einer der ersten großen deutschen Hersteller reagiert und konnte für die FRITZ!Box-Router auch schnell Entwarnung geben. Keine der aktuellen FRITZ!Box-Modelle ist von der Schwachstelle betroffen. Anders sieht es leider bei den WLAN-Repeatern und den Powerline-Steckdosen mit WLAN-Funktion aus. Hier hat AVM bereits kurz nach dem bekannt werden der Problematik erste Updates ausgeliefert. Vor zwei Tagen gab es dann weitere Updates und nun stehen für alle betroffenen Komponenten entsprechende Updates bereit. Wer eines der folgenden Geräte im Einsatz hat, sollte das entsprechende Update auf FRITZ!OS 6.92 zeitnah einspielen.

FRITZ!OS 6.92 - WPA2 - KRACK - Updates für alle WLAN und Powerline-Produkte mit WLAN

Das Update auf FRITZ!OS 6.92 steht für folgende Geräte zur Verfügung:

  • FRITZ!WLAN Repeater 310
  • FRITZ!WLAN Repeater 450E
  • FRITZ!WLAN Repeater DVB-C
  • FRITZ!WLAN Repeater 1160
  • FRITZ!WLAN Repeater 1750E
  • FRITZ!Powerline 540E
  • FRITZ!Powerline 546E
  • FRITZ!Powerline 1240E
  • FRITZ!Powerline 1260E

Last Minute Angebote bei Amazon 5 € Amazon-Gutschein Dezember 2018

Weiterlesen
Okt21

AVM: KRACK – WPA2-Schwäche – erste Updates für WLAN-Repeater und Powerline-Produkte mit WLAN

Wir hatten vor ein paar Tagen schon über eine Sicherheitslücke im WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA2 namens KRACK berichtet. Da gab es etliche Bereichte in allen Medien und teilweise richtige Panikmache, welche besonders weniger versierte Nutzer völlig verunsicherte. Die Sicherheitslücke ist ohne Frage vorhanden und betroffene Geräte müssen aktualisiert werden und bis dahin sollte man beim Surfen etwas genauer hinschauen.

Dass die Lücke in der Praxis, vor allem bei privaten WLAN-Netzwerken ausgenutzt wird, halten nicht nur wir, sondern auch Anbieter wie AVM oder die Telekom für eher unwahrscheinlich. Natürlich sollte man schauen, ob es für die im Haushalt verwendeten Geräte Updates gibt. Im Grunde für alle Geräte die WLAN unterstützen, vom Smartphone bis hin zu Routern und WLAN-Repeatern. AVM hat recht schnell bekannt gegeben, dass die FRITZ!Box-Router nicht von dem Problem betroffen sind. Daran hat sich nach aktuellem Stand auch nichts geändert. Wer die Reichweite seines heimischen WLAN-Netzwerks aber über Repeater aus dem Hause AVM erweitert oder auch das neue WLAN Mesh in FRITZ!OS 6.90 nutzt, sollte nach Updates schauen und diese dann installieren. AVM hat jetzt für die Geräte FRITZ!WLAN Repeater 1750E und FRITZ!Powerline 1260E entsprechende Updates veröffentlicht. Diese kann man einfach über die jeweilige Benutzeroberfläche (http://fritz.repeater bzw. http://fritz.powerline) ausführen. Alternativ geht das auch über die neue Heimnetzübersicht der FRITZ!Box selbst oder manuell über die Downloads auf der AVM-Webseite. Weitere WLAN-Repeater bzw. Powerline-Komponenten mit WLAN sollen das Update zukünftig ebenfalls bekommen.

AVM Updates - WPA2-Sicherheitslücke für WLAN-Repeater - FRITZbox ist sicher

Last Minute Angebote bei Amazon 8 € Amazon-Gutschein Dezember 2018

Weiterlesen
Sep06

AVM: FRITZ!OS 6.90 – Auslieferung des finalen Updates mit WLAN Mesh beginnt

Update 30.09.2017: Mittlerweile gibt es das Update auf FRITZ!OS 6.90 auch für die FRITZ!Box 7590 und 7490.

Ursprünglicher Beitrag:

Bereits in den vergangenen Tagen wurde bei einer manuellen Updatesuche bei vielen Repeatern und Powerline-Komponenten das Update auf FRITZ!OS 6.90 angeboten. Zumindest bei uns schlug ein Updateversuch unserer FRITZ!Powerline 540E allerdings immer fehl. Jetzt hat AVM soeben offiziell die Verteilung für die ersten Geräte bekannt gegeben und jetzt hat es auch bei uns funktioniert. Unsere derzeit eingesetzte FRITZ!Box 7590 bekommt das Update aktuell leider noch nicht. In Sachen Router startet die Verteilung von FRITZ!OS 6.90 mit den Modellen FRITZ!Box 7580 und 7560. Weitere Modelle wie die  FRITZ!Box 7590 und 7490 erhalten das Update im nächsten Schritt. Genauere Zeitangaben gibt es dazu aktuell nicht. Bei den FRITZ!WLAN Repeatern und FRITZ!Powerline-Komponenten gibt es das neuste Update bereits für die Geräte FRITZ!WLAN Repeater 1750E, 1160, 310 und 450E sowie FRITZ!Powerline 1260E, 1240E, 540E und 546E. Die größten Änderungen im Update sind WLAN Mesh und die neue grafische Heimnetzübersicht. Auf der Webseite listet AVM die Neuerungen von FRITZ!OS 6.90 noch mal ausführlicher. Wer die Laborversion FRITZ!OS 6.88 installiert hat, kennt die Änderungen schon länger. Wer nicht gerne Vorabversionen testet und bereits unterstützte Geräte besitzt, kann das finale Update ausführen.

WLAN Mesh final in FRITZ!OS 6.90

Etwas verwunderlich, dass FRITZ!OS 6.90 nicht zuerst für das Topmodell 7590 erscheint. Vielleicht ändert sich das schon in den kommenden Tagen. WLAN Mesh hat uns schon in der Vorabversion mit unserer Kombination aus FRITZ!Box 7490 und FRITZ!Powerline 540E gut gefallen. Ohne genaue Messungen gemacht zu haben, waren einige Verbesserungen im WLAN spürbar. Nach unserer temporären Umstellung auf die FRITZ!Box 7590 funktionierte es anfangs auch noch gut, neuere Updates der Labor-Firmware 6.88 führten bei uns aber einige Male zu kurzen Aussetzern z. B. beim Streaming über Zattoo oder Amazon Video oder Netflix. Auch der einfache Aufruf von Webseiten dauerte manchmal ungewöhnlich lange. Unsere FRITZ!Powerline 540E stürzte sogar zweimal komplett ab. Solche Probleme, auch wenn diese nur vereinzelt auftraten, hatten wir vorher nicht. Aber natürlich handelte es sich auch um eine Beta-Version und somit hoffen wir auf ein baldiges finales Update der FRITZ!Box 7590 und 7490. Damit sind diese Probleme dann hoffentlich auch nicht mehr existent.

Quelle: Pressemitteilung

Last Minute Angebote bei Amazon 8 € Amazon-Gutschein Dezember 2018

Weiterlesen
Mrz20

AVM: FRITZ!Box 7590 – neues Topmodell offiziell vorgestellt – weitere neue Geräte – CeBIT 2017

Update 02.06.2017: AVM hat den offiziellen Marktstart für die FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable bekannt gegeben. Nach Pfingsten sollen die Geräte dann bei den ersten Händlern verfügbar sein.

Ursprünglicher Artikel:

Die CeBIT 2017 ist heute in Hannover gestartet, wie bereits im Vorfeld erwartet, stellt AVM sein neues Topmodell in Sachen Routern, die FRITZ!Box 7590 offiziell vor. In den letzten Tagen waren schon einige Infos von Händlern durchgesickert. Nun gibt es offizielle Infos und Fotos. Die FRITZ!Box 7590 richtet sich in erster Linie an Kunden mit einer DSL-Verbindung, kann aber natürlich auch an anderen Anschlüssen genutzt werden. Das neue Spitzenmodell unterstützt Supervectoring 35b und erreicht bis zu 300 MBit/s am Anschluss. Dualband WLAN AC+N mit 4×4 Multi-User MIMO für die verbesserte Einbindung von vielen mobilen Geräten ist ebenfalls mit an Bord. Ansonsten gibt es natürlich DECT-Unterstützung für Telefonie und die Smart Home-Komponenten von AVM. Auch Gigabit-LAN ist vorhanden und auch analoge Telefone und ISDN-Geräte werden weiterhin unterstützt. Zwei USB 3.0-Ports sind neben den vier Gigabit-LAN-Ports ebenfalls vorhanden. Aktuell ist der Verkaufsstart für Mai 2017 geplant. Die offizielle unverbindliche Preisempfehlung wird bei 269 Euro liegen. Unten findet Ihr die offizielle Aufzählung der Ausstattung.

Interessierte Nutzer eines Kabelanschlusses dürfen sich auf die FRITZ!Box 6590 Cable freuen. Diese unterstützt dank der 32×8 DOCSIS-3.0-Kanalbündelung Highspeed-Internet mit bis zu 1,7 GBit/s an dem Kabelanschluss. Auch hier gibt es  Dualband WLAN AC+N mit 4×4 Multi-User MIMO, DECT-Unterstützung, Gigabit-LAN und ISDN. Allerdings muss man bei der Kabelvariante wohl auf USB 3.0 verzichten. Die offiziellen Infos zur Ausstattung (siehe unten) sprechen hier von USB 2.o. Der Markstart ist hier für Juni 2017 geplant.

Ansonsten ist für den Sommer ein neuer WLAN-Stick geplant. Der FRITZ!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO soll auch älteren PCs oder Notebooks die Nutzung von neuen WLAN-Technologien ermöglichen und fit für bessere Übertragungsraten machen. Auch Nutzer von Powerline-Lösungen dürfen sich endlich auf ein neues Gerät freuen. Mit dem FRITZ!Powerline 1260E bekommt man endlich auch eine Lösung mit schnellerem WLAN. Das neue FRITZ!Powerline-Produkt funkt mit WLAN AC (5 GHz) bis zu 866 MBit/s und WLAN N (2,4 GHz) bis zu 400 MBit/s. Ein Gigabit-LAN-Anschluss ist ebenfalls vorhanden. Es wird den Powerline-Adapter einzeln für 119 € geben und als Set für 169 €. Im Juni sollen die ersten Geräte auf den Markt kommen.

Unten findet Ihr die genaueren technischen Daten der kommenden AVM-Produkte. Es wurden bisher noch keine Produktseiten für die Neuheiten eingerichtet. Es gibt derzeit nur eine Übersichtsseite, welche die CeBIT-Neuheiten von AVM zusammenfasst.

Weiterlesen